ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

G'sunde Lebenswelt Schule

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: Regenbogenschule VS 9 Fellach
KoordinatorIn: VD OSR Mag. Metzler-Samonig Margarete, MA
DirektorIn: VD OSR Mag. Metzler-Samonig Margarete, MA
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Die Kooperation mit der Österreichischen Gesundheitskasse im Rahmen des Programms "G'sunde Lebenswelt Schule" wurde fortgesetzt. Die Schwerpunkte umfassten die "Gesunde Ernährung", viele bewegungserziehliche Maßnahmen und die Stärkung der psychosozialen Gesundheit. Dabei wurden neben den Themen im Unterricht, Projekte und Workshops in Kooperation mit der Österreichischen Gesundheitskassa, der XUND INS LEBEN - Gerngroß & Steiner OG, dem Abfallwirtschaftsverbandes, dem Weltladen Villach und Theaterprojekte umgesetzt.
Ziel dieser Projekte war es, die gesunde Lebensführung zu fördern, soziale Kompetenzen zu stärken, Empathie, Verständnis und Achtung vor unterschiedlichen Lebensweisen, kulturellen Unterschieden und Natur zu erfahren. Damit soll eine Sensibilisierung für ökologische und soziale Nachhaltigkeit erreicht werden. Zudem werden die Schüler*innen in ihren Sozialkompetenzen, dazu gehören Selbstwert, Eigenständigkeit innerhalb einer Gruppe versus Gruppendruck, Einsicht in Fehlverhalten und die Kommunikationsfähigkeit, gestärkt.
Ideenwerkstatt Ideenwerkstatt
Ideenwerkstatt Ideenwerkstatt
Wiesenkräuter Wiesenkräuter
Xund ins Leben Xund ins Leben
Auszeichnung "Gesunde Schule" Auszeichnung "Gesunde Schule"
Projekt "Anti-Littering" Projekt "Anti-Littering"
Jubiläum Villacher Saubermacher Jubiläum Villacher Saubermacher
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die Kooperation mit der Österreichischen Gesundheitskasse im Rahmen des Programms "G'sunde Lebenswelt Schule" konnte fortgesetzt werden und ist auch noch für das kommende Schuljahr geplant. Angestrebt wird die Erlangung der Plakette "G'sunde Lebenswelt Schule". Ernährung:
Weiterhin gilt ein Schwerpunkt dem Thema der Gesunden Jause. Dazu gab es wieder die Kooperation mit den Seminarbäuerinnen, die Bio-Schulmilch-Aktion“, einen Workshop zum Thema "Kräuter in der Wiese" und viele Unterrichtseinheiten.
Bewegung:
Ergänzend zum Turnunterricht erfolgt die Kooperation mit ASKÖ- Kärnten und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinen. Für die Lehrerinnen gab es eine SCHILF-Veranstaltung zum Thema "Ballschule". Im kommenden Schuljahr wir die Ballschule unter Anleitung einer Trainerin auch im Turnunterricht umgesetzt werden.
Psychosoziale Gesundheit:
Die Konzepte der "Gewaltfreien Kommunikation" und "Gemeinsam stark werden" und der Einbau von Teilbereichen aus der "Neuen Autorität" wurden in der Arbeit mit den Schüler*innen umgesetzt. In diesem Schuljahr konnte auch das Projekt "Xund ins Leben" in Kooperation mit XUND INS LEBEN - Gerngroß & Steiner OG durchgeführt werden. Ziel dieses Projektes ist es, Gesundheitsschäden vorzubeugen und Themen wie die gesunde Ernährung, die richtige Haltung und soziale Themenbereiche aufzuarbeiten.
Mit dem Theaterstück „Gemeinsam zum Glück stolpern…“ und den darauf aufbauenden Workshops wurden verschiedene Aspekte der Themen „Glück und gutes Leben – buen vivir“ in unterschiedlichen Kulturen, behandelt. Durch die hervorgerufenen Möglichkeiten des Perspektivenwechsels und der Empathie mit anderen Kulturen, wie auch in der Auseinandersetzung mit der eigenen Kultur, konnten Vergleiche zwischen den Ansichten zum „Glück und gutem Leben“ gezogen werden, was wiederum Verständnis und somit Achtung vor unterschiedlichen Lebensweisen, kulturellen Unterschieden und Natur schafft. Damit soll eine Sensibilisierung für ökologische und soziale Nachhaltigkeit erreicht werden.
„… und Du bist raus!“ ein Mitmachmärchen von Toni Tanner und Frank Ströber, bei dem wichtige Sozialkompetenzen mit den Kindern thematisiert werden. Die Schüler*innen werden in ihren Sozialkompetenzen, dazu gehören Selbstwert, Eigenständigkeit innerhalb einer Gruppe versus Gruppendruck, Einsicht in Fehlverhalten (sich entschuldigen, wieder gut machen) und die Kommunikationsfähigkeit, gestärkt.
Materielle Umwelt:
Projekte im Rahmen der Fairtrade-Schule u. a. "Schoko-Workshop, in Kooperation mit dem Weltladen Villach und Workshops und Projekte zu Nachhaltigkeit und Abfallwirtschaft in Kooperation mit dem Abfallwirtschaftsverband der Stadt Villach.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
"Anti-Littering-Projekt"
Gemeinsam mit Frau Sandra Dishu, Abfallberaterin des AWVs Villach, wurden Workshops zur Müllvermeidung und Mülltrennung in den Klassen durchgeführt. Die Schüler*innen der 1a Klasse setzen die gewonnen Erkenntnisse im Rahmen eines Anti-Littering Projektes um. In diesem Follow up Projekt zu den Abfallberatungsworkshops wurden Schilder kreiert, welche Bürger*innen dazu sensibilisieren sollen Ihren Abfall nicht wild in der Umgebung der Schule zu entsorgen.
Im Zuge der Eröffnung des erweiterten Abfallsammelzentrums Villach im Rahmen der „20+1“ -Jubiläumsfeier der Villacher Saubermacher wurde dieses Abfallvermeidungsprojekt präsentiert.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
23

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Im Rahmen dieses Projektes und in Hinblick auf das Alters der teilnehmenden Schüler*innen bedurfte es keiner Berücksichtigung von geschlechterspezifischen Lernzugängen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
VILLACHER SAUBERMACHER: Sandra Dishu, Abfallberaterin des AWVs Villach

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
https://www.villacher-saubermacher.at/wissenswertes/villacher-saubermacher-feiert-20-plus-1/
Homepage der Schule
Facebook "Regenbogenschule VS 9 Villach"

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Schüler*innen reflektierten den Prozess und das Endprodukt
Rückmeldung durch die Stadt Villach und Anerkennung durch offizielle Überreichung eines Anerkennungspreises durch den Bürgermeister der Stadt Villach

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Projekte zu Nachhaltigkeit und Abfallwirtschaft

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Begeisterung der teilnehmenden Schüler*innen
öffentliche Anerkennung

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
In den Jahren der bewussten Auseinandersetzung mit den Prinzipien einer Erziehung, die persönlichkeitsstärkend, umweltbewusst und nach gesunder Lebensführung und nachhaltigem Konsumverhalten orientiert ist, konnte sich viele Aspekte als Schulkultur etablieren. Wir erleben eine zunehmende Stärkung der positiven Zusammenarbeit zwischen Schulerhalter, Schulleitung, Lehrerinnen, nicht lehrenden Personen, Eltern, Schülerinnen und Schülern. Mittlerweile können wir auf die weitreichende Unterstützung aller Schulpartner bauen. Die Zusammenarbeit im Team der Schule ermöglicht uns, uns sehr intensiv mit Kriterien, Maßnahmen und weiteren Entwicklungsschritten auseinanderzusetzen. Der Elternverein unterstützt die Schule in der Entwicklungsarbeit ebenso, wie in der Umsetzung von Projekten. Die Anerkennung des Schulerhalters erfahren wir durch eine weitreichende Unterstützung bei Anliegen, die uns bei der Erfüllung von Kriterien und der Umsetzung von Projekten hilft. Diese Gemeinsamkeit bildet die Basis für das Erreichen von Zielen, eines gestärkten Umweltbewusstseins, bewusster Lebensführung und dem Streben nach Nachhaltigkeit. Dies zu erreichen war nur über eine stete Schulentwicklung möglich.

Wo liegen unsere Stärken?
Klare Haltung aller Beteiligten in Bezug auf gelebte Werte; Teamarbeit;

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Zertifizierte Gesunde Schule