ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Ein weiteres Hochbeet wird gebaut und mit selbst gezogenem Gemüse und Kräutern bepflanzt

Schule: MS Infomedia Rzehakgasse
KoordinatorIn: Kuzmanovic Kristijan, MEd
DirektorIn: HD Lottes Regina
Inhalt
Im Rahmen eines Projekttages haben SchülerInnen einer 1.Klasse mit der Unterstützung einiger SchülerInnen der 4.Klassen und ihrer Werkerziehungs- und Biologielehrer ein weiteres Hochbeet gebaut. Nachdem der Platz zwischen dem alten und dem neuen Gebäude unserer Schule vorbereitet wurde, bauten die Burschen und Mädels unter Anleitung ihrer LehrerInnen das Hochbeet komplett selbstständig. Anschließend wurde es mit zuvor selbst vorgezogenen Gemüsepflanzen und Kräutern bepflanzt. Das Beet wird nun von den SchülerInnen gepflegt und das dort wachsende Gemüse/die dort wachsenden Kräuter im Gegenstand Ernährung und Haushalt verwertet.
Bau des neuen Hochbeetes

Bau des neuen Hochbeetes

Unser Gemüse

Unser Gemüse

Fast fertig

Fast fertig

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
- Bau eines weiteren Hochbeetes, Bepflanzung und Pflege fächerübergreifend - Werkerziehung/Biologie
- Anzucht von Gemüsepflanzen und Kräutern in der Klasse
- „Wo Pflastersteine waren, wachsen jetzt Erdäpfel“ - Anbau von Erdäpfeln auf einer zuvor gepflasterten Fläche
- „Green Classroom“ – Begrünung der Klassenzimmer und des Schulhauses – unsere ersten Schritte zur grünen Schule
- Wiedereinführung des Jahresprojekts (Müllkontrolle, Klassensauberkeit, Demokratieerziehung) nach der Corona-bedingten Zwangspause - die Verantwortung wird wieder mehr den SchülerInnen übergeben

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
Ein weiteres Hochbeet wird gebaut und mit selbst gezogenem Gemüse und Kräutern bepflanzt.
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
20
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Das war nicht notwendig.
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
keine
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Es wurde ein Bericht mit Fotos auf der Schulhomepage sowie auf dem Schul-Instagram-Profil veröffentlicht.
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Im Anschluss an das Projekt wurde mit den SchülerInnen das gesamte Projekt nachbesprochen. Es wurden die gesetzten und erreichten Ziele, sowie die aufgetretenen Schwierigkeiten besprochen. Ebenso wurde bereits der Bau weiterer Beete geplant.
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Betonfläche zwischen den Schulgebäuden wird mit jedem Hochbeet kleiner. Unsere SchülerInnen haben weitere Verantwortungen, sich um ihr selbst angebautes Gemüse zu kümmern. Das Gemüse und die Kräuter werten im Rahmen des Ernährung und Haushalt- Unterrichts in der Schulküche verwendet.
Wo liegen unsere Stärken?
Wir haben schon Erfahrungen mit solchen Projekten und haben bereits alle benötigten Materialen (Werkzeuge für den Bau und Gartengeräte).