ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wasser als Quelle des Lebens

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: VS Ziersdorf
KoordinatorIn: Gritschenberger Irene, BEd.
DirektorIn: VD Mag. Pfeifer Regina, BEd
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Die Schüler:inne der 4b präsentierten der gesamten Schule ihre Erkenntnisse zum Thema Wasser-Verbrauch und Wasser-Sparen in einem gemeinsamen Referat. Hier der Wortlaut, wie die Kinder dies präsentierten:

Wasser-Sparen

Wasserverbrauch – der Jahresverbrauch wurde innerhalb der Klasse verglichen. Wir haben besprochen, dass der Wasserverbrauch abhängig ist von der Personenanzahl im Haushalt und ob man ein Haus oder eine Wohnung hat und ob man einen Garten (mit Pool) hat.
Mehr Personen - mehr Wasserverbrauch
Garten - mehr Wasserverbrauch
Haustiere – vor allem Aquarium - mehr Wasserverbrauch

Wo wird Wasser verbraucht?
- Duschen
- Baden
- Trinken
- Händewaschen
- Gartenpflege
- Kochen
- Waschmaschine
- Geschirrspüler
- Zähne putzen
- WC
- Auto waschen
- Aquarium
- Pool
- Putzen (Fensterputzen, aufwaschen, …)
- Pflanzen gießen


Wie kann Wasser gespart werden?

- Geschirrspüler erst einschalten, wenn er wirklich voll ist.
- Waschmaschine erst einschalten, wenn sie wirklich voll ist.
- Beim WC nicht immer die große Taste drücken – oder je nach WC die Spültaste wieder zurück klappen.
Tropfenden Wasserhahn reparieren.
- Nicht unnötig lange duschen.
- Statt Wasser aus der Wasserleitung zu verwenden mit Regenwasser gießen.
- Wassersparhahn/wassersparenden Duschkopf verwenden.
- Nur so viel Wasser einschenken, wie man in nächster Zeit wirklich trinkt.
- Autowäsche überdenken
- Wasser nicht laufen lassen: Beim Zähneputzen, beim Händewaschen, beim Duschen – wenn man sich einshamponiert währenddessen das Wasser abdrehen.
- Statt zu baden duschen.
- Wasserhahn ordentlich abdrehen.
- Geschirr nicht unnötig oft waschen (Wasserglas den ganzen Tag verwenden)
- Nicht unnötig oft Kleidung wechseln/waschen

Was davon fällt uns besonders schwer:

- Nicht so lange zu duschen.
- Vergesse öfter das Wasser abzudrehen beim Händewaschen/Zähne putzen.
- Manchmal gieße ich die Pflanzen – vor allem die Kakteen – zu viel.
- Kann schwer auf unseren Pool verzichten.
- Verwende öfters mehrere Gläser pro Tag.

Was habt ihr euch davon gemerkt?
Wir danken für eure Aufmerksamkeit.
Schüler:innen bei Versuchen am Ateliertag zum Thema Wasser Schüler:innen bei Versuchen am Ateliertag zum Thema Wasser
Versuchsstation beim Ateliertag Versuchsstation beim Ateliertag
Die Erstklassler machen ebenfalls Versuche mit Wasser. Die Erstklassler machen ebenfalls Versuche mit Wasser.
Schüler der VS Ziersdorf bei ihrer Projektpräsentation Schüler der VS Ziersdorf bei ihrer Projektpräsentation
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 12

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Wir haben sämtliche Vorhaben umgesetzt.
Analyse unseres Wassers in der Gemeinde: dies wurde online in den dritten Klassen eingesehen und mit den Schüler*innen besprochen.
Wasser als Durstlöscher: Wir sind Wasserschule, somit wurde Wasser als Durstlöscher in allen Klassen besprochen und umgesetzt, inkl. Nachmittagsbetreuung
Wie viel Wasser benötigen wir im Haushalt, in der Schule, etc.: wurde in den dritten Klassen theamatisiert. Es wurde zwischen den Ergebnissen der einzelnen Haushalte verglichen.
Besuch der Kläranlage (3. Klassen) wurde umgesetzt
Tiere im Lebensraum Wasser wurde unter anderem projektartig am Ateliertag thematisiert sowie im Laufe des Schuljahres.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Besuch der Kläranlage (3.Klassen), Führung durch Gemeindemitarbeiter
Ateliertag mit Versuchsstationen, Malstationen, Tiere im Wasser, Wasser-Tänze, Wasser als Lebensquelle (Taufe) im Juni 2022 klassendurchmischt
Wasserschule- Umsetzung in allen Klassen
Wasserverbrauch daheim und in der Schule vergleichen, umrechnen
Sparmaßnahmen im Wasserverbrauch, Verwendung von Regenwasser
Wasserqualität: Trinkwasser aus der Leitung als kostbares Gut gibt es nicht in allen Ländern (regionale Unterschiede)
Wasserverkostung (Wasser schmeckt nicht überall gleich, unterschiedliche Regionen)

Weiteres Themenfeld: Anlegen eines Schulbeetes und Anpflanzen von Gemüse und Kräutern zum eigenen Verzehr

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
166

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Bei diesem Thema nicht relevant.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Gemeinde

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage-Bericht, Gemeindezeitung
Vortrag der Schüler über "Wasserverbrauch und wie Wasser gespart werden kann in anderen Klassen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Fragestellung einige Monate später: Hat sich die Beschäftigung mit dem Thema "Wasser-sparen" bei dir daheim sehr/ein wenig/fast nicht/gar nicht ausgewirkt?

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Wasser als Quelle des Lebens

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Wenn sich die intensive Beschäftigung nachhaltig in der SChule und daheim auswirkt: bewusster Umgang mit Wasser.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Bewusstsein der Kinder.

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
Umwelt Wissen