ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Eulen - Geheimnisvolle Vögel

Schule: BG/BRG WEIZ
KoordinatorIn: Mag. Landauf Andrea, MA
DirektorIn: Mag. Söllinger Sabina
Inhalt
Eulen nach Athen tragen; die Eule, das Symboltier von Athena und Minerva steht für Weisheit; sie kann Glück bringen, aber auch Unglück. Sie begegnet uns im Märchen und in Fabeln; ist als Kunstobjekt von Sammlern sehr geschätzt und so manche Institution wählt die Eule als Logo.

Am 26. Mai 2011 wurde in der Raiffeisenbank Weiz die Ausstellung
"Eulen" - Geheimnisvolle Vögel unter der Leitung von Prof. Anna Jenner eröffnet.
Von der 1. bis zur 6. Klasse beteiligten sich Schülerinnen und Schüler und arbeiteten auf verschiedene Weise zu diesem Thema:
Die SchülerInnen der 1. Klasse berichteten von ihrem Lehrausgang in die Eulenpflegestation und weckten mit dem selbst gebastelten Eulen-Domino und einem Plakat das naturwissenschaftliche Interesse. Ein Kurzfilm gibt ihre Eindrücke über diese schützenswerten Tiere wieder.
In den Bildnerischen Fächern entstanden Bilder und Plastiken. In den verschiedensten Techniken versuchten die SchülerInnen das Wesen dieses geheimnisvollen Vogel zu präsentieren. Einige konzentrierten sich vor allem auf den Blick, der sollte gefährlich und stechend sein. Andere versuchten in lasierender Malweise die Weichheit des Gefieders darzustellen. Bei vielen Bildern überragt der Vögel das übliche Bildformat und man hat den Eindruck, jetzt fliegt er auf und davon.
Statischer sind die Grafiken. Es gibt Feder-, Pinselzeichnungen und Linolschnitte. Sie entstanden in den 1., 2. und 4. Klassen.
Von der 4a Klasse sind einige, sehr dekorativ wirkende Eulenmosaike ausgestellt, aber besonders eindrucksvoll sind die Eulen aus gebranntem Ton, die in der 6a entstanden sind. In dieser Klasse entstanden auch ein Eulenmobile aus Draht und eine Papiermachéeule, die ihre Weisheit zur Schau stellt.
In der Spielecke der Bank sind während der Eulenausstellung Eulenpuzzle und Hampeleulen zu finden. Sie und auch einige nette Papiermachéeulen wurden im Werkunterricht geschaffen.
Mit viel Enthusiasmus präsentierten Schüler der Unterstufe bei der Eröffnung Eulengedichte und Eulengeschichten (auch in französischer Sprache), und ein Ausdruckstanz der 2a führte das Publikum in einen finsteren Wald. Die Schülerinnen der 4a referierten über die kulturgeschichtliche Bedeutung, sie sprachen über den Aberglauben und seine unterschiedlichen Erscheinungsformen und darüber, dass die Eule heute wieder in den Märchen und Romanen vorkommt. Harry Potter wurde als Beispiel gebracht.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
SPIN