ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Fensterbankgarten

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: NNOEMS Kautzen
KoordinatorIn: Exl Marlene, BEd
DirektorIn: HOL Popp Helga
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Reduzieren von Emissionen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Die Schülerinnen und Schüler der 1. & 2. Klasse legten im Biologieunterricht einen Fensterbankgarten an. Es wurden neben Kräutern auch verschiedene Gemüsesorten und Erdbeeren angebaut. Die Kinder waren für das Gießen der Pflänzchen selbst verantwortlich und dabei sehr gewissenhaft. Die Schülerinnen und Schüler waren mit voller Freude dabei und beobachteten begeistert die heranwachsenden Pflanzen. Einige erkannten ihren „grünen Daumen“ und konnten bald erste Erfolge erkennen.
Pflanzenaufzucht Pflanzenaufzucht
Pflanzenaufzucht - Petersilie Pflanzenaufzucht - Petersilie
Erfolge im eigenen Garten Erfolge im eigenen Garten
Erfolge im eigenen Garten Erfolge im eigenen Garten
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Fensterbankgarten - regional & saisonal
Die Schülerinnen und Schüler der 1. & 2. Klasse legten im Biologieunterricht einen Fensterbankgarten an.

Artenvielfalt vor der Schule – Im Rahmen des Schulgartenjahres wurde eine Schmetterlings- und Bienenweide angebaut. Mit Bestimmungsbüchern und Becherlupen ausgestattet wurde zu unterschiedlichen Zeiten die Artenvielfalt erforscht.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Fensterbankgarten - regional & saisonal
Die Schülerinnen und Schüler der 1. & 2. Klasse legten im Biologieunterricht einen Fensterbankgarten an. Es wurden neben Kräutern auch verschiedene Gemüsesorten und Erdbeeren angebaut. Die Kinder waren für das Gießen der Pflänzchen selbst verantwortlich und dabei sehr gewissenhaft. Die Schülerinnen und Schüler waren mit voller Freude dabei und beobachteten begeistert die heranwachsenden Pflanzen. Einige erkannten ihren „grünen Daumen“ und konnten bald erste Erfolge erkennen.

Artenvielfalt vor der Schule – Im Rahmen des Schulgartenjahres wurde eine Schmetterlings- und Bienenweide angebaut. Während die Pflänzchen heranwuchsen, wurde diese Weide besucht und erforscht welche Insekten/Spinnentiere sich hier tummelten. Mit Bestimmungsbüchern und Becherlupen ausgestattet wurde zu unterschiedlichen Zeiten die Artenvielfalt erforscht. Die Schülerinnen und Schüler stellten überrascht fest, das sich im Ökosystem Wiese/Weide einiges tut. Stolperstein hierbei war „die Angst vor Krabbeltieren“ bei einigen Kindern.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Reduzieren von Emissionen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
23

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Keine spezielle Differenzierung - es wurde im Klassenverband gearbeitet

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Im Rahmen des Biologieunterrichts wurde über die Erfolge beim Anlegen des Gartens gesprochen.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Schülerinnen und Schüler konnten ihre selbst gezogenen Pflänzchen mitnehmen und nach den Sommerferien wurde sogar von Ernteerfolgen berichtet.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Einige Schülerinnen und Schüler haben ihren "grünen Daumen" entdeckt und sehen das Anbauen und Ernten im eigenen Garten mit anderen Augen. Sie haben erkannt, dass man vieles selbst anbauen kann und so sehr regional und saisonal leben kann.

Wo liegen unsere Stärken?
Die Zusammenarbeit im Lehrkörper funktioniert sehr gut, daher ist ein fächerübergreifendes Arbeiten gut möglich und den Schülern kann die Zeit und der Raum gegeben werden um sich gewissenhaft mit den Dingen auseinandersetzen zu können.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule