ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Jahresthema: "There is no planet B"

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: Fachschule für Sozialberufe Gleiss
KoordinatorIn: VL Gratzer Monika
DirektorIn: Mag. Geiger Andreas
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Aktionstag: Der Start in den Aktionstag wurde mit einem gemeinsamen Frühstück aus regionalen und nachhaltigen Produkten gesetzt, das auch gemeinsam vorbereitet wurde.
In einem Online-Workshop der Umweltorganisation Global2000 beschäftigten sich die SchülerInnen mit den vielfältigen Auswirkungen unseres Plastik-Konsums und der Möglichkeiten Plastik zu vermeiden.
Kreative Workshops wie die Herstellung von Bienenwachstüchern und die Erzeugung von selbstgemachten Kosmetikprodukten unter Anleitung von Fr. Pamela Kefer weckten großes Interesse bei den SchülerInnen.
Abgerundet wurde der Tag noch durch die Vorführung des Films „Plastic Planet“.
Es wurde in allen Gegenständen ein Beitrag geleistet.
ZB: Fair Trade, Ökologischer Fußabdruck. Kritischer Einkauf , Abfallvermeidung/Mülltrennung, Problemfeld: Verpackungsmaterial in der Pflege, Spielzeug, Umgang mit Material/Verschwendung im Kreativunterricht -Upcycling, Klimawandel,...
Workshop: Green Jobs
Aktion: Stopp littering
Teilnahme an der Klimabündnisaktion: "Bike-rider"
Film: Welcome to Sodom
Workshop am Aktionstag : Bienenwachstücher Workshop am Aktionstag : Bienenwachstücher
Frühstücksbuffet am Aktionstag Frühstücksbuffet am Aktionstag
Gewinnerinnen  bei Bike-rider Gewinnerinnen bei Bike-rider
Radtour Radtour
Aktion: Stopp littering Aktion: Stopp littering
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 15

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Da im Schuljahr 2020/21 wegen Corona unser Jahresthema "There is no planet B" etwas zu kurz kam, haben wir dieses Jahresthema im Schuljahr 2021/22 weitergeführt.
Es wurde in allen Gegenständen ein Beitrag geleistet.
ZB: Fair Trade, Ökologischer Fußabdruck. Kritischer Einkauf , Abfallvermeidung/Mülltrennung, Problemfeld: Verpackungsmaterial in der Pflege, Spielzeug, Umgang mit Material/Verschwendung im Kreativunterricht -Upcycling, Klimawandel,....
Aktionstag: zum Jahresthema
Film: Welcome to Sodom
Workshop: Green Jobs
Aktion: Stopp littering
Teilnahme an der Klimabündnisaktion: "Bike-rider"

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Aktionstag zum Jahresthema: "There is no planet B"
Im Zuge des Aktionstages konnten die SchülerInnen anstelle des regulären Stundenplans einen Lerntag der etwas anderen Art erleben.

Der Start in den Aktionstag wurde mit einem gemeinsamen Frühstück gesetzt, das auch gemeinsam vorbereitet wurde. Das Frühstücksbuffet bot nicht nur ein reichhaltiges Angebot aus regionalen und nachhaltigen Produkten, sondern gab der ganzen Schulgemeinschaft die Möglichkeit, in ungezwungenem Rahmen gemeinsam in den Tag zu starten.

In einem Online-Workshop der Umweltorganisation Global2000 beschäftigten sich die SchülerInnen mit den vielfältigen Auswirkungen unseres Plastik-Konsums und der Möglichkeiten Plastik zu vermeiden. In kreativen Workshops probierten sie dann Möglichkeiten des Upcyclings von Altkleidung, die Herstellung von Bienenwachstüchern und die Erzeugung von selbstgemachten Kosmetikprodukten unter Anleitung von Fr. Pamela Kefer. Abgerundet wurde der Tag noch durch die Vorführung des Films „Plastic Planet“.

Der Aktionstag bewies einmal mehr, dass von Seite der SchülerInnen großes Interesse besteht, sich mit aktuellen Themen aus dem unmittelbaren Lebensumfeld intensiv zu befassen und sich Gedanken zu einem nachhaltigen Lebensstil zu machen.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
49

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Nein

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Workshop mit Fr. Pamela Kefer - Naturkosmetik

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage, Pressebericht, Instergram, Jahresbericht

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Evaluierung: Das Feedback der SchülerInnen wurde eingeholt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"There is no planet B"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der Begeisterung der SchülerInnen - es war ein gemeinsames Frühstück möglich :-) (Corona),
die Werkstücke (Bienenwachstücher, Upcycling - Taschen und das selbstgemachte, feste Haarshampoo) wurden gerne mitgenommen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Sensibilisierung und Motivation!

Wo liegen unsere Stärken?
Kleine Schule (3 Klassen), im Engagement aller, in der guten Teamarbeit

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
In unserer Schule arbeiten alle Unterrichtsgegenstände am Jahresthema.