ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Klimafitte Schule": Anlegen einer Hecke

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: TNMS Lembach
KoordinatorIn: HOL Habringer Josef
DirektorIn: SL Meixner Karin
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
In diesem Schuljahr wurde das Projekt „Natur im Schulgarten“ umgesetzt. Im Schulgelände wurde unter Mitwirkung der beiden 4. Klassen eine insektenfreundliche Hecke gepflanzt, die zahlreiche Funktionen erfüllen wird: Klimaregulation und Luftfilterung, Abkühlen der Luft bei Sonnenschein, Sicht- und Lärmschutz, Lebensraum für Tiere, Lerninsel und Naschgarten, optische Bereicherung.
Ziel des Projektes war, den Schüler*innen die heimische Flora und Fauna näher zu bringen und durch Artenvielfalt gegen Monokultur vorzugehen.
Junge naturnahe Gärtner*innen Junge naturnahe Gärtner*innen
Gärtnermeister mit begeistertem "Lehrling" Gärtnermeister mit begeistertem "Lehrling"
respektvoller Kniefall vor der jungen Pflanze respektvoller Kniefall vor der jungen Pflanze
begeisterte Schulsprecherin als leuchtendes Vorbild in Sachen "naturnahes Gärtnern" begeisterte Schulsprecherin als leuchtendes Vorbild in Sachen "naturnahes Gärtnern"
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 10

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Verstärkte Verankerung der 17 SDG's im Unterricht:

1. SDG`s-Adventkalender
In der Vorweihnachtszeit bekamen alle Schüler*innen und Lehrer*innen einen ganz besonderen Adventkalender geschenkt: einen SDG`s Adventkalender. Ab 1. Dezember hängten die jeweiligen Klassensprecher*innen, die bei einer Sitzung des Schulparlaments darauf vorbereitet wurden, an jedem Schultag ein Nachhaltigkeitsziel in Form eines färbigen Info-Blattes an eine Schnur und erklärten es auf kindgerechte Weise. Außerdem wurde bei jedem SDG besprochen, wie jeder Einzelne einen Beitrag zur Verwirklichung dieses Ziels leisten kann.
2. SDG-Weihnachtsgeschenk
Alle Lehrer*innen schenkten der Schulleiterin zu Weihnachten im Rahmen des CARITAS –Projekts „Schenken mit Sinn“ eine Ziege (SDG Nr. 1).
3. SDG-Zeichnungen
Im Kunstunterricht malten die Kinder der 1. und 2. Klassen mit Farbstiften, Deckfarben bzw. Wachsmalkreiden Bilder zu individuell ausgewählten Nachhaltigkeitszielen. Die so entstandenen Kunstwerke wurden im Unterricht thematisch besprochen und dann in der Aula für alle Schüler*innen präsentiert.
4. SDG`s- Klassenprojekte
Im Schulparlament wurde allen Klassensprechern und ihren Vertreter*innen der Plan erläutert, ein selbstgewähltes Nachhaltigkeitsziel zu verwirklichen. In den darauffolgenden Tagen einigten sich die Schüler*innen jeder Klasse auf ein Projekt mit Bezug zu einem SDG, das sie im Laufe des Schuljahres in die Tat umsetzten.

5. Projekt "Klimafitte Schule": Anlegen einer Hecke

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Natur im Schulgarten der Technisch Naturwissenschaftlichen MS Lembach

In diesem Schuljahr wurde auf Initiative von ÖKOLOG-Leiter Josef Habringer das Projekt „Natur im Schulgarten“ umgesetzt. Im Schulgelände wurde unter Mitwirkung der beiden 4. Klassen eine insektenfreundliche Hecke gepflanzt, die zahlreiche Funktionen erfüllen wird: Klimaregulation und Luftfilterung, Abkühlen der Luft bei Sonnenschein, Sicht- und Lärmschutz, Lebensraum für Tiere, Lerninsel und Naschgarten, optische Bereicherung.
Ziel des Projektes war, den Schüler*innen die heimische Flora und Fauna näher zu bringen und durch Artenvielfalt gegen Monokultur vorzugehen. Mit tatkräftiger Unterstützung durch Eltern und Gärtnermeister Josef Amerstorfer wurde das Projekt in kürzester Zeit verwirklicht. Herr Dietmar Höllinger schenkte der Schule und den Schüler*innen KIRI-Bäume, die mit Hilfe ihrer großen Blätter viel CO2 binden und daher als sehr klimafreundlich gelten. Bei einem späteren Klassentreffen werden die engagierten Jugendlichen die Früchte ihrer Arbeit bestaunen können.
Ein großer Dank gebührt Herrn Beißmann, Herrn Höltschl, Herrn Mayrhofer und all den Eltern, die Pflanzen gespendet haben.
Der neue Schulgarten ist ein bedeutender Schritt, um die TNMS klimafit zu machen.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
34

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Buben und Mädchen waren gleichermaßen in die Projektaktivitäten eingebunden.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Der Boden wurde vom Vater eines Schülers (Bagger-Unternehmer) mechanisch vorbereitet.
Die Fräsarbeiten erfolgten durch einen örtlichen Gärtnermeister.
Von einem weiteren Gärtnermeister erhielten die Schüler*innen und Lehrer*innen je einen KIRI - Baum.
Eltern spendeten junge Sträucher.
Die Gemeinde stellte finanzielle Mittel zur Verfügung.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Veröffentlichung auf der Schulhomepage sowie in diversen regionalen Printmedien

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Schulsprecherin:

"Vielen, einschließlich mir, ist aufgefallen, wie viel Spaß das Gärtnern eigentlich machen kann und wir kümmern uns nun zu Hause um den geschenkten KIRI-Baum."

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Umsetzung von SDG-Zielen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Positive Rückmeldungen der Bürgermeisterin, der Gemeindebevölkerung und vor allem der Schulgemeinschaft

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
nachhaltige Bewusstseinsbildung,
Sensibilisierung bzw. Information über die positiven Auswirkungen von klimafreundlicher Gartengestaltung

Wo liegen unsere Stärken?
Einsatz für den Klimaschutz, Ideenreichtum, Innovation, Teamgeist, Engagement, Ausdauer, Zielstrebigkeit, Begeisterungsfähigkeit, Motivation und Durchhaltevermögen

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Klimabündnis-Schule
Erasmus+