ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Faszinierende Fledermäuse kennenlernen und schützen

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: ÖKO-Mittelschule Pöchlarn
KoordinatorIn: Scheer Petra
DirektorIn: Direktor Mandic Markus, BEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Im Schuljahr 2021/22 standen die faszinierenden Fledermäuse im Mittelpunkt unseres Interesses. Nach Vorträgen durch Experten des KFFÖ und diversen Workshops sowie einer "Fledermausnacht" bauten wir Fledermausersatzquartiere und hängten diese in unserem 2 ha großen Naturlehrgebiet, in dem 9 verschiedene Fledermausarten festgestellt werden konnten, auf.
Daneben führen wir schon seit mehreren Jahren Pflegeschutzmaßnahmen zur Erhaltung des Osterluzeifalters am Rindfleischberg durch. Wir betreuen außerdem 16 Hochbeete im Schulgarten und verbringen mit unseren ÖKO-Lehrerinnen viele Stunden an vielen Nachmittagen in der Natur, um unsere Artenkenntnisse zu vertiefen, denn nur was man kennt, vermag man auch zu schätzen und zu schützen. In unserem Naturlehrgebiet, dem 2 ha großen Brunnenschutzgebiet Pöchlarns, lernen wir mit allen Sinnen und helfen bei nötigen Arbeiten wie Wiese rechen und Wege freischneiden.
Mag Katharina Bürger KFFÖ hält Vorträge über Fledermäuse Mag Katharina Bürger KFFÖ hält Vorträge über Fledermäuse
Bartfledermaus ins Netz gegangen Bartfledermaus ins Netz gegangen
Fledermausnetz gespannt Fledermausnetz gespannt
Montage der Fledermausersatzquartiere Montage der Fledermausersatzquartiere
Bartfledermaus wird vermessen Bartfledermaus wird vermessen
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 7

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Das geplante Fledermaus-Projekt wurde erfolgreich umgesetzt.
Eine Klimahecke wurde im Schulgarten gepflanzt.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Wir schützen die faszinierenden Fledermäuse
Im Rahmen des Projekts „Naturlandschätze – meine Gemeinde macht mit“ war die ÖKO-Mittelschule Pöchlarn für Fledermäuse und Fledermausschutz aktiv:
Am 20. September informierte die Fledermausexpertin Katharina Bürger vom KFFÖ in 2 Vorträgen alle Schüler und Schülerinnen über die Merkmale und Lebensweise der Fledermäuse.
Am Abend desselben Tages waren die Mädchen und Burschen der 3. und 4. Klasse mit ihren Lehrerinnen und dem Herrn Direktor im Brunnenschutzgebiet, wo in der Dämmerung bis in die finstere Nacht hinein Fledermäuse beobachtet wurden und im Bat-Detektor gehört werden konnten. "Fledermäuse flatterten über unseren Köpfen hin und her und das beeindruckte uns ziemlich, aber am spannendsten war es, die ins Netz gegangene Bartfledermaus ganz aus der Nähe zu sehen." Diese Bartfledermaus wurde von allen Seiten bestaunt, von den Experten vermessen und anschließend wieder freigelassen.
9 Fledermausarten konnten in diesem 2 ha großen Gebiet festgestellt werden.
Fasziniert von den Fledermäusen beschlossen die Schülerinnen und Lehrerinnen, sich in diesem Schuljahr noch mehr mit den einzigartigen Säugetieren zu befassen und für ihren Schutz einzutreten. Mit vielen interessanten Unterrichtsmaterialien wurden Workshops zusammengestellt und durchgeführt. Gebastelte Fledermäuse zierten das gesamte Schulhaus und im Werkunterricht wurden Fledermausersatzquartiere gebaut. Im Frühjahr wurden diese im Brunnenschutzgebiet aufgehängt, damit die Fledermäuse genug Unterkünfte finden.
Und das ist klar: Wir wollen uns für den Fledermausschutz weiterhin einsetzen!

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
100

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Mädchen und Burschen sind gleichermaßen interessiert an Fledermäusen und begeistert davon, sich tatkräftig für den Fledermausschutz einzusetzen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Naturschutzabteilung des Landes NÖ
KFFÖ: Koordinationsstelle für Fledermausschutz und Fledermausforschung in Österreich - Mag. Katharina Bürger
Technisches Büro für Landschaftsplanung - DI Thomas Holzer
Gemeinde Pöchlarn - Benjamin Wippel

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage der ÖKO-Mittelschule Pöchlarn
Pöchlarn Aktuell - Stadtnachrichten
Bericht des KFFÖ
Bezirkszeitung

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Vorträge einer Expertin lieferten umfangreiche Informationen.
Workshops mit tollem Anschauungsmaterial, zur Verfügung gestellt vom KFFÖ, wurden durchgeführt.
Fotos wurden präsentiert.
Schüler und Schülerinnen eigneten sich im Laufe des Projekts spezielles Wissen über Fledermäuse an, auch Lehrer und Lehrerinnen vertieften ihr Fachwissen.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Jahresziel 4: Biotoppflege: SchülerInnen übernehmen Verantwortung für sich selbst und ihre Umwelt

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die SchülerInnen zeigen große Begeisterung für Flermäuse und weisen Fachwissen auf.
Im Brunnenschutzgebiet hängen viele Fledermausersatzquartiere, die von den SchülerInnen im Werkunterricht gebaut wurden.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Es gibt Fledermausersatzquartiere im Naturlehrgebiet.
Alle Beteiligten konnten Wissen erlangen bzw vertiefen, und nur was man kennt, mag man auch schützen.

Wo liegen unsere Stärken?
Projekte werden mit viel Interesse und Engagement angenommen, durchgeführt und auch auf längere Sicht durchgezogen. Alle arbeiten mit viel Einsatz und Freude.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule

Weitere Netzwerke
ENU