ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Vertikaler Garten

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: MMS 12 Harbachschule
KoordinatorIn: Professorin Scheuwimmer Anita, BEd
DirektorIn: Dir. Huber Christine, MA BEd
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Aus einer alten Leiter, Tetra-Packs, PET-Flaschen und Wollresten entstand ein wunderschöner vertikaler Garten, der ab sofort unser Schulhaus ziert und die heißen Wochen vor den Sommerferien etwas erträglicher macht.
Ausprobieren verschiedener Werkzeuge und Techniken Ausprobieren verschiedener Werkzeuge und Techniken
Neugestaltung der alten Leiter Neugestaltung der alten Leiter
Basteln von Blumentöpfen aus Tetra-Packs und PET-Flaschen Basteln von Blumentöpfen aus Tetra-Packs und PET-Flaschen
Als Musikmittelschule basteln wir manche Musikinstrumente selber, wie z.B. unsere Regenmacher Als Musikmittelschule basteln wir manche Musikinstrumente selber, wie z.B. unsere Regenmacher
Dieser tolle vertikale Garten ziert ab sofort unser Schulhaus. Dieser tolle vertikale Garten ziert ab sofort unser Schulhaus.
Der fertige Vertical Garden und die beiden selbst gemachten Regenmacher mit der fleißigen Gruppe Der fertige Vertical Garden und die beiden selbst gemachten Regenmacher mit der fleißigen Gruppe
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Nach den Osterferien fand erneut die Verantwortungswoche statt. Jede Klasse hat zu diesem Thema ein Projekt durchgeführt.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Vertikaler Garten

Da es im Schulgebäude in den Sommermonaten immer wider recht heiß wird und wir wissen, dass Pflanzen dabei Abhilfe schaffen können, hat unsere 1c heuer einen vertikalen Garten gebaut.

Dazu haben wir eine klapprige Stehleiter auf willhaben.at geschenkt bekommen und im Werkraum repariert bzw. verschönert. Aus PET-Flaschen und Tetrapacks haben wir Blumentöpfe gebastelt und danach auch bepflanzt. Die Pflanzenbableger sammelten wir in der Schule, natürlich haben wir nur torffreie Blumenerde verwendet.
Die Blumentöpfe wurden mit Wollresten an der Leiter befestigt.

Die fertige Leiter steht in unserer Aula. Schüler und Schülerinnen der 1c gießen die Pflanzen regelmäßig. Alle Lehrpersonen sind herzlich dazu eingeladen, noch mehr Blumentöpfe anzufertigen und dazuzuhängen.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
22

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die 11 Burschen und 11 Mädchen haben jeden Projektschritt ausprobiert. Sägen, schrauben, schleifen, lackieren, hämmern, brennen, anmalen, bepflanzen... Jede/r durfte eigenes Können zur Schau stellen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
keine

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Leiter steht in der Aula und ist somit für alle Besucher unserer Schule ein toller Blickfang. Beim Elternabend haben wir eine Infotafel dazugehängt.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Gemeinsam mit den beteiligten SchüerInnen haben wir die Arbeitsschritte und unser Ergebnis mündlich reflektiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Projektwoche "Verantwortung"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Freude der Kinder am Ausprobieren und Arbeiten mit verschiedenen Werkzeugen. Die fertige Leiter schaut toll aus, es kommen immer wider positive Rückmeldungen von anderen SchülerInnen, Eltern und anderen BesucherInnen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Schöner Dekogegenstand, verbessert das Schulklima etwas.

Wo liegen unsere Stärken?
Sich einfach trauen was Neues auszuprobieren.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken