ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

💡"Energie sparen"💡

Schule: VS Dr.Schärf Kapfenberg
KoordinatorIn: VD Schwendenwein Martin, BEd.
DirektorIn: VD Schwendenwein Martin, BEd.
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
Inhalt
"Energie sparen" im gesamten Schulhaus
Überall wird Energie gespart.
Wir wollen in unserer Schule auch unseren Beitrag leisten.
Bewegungsmelder Lichtquellen Gang

Bewegungsmelder Lichtquellen Gang

Hinweise zum Lüften in jedem Klassenraum

Hinweise zum Lüften in jedem Klassenraum

Hinweis zum Licht ausschalten

Hinweis zum Licht ausschalten

Plakate in jedem Klassenraum

Plakate in jedem Klassenraum

"Lichtbeauftragte"

"Lichtbeauftragte"

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Wir haben leider im Vorjahr aufgrund der "Corona-Pandemie" keinen Jahresbericht abgegeben.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
"ENERGIE SPAREN"
Wir wollen im ganzen Schulhaus Energie einsparen.
- Licht nur einschalten, wenn es notwendig ist
- Licht im Gang mit Bewegungsmeldern ausgestattet
- angemessene Raumtemperatur (Temperatureinstellung Heizkörper)
- keine gekippten Fenster
- Stoß- und Querlüften
- Plakate in jeder Klasse zum Thema
- "Licht-Beauftragte": Ausgewählte Kinder kontrollieren täglich, ob Lichtquellen unnötig eingeschaltet sind

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gestalten von Schul- und Freiräumen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
125

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Die Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Kapfenberg ist von großer Bedeutung, vor allem bei der Umstellung auf Bewegungsmelder im Gangbereich.
Auch das Reinigungspersonal am Nachmittag wurde auf unsere Maßnahmen hingewiesen und veranlasst diese (gekippte Fenster, Licht,...) auch umzusetzen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Maßnahme wurde in Form von Plakaten präsentiert.
Eltern bzw. Erziehungsberechtigte sehen diese Plakate z. B. bei Elternsprechtagen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"Energie sparen" im Schulhaus

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Unsere Schüler und Schülerinnen waren sehr aufmerksam, vor allem wenn es um das Thema Licht ging. Sie berichteten auch ihren Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Zu Hause wurden diese Maßnahmen dann umgesetzt - Eltern berichteten uns bei Gesprächen darüber.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Alle in der Schule Anwesenden (Lehrpersonen, SchülerInnen, Reinigungspersonal) versuchen Energie einzusparen. Alle sind sorgsamer im Umgang.

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Vor allem im Sachunterricht werden Klima- und Umweltthemen bearbeitet. Aber auch in Deutsch und Mathematik fließen immer wieder Themen mit ein. Auch über aktuelle Geschehnisse wird z. B. im Morgenkreis gesprochen bzw. auftretende Fragen beantwortet.