ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Pflanzung einer Wildblumenwiese und Errichtung von Insektenhotels durch ein Upcycling-Projekt

Schule: MS Infomedia Rzehakgasse
KoordinatorIn: Kuzmanovic Kristijan, MEd
DirektorIn: HD Lottes Regina
Inhalt
Neben unseren Hochbeeten befindet sich ein Grünstreifen der regelmäßig gemäht wurde. Wir haben beschlossen, diesen Grünstreifen in eine Wildblumenwiese als Insektennahrungsquelle umzuwandeln.
Dafür wurden im Frühjahr Wildblumensamen ausgestreut, die auch sehr rasch zu keimen und wachsen begonnen haben. Im Anschluss wurden im Rahmen des Werkunterrichts Schilder mit verschiedenen Aufschriften, ein Beispiel ist: "Mähen verboten - hier leben Insekten", gebaut. Dadurch wurde sichergestellt, dass unsere Wiese nicht aus Versehen durch die Gärtner gemäht wurde.
Außerdem haben die 2.Klassen im Werkunterricht Insektenhotels im Rahmen eines Upcycling-Projekt gebaut. Diese wurden natürlich direkt neben unsere Wildblumenwiese angebracht. Sobald die ersten Blüten offen waren, tummelten sich schon zahlreiche Insekten auf der Wiese. Rasch haben wir immer mehr Arten entdeckt - sogar einige Honigbienen haben den Weg zu uns gefunden.
Unsere Insektenhotels

Unsere Insektenhotels

Insektenhotels

Insektenhotels

Bau unserer Schilder

Bau unserer Schilder

Unsere fertigen Schilder

Unsere fertigen Schilder

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
- Mülltrennung in Altpapier, Plastikflaschen und Restmüll
- Am Ende des Schultages wird die Klasse gekehrt, die Sessel hinaufgestellt, die Fenster geschlossen und das Licht abgedreht
- Wöchentlich findet eine Müllkontrolle statt
- Täglich wird die Klassensauberkeit überprüft
- Kommunikation der Ziele, Aufgaben und Verantwortlichkeiten
- Bildung eines LehrerInnen-Teams zur Müllkontrolle
- Schulung der SchülerInnen für die Durchführung der Müllkontrolle
- Monatliche Auswertung der Mülltrennung und Klassensauberkeit
- Jahresauswertung der Mülltrennung und Klassensauberkeit
- Green-Classroom: Die Klassenräume der 1.Klassen wurden bepflanzt
- Errichtung eines neuen Hochbeets in Kooperation mit dem "Wiener Schulfruchtprogramm"
- Anzucht von Gemüse- und Kräuterpflanzen für unsere Hochbeete
- Behandlung der Hochbeete mit einer Holzschutzlasur
- Pflanzung einer Wildblumenwiese als Insektenweide
- Bau von Insektenhotels

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Pflanzung einer Wildblumenwiese und Bau von Insektenhotels

Neben unseren Hochbeeten befindet sich ein Grünstreifen der regelmäßig gemäht wurde. Wir haben beschlossen, diesen Grünstreifen in eine Wildblumenwies als Insektennahrungsquelle umzuwandeln.
Dafür wurden im Frühjahr Wildblumensamen ausgestreut, die auch sehr rasch zu keimen und wachsen begonnen haben. Im Anschluss wurden im Rahmen des Werkunterrichts Schilder gebastelt mit verschiedenen Aufschriften, ein Beispiel ist: "Mähen verboten - hier leben Insekten". Dadurch wurde sichergestellt, dass unsere Wiese nicht aus Versehen durch die Gärtner gemäht wurde.
Außerdem haben die 2.Klassen im Werkunterricht Insektenhotels durch ein Upcycling-Projekt gebaut. Diese wurden natürlich direkt neben unsere Wildblumenwiese angebracht. Sobald die ersten Blüten offen waren, tummelten sich schon zahlreiche Insekten auf der Wiese. Rasch haben wir immer mehr Arten entdeckt - sogar einige Honigbienen haben den Weg zu uns gefunden.

Handlungsbereiche
Keine Handlungsbereiche vorhanden

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
50

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Sowohl Schüler als auch Schülerinnen haben dieselben Arbeiten und Aufgaben durchgeführt. Es musste daher nichts berücksichtigt werden.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Wir haben Wildblumensamen von einer benachbarten Gärtnerei erhalten.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Fotos der Arbeiten in verschiedenen Etappen wurden mit kurzen Berichten auf unserer Schulhomepage, unserer Schul-Facebook-Seite und auf unserer Schul-Instagram-Seite gepostet.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt wurde nachbesprochen, als die Wildblumen anfingen zu wachsen und die ersten Insekten sich angesiedelt haben. Daraufhin haben wir mit den beteiligten Klassen wöchentlich Bilanz gezogen, die Insekten und die Wiese beobachtet/ begutachtet und den deutlich ersichtlichen Nutzen besprochen. Für unsere SchülerInnen war er sehr schnell ersichtlich, was aus ihrer Arbeit geworden ist. Es waren wöchentlich deutliche Fortschritte sichtbar.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Pflanzung einer Wildblumenwiese und Errichtung von Insektenhotels durch ein Upcycling-Projekt.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Wildblumen wuchsen rasch und fingen sehr schnell zu blühen an. Es sah sehr schnell viel schöner aus, als der "nackte grüne Rasen". Die Vielfallt und der Duft der Blumen überraschte selbst die Lehrkräfte. Sobald die ersten Blüten offen waren, tummelten sich schon zahlreiche Insekten auf der Wiese. Rasch haben wir immer mehr Arten entdeckt - sogar einige Honigbienen haben den Weg zu uns gefunden.
Das Projekt war bereits nach wenigen Wochen ein voller Erfolg.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Der nicht genützte Grünstreifen wurde zu einer sehr ansehnlichen Blumenwiese direkt neben dem Haupteingang unseres Schulgebäudes. Er ist nicht nur ein Blickfang geworden, sondern hoffentlich auch bald Lebensraum zahlreicher Nutzlinge, die unsere Gemüse- und Kräuterpflanzen in den Hochbeeten beschützen werden.

Wo liegen unsere Stärken?
- Erfahrungen mit der Aussaat und Pflanzung unterschiedlicher Pflanzen, da wir es seit sechs Jahren durchführen.
- SchülerInnen, die bereits letztes Jahr bei unseren Projekten mitgemacht haben, haben anderen SchülerInnen geholfen und kleine Arbeitsgruppen gebildet.
- Genügend Gartenausrüstung, Geräte, Werkzeuge vorhanden.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken