ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Healthy Bar: Aller guten Dinge sind drei!

Schule: MS Hitzendorf
KoordinatorIn: Dipl. Päd. Glänzer Sandra
DirektorIn: OSR MS Dir. Christian Bernhard
Inhalt
Das nachhaltige Projekt unter dem Namen „Healthy Bar“ der PTS Hitzendorf erobert mit seinen Bio-Produkten die Schulgemeinschaft im Sturm. Unter der Leitung von Frau Ilhana Čusto, BEd. und unter Mithilfe von Frau Mag. Margit Krepper starteten engagierte Schüler*innen aus dem Fachbereich-Cluster Dienstleistung im Rahmen eines fächerübergreifenden Schulprojektes eine beeindruckende Übungsfirma. Dafür kreierten die Schüler*innen im Unterricht ein eigenes Corporate-Identity Logo, einen bebilderten Speisekatalog (mit Allergenen) sowie Flyer und Plakate. Vom Einkauf, über die Zubereitung der Speisen bis zur Abrechnung wurde alles von den Schüler*innen selbst durchgeführt.
Jeden Donnerstag im Juni hatten alle Jahrgänge abwechselnd die Möglichkeit zu Wochenbeginn eine Bestellung zu tätigen und donnerstags vor Ort zu zahlen und abzuholen. Das vielfältige Angebot der Healthy Bar konnte die Schüler*innen der Mittelschule und der Polytechnischen Schule begeistern. Von frischen Früchtemixen und Wraps bis hin zu köstlichen Vollkorn-Sandwichbroten und gesunden BIO-Snacks - alle Produkte wurden sorgfältig ausgewählt und aus biologischen Zutaten hergestellt. Auch auf Nachhaltigkeit wurde viel Wert gelegt, so wurde z.B. kein Plastik für die Ausgabe der Essensbestellungen verwendet.
Healthy Bar

Healthy Bar

Garteninitiative

Garteninitiative

WIR HELFEN beim Caritas Wohnheim

WIR HELFEN beim Caritas Wohnheim

Bodentiere beobachten

Bodentiere beobachten

UBZ - Aktionstag BODEN

UBZ - Aktionstag BODEN

Bodenbeobachtungen

Bodenbeobachtungen

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Schülerparlament und Deutschförderklasse besuchen das Caritas Pflegewohnheim:
Im Caritas Pflegewohnhaus Hitzendorf fand eine Woche vor den Sommerferien ein besonderes und herzerwärmendes Ereignis statt, als das Schülerparlament und die Deutschförderklasse der örtlichen Schule zu den Bewohner*innen kamen, um einen Vormittag voller Unterhaltung zu schenken. Mit strahlenden Gesichtern und einem Hauch von Aufregung betraten die Schüler*innen das Altersheim und begannen gleich mit der Gartenarbeit. Mit großem Enthusiasmus und viel Eigeninitiative zupften sie Unkraut, schnitten Hecken und säuberten den Hühner- und Kaninchenstall.

Healthy Bar: Aller guten Dinge sind drei!
Das nachhaltige Projekt unter dem Namen „Healthy Bar“ der PTS Hitzendorf erobert mit seinen Bio-Produkten die Schulgemeinschaft im Sturm.
Unter der Leitung von Frau Ilhana Čusto, BEd. und unter Mithilfe von Frau Mag. Margit Krepper starteten engagierte Schüler*innen aus dem Fachbereich-Cluster Dienstleistung im Rahmen eines fächerübergreifenden Schulprojektes eine beeindruckende Übungsfirma. Dafür kreierten die Schüler*innen im Unterricht ein eigenes Corporate-Identity Logo, einen bebilderten Speisekatalog (mit Allergenen) sowie Flyer und Plakate. Vom Einkauf, über die Zubereitung der Speisen bis zur Abrechnung wurde alles von den Schüler*innen selbst durchgeführt.
Jeden Donnerstag im Juni hatten alle Jahrgänge abwechselnd die Möglichkeit zu Wochenbeginn eine Bestellung zu tätigen und donnerstags vor Ort zu zahlen und abzuholen. Das vielfältige Angebot der Healthy Bar konnte die Schüler*innen der Mittelschule und der Polytechnischen Schulebegeistern. Von frischen Früchtemixen und Wraps bis hin zu köstlichen Vollkorn-Sandwichbroten und gesunden BIO-Snacks - alle Produkte wurden sorgfältig ausgewählt und aus biologischen Zutaten hergestellt. Auch auf Nachhaltigkeit wurde viel Wert gelegt, so wurde z.B. kein Plastik für die Ausgabe der Essensbestellungen verwendet.

Aktionstag "Boden":
Das UBZ-Bodenteam, bestehend aus einem Zoologen und einer Botanikerin führte zahlreiche In- und Outdoor-Aktivitäten zum Thema Boden durch.
Waldabenteuer: selbstständiges Erkunden; Natur mit allen Sinnen erfahren;
Bedeutung des Waldes: Lebensraum für Tiere; Erholungsraum für den Menschen
Im nahgelegenen Wald wurde zunächst nach Bodentieren gesucht, die einzelnen Tiere besprochen. Danach ordneten die SuS diese grobsystematisch zu. Dies erfolgte in Form eines Stationenbetriebs. Bodentiere wurden mittels Stereolupen, Kleinmikroskopen und einer digitalen Mikroskopkamera untersucht. Indoor-Aktivität kreative Beschäftigung mit dem Thema Boden.

Ziele:
Naturverbundenheit; Aneignung von Wissen über den Wald. Boden als Lebensraum und Grundlage für unsere Ernährung bereifen lernen sowie die Zusammenhänge zwischen Boden, Wasser und Atmosphäre erkennen. Weiters stand der Abbau von Berührungsängsten im Kontakt mit Bodentieren im Vordergrund. Zusätzlich sollten die Artenkenntnis bzw. die grobsystematische Zuordnung von Tieren gefördert werden.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Healthy Bar: Aller guten Dinge sind drei!

Das nachhaltige Projekt unter dem Namen „Healthy Bar“ der PTS Hitzendorf erobert mit seinen Bio-Produkten die Schulgemeinschaft im Sturm. Unter der Leitung von Frau Ilhana Čusto, BEd. und unter Mithilfe von Frau Mag. Margit Krepper starteten engagierte Schüler*innen aus dem Fachbereich-Cluster Dienstleistung im Rahmen eines fächerübergreifenden Schulprojektes eine beeindruckende Übungsfirma. Dafür kreierten die Schüler*innen im Unterricht ein eigenes Corporate-Identity Logo, einen bebilderten Speisekatalog (mit Allergenen) sowie Flyer und Plakate. Vom Einkauf, über die Zubereitung der Speisen bis zur Abrechnung wurde alles von den Schüler*innen selbst durchgeführt.
Jeden Donnerstag im Juni hatten alle Jahrgänge abwechselnd die Möglichkeit zu Wochenbeginn eine Bestellung zu tätigen und donnerstags vor Ort zu zahlen und abzuholen. Das vielfältige Angebot der Healthy Bar konnte die Schüler*innen der Mittelschule und der Polytechnischen Schule begeistern. Von frischen Früchtemixen und Wraps bis hin zu köstlichen Vollkorn-Sandwichbroten und gesunden BIO-Snacks - alle Produkte wurden sorgfältig ausgewählt und aus biologischen Zutaten hergestellt. Auch auf Nachhaltigkeit wurde viel Wert gelegt, so wurde z.B. kein Plastik für die Ausgabe der Essensbestellungen verwendet.

Handlungsbereiche
Keine Handlungsbereiche vorhanden

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
34

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Engagierte Schüler*innen aus dem Fachbereich-Cluster Dienstleistung im Rahmen eines fächerübergreifenden Schulprojektes eine beeindruckende Übungsfirma. SuS arbeiten in Teams.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Umweltbildungszentrum Graz

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Eine beeindruckende Übungsfirma wird gegründet. Dafür kreierten die Schüler*innen ein eigenes Corporate-Identity Logo, einen bebilderten Speisekatalog (mit Allergenen) sowie Flyer und Plakate.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Auf Nachhaltigkeit wurde viel Wert gelegt, so wurde z.B. kein Plastik für die Ausgabe der Essensbestellungen verwendet.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Nachhaltigkeit

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Frischer Früchtemix und Wraps bis hin zu köstlichen Vollkorn-Sandwichbroten und gesunden BIO-Snacks werden gerne konsumiert

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Teamarbeit; Bewusstseinsbildung

Wo liegen unsere Stärken?
gutes Management

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken