ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Soziales Projekt - Trinkpassaktion/Danube Challenge - Forschungsprojekt Bahnhof - Projekt Alternativ

Schule: ÖKO-Mittelschule Pöchlarn
KoordinatorIn: Scheer Petra
DirektorIn: Direktor Mandic Markus, MEd BEd
Inhalt
Soziales Projekt mit SL-Schülern der 1. und 2. Klasse im Pflegeheim SENECURA

„JUNG trifft ALT“

Im Unterrichtsgegenstand Soziales Lernen bot sich die Gelegenheit mit dem Pflegeheim Senecura zusammenzuarbeiten, da sich einige SchülerInnen dafür interessierten, was die Bewohner im Pflegeheim wohl so machen, wie es ihnen dort geht.
Es entstand die Idee, die Menschen über ihre Schulzeit zu interviewen, weil dies die SchülerInnen sehr interessierte, wie auch über die Lebensumstände in ihrer Kindheit einige Fragen zu stellen.
Gedacht – getan: Zuerst wurde ein Fragenkatalog zusammengestellt und anschließend besuchten die SchülerInnen die Bewohner des Pflegeheims am 27. 2. und am 13.3.2012. Die Bewohner waren sehr geduldig und die SchülerInnen staunten nicht schlecht, was sie von ihrer Schulzeit noch wussten. Es gefiel ihnen, was sie über die Lehrer, die Unterrichtsmaterialien, den Schulweg, die Unterrichtsgegenstände…. erzählten. Danach war ihnen sofort klar: Heute geht es den SchülerInnen doch besser und sie sollten die Schule schätzen.
Damit war es aber nicht abgetan. Der Plan war auch, dass dieSchülerInnen freiwillig in ihrer Freizeit einige Bewohner wöchentlich besuchen, mit ihnen plaudern, spielen oder ihnen vorlesen. Darauf freuten sie sich schon sehr. Diese Besuche wurden sehr wertvoll für sie und so mancher überlegt sich, ob er diese Besuche im Herbst weiterführen wird.
Abschluss im Pflegeheim SENECURA
Am Mittwoch, 6.6.2012, gestalteten Frau Silvia Deisel und Frau Ulrike Aichberger (Koordinatorinnen des Ehrenamtes) für die SchülerInnen des SL-Projekts „Jung trifft Alt“ einen Nachmittag als Dank für ihre Besuchsdienste im Pflegeheim. Jede/r SchülerIn erhielt nach einem gemeinsamen Feedback eine Urkunde und anschließend durften sie einen „Rollstuhlparcour“ durchführen. Zu zweit mussten die SchülerInnen verschiedene Stationen durchlaufen, damit sie ein Gefühl bekommen, wie es ist, wenn man an einen Rollstuhl gebunden ist. Dies machte den SchülerInnen nicht nur Spaß, sondern war auch eine Bereicherung in ihrer Erfahrung. Wir danken recht herzlich den engagierten BetreuerInnen des Pflegeheims!



Trinkpass Aktion / Danube Challenge

Alle Schüler der HS/NMS Pöchlarn nahmen an der Trinkpass Aktion teil: Sie trugen zwei Wochen lang täglich jedes Viertel Liter Wasser, das sie getrunken hatten, in ihren Trinkpass ein und erstellten Bilderrätsel zum Thema „Wasser“.
Die 4a, 4c und 3b qualifizierten sich dabei für die Danube Challenge im Nationalpark Donau Auen Stopfenreuth.
Am 21. Juni bewiesen die Klassen viel Kreativität bei folgender Aufgabenstellung: Gestalte am Donaustrand einen Abschnitt der Donau unter Verwendung von Naturmaterialien vom Donauufer und aus der Au.
Betreut wurden die Klassen von Rosemarie Fasching (4c), Johann Radinger (3b) und Wolfgang Schweighofer (4a).
Die 4c baute den Abschnitt zwischen den Kraftwerken Ybbs und Melk unter dem Motto „Meine Heimat“. Nach der beindruckenden Präsentation vor der Jury errangen die Pöchlarner den Tagessieg vor 500 anderen Schülern. Ein toller Erfolg! Lehrausgang Ruderalfläche: Klein Pöchlarner Bahnhof 4ab am 30.9. 2011

Forschungsprojekt Bahnhof

Seit 1 Jahr fährt kein Zug mehr! Die Flächen zwischen den Gleisen beleben sich.
„Wir sind echt neugierig, was auf der Gstettn alles wächst und Lebensraum gefunden hat.“

Die SchülerInnen fangen Tiere und sammeln Pflanzen. Anschließend werden die Funde am Bahnhof präsentiert, mit Hilfe der Lehrer bestimmt und protokolliert.
Der Bahnhof erweist sich als wahres Biodiversitätszentrum!
50 verschiedene Pflanzen konnten bestimmt werden, und die Liste ist bei weitem nicht vollständig.
Die Vielfalt in der Tierwelt ist erstaunlich: Wunderschön anzusehen ist die Blauflügelige Ödlandschrecke, die sehr häufig ist. Über 20 Tierarten wurden entdeckt, darunter die Gottesanbeterin, die Graue und die Zweifarbige Beißschrecke, Bläulinge, Gelblinge und Heideschnecken, die wegen der herrschenden Trockenheit auf Grashalmen kleben.

Abschließend stellen wir fest, das Bahnhofgelände Klein Pöchlarn wäre der geeignete Ort für eine Universumsendung.

Projekt Alternativenergie / Tag der Sonne

In Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde und der Umwelt- und Energieberatung Pöchlarn war auch die ÖKO MS-HS Pöchlarn mit mehreren Ständen beim Tag der Sonne vertreten.
Im Vorfeld haben sich die Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen im Physikunterricht mit den Themen Energiesparen und Alternativenergien beschäftigt und in Partnerarbeit Powerpoint Präsentationen erstellt und in den jeweiligen Klassen Ihre Themen referiert.
Parallel dazu wurden im Werkunterricht Modelle, die mit Photovoltaik angetrieben wurden, gebaut. Im Zeichenunterricht wurden Plakate angefertigt und auf der Ökowoche hatten die SchülerInnen die Aufgabe, das Modell eines Wasserrades so in ein Gewässer einzusetzen, dass mit Hilfe eines Fahrraddynamos mit Wasserkraft ein Lämpchen zum Leuchten gebracht werden konnte.
Der Höhepunkt des Energieprojektes war dann die Präsentation zum Tag der Sonne auf der Wiese beim Nibelungendenkmal.

Nützlingshotels ÖKO / 2abc

Das Nützlingshotel bietet Nistmöglichkeiten für viele Nützlinge,
die für eine biologische Schädlingsbekämpfung im Garten sorgen.
Mit geeigneten Nützlingsunterkünften können wir so manche Blattlausplage in den Griff bekommen und gleichzeitig wichtige Blütenbestäuber in den Garten locken. Auch eine Vielzahl von teils selten gewordenen Arten sind zu beobachten und kennenzulernen.

In einem gemeinsamen Projekt wurden die Nützlingshotels im
Werkunterricht von HOL Johann Radinger und den Burschen der 2b
zusammengeschraubt. Danach haben die Öko-Schüler der 2. Klassen unter Anleitung von Frau Margit Holzer (Umweltberatung), SR Ulrike Schauer, HOL Linda Wögerer und HL Sandra Timpel die Nützlingshotels mit verschiedensten Naturmaterialien befüllt.











Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken