ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Ein Tag im Hochgebirge: Anpassungen an den Lebensraum, Übergang vom urbanen zum naturnahen Lebensrau

Schule: Mittelschule Anton-Auer, Telfs
KoordinatorIn: Dipl.Päd Hummer Maria
DirektorIn: Dir Schmid Andreas, Bed
Inhalt

Die 1c Klasse der NMS Anton Auer Telfs nahm an einem Projekt des „ Alpenparks Karwendel“ teil. Nach einer 2 stündigen Vorbereitung an der Schule durch einen ausgebildeten Naturparkführer konnte am 12. Juni 2013 bei einem akzeptablen Wetter das „ Leben im Hochgebirge“ hautnah erlebt werden.
Am Vormittag wurden die Kinder mit Ihrer Klassenvorständin Engl Angelika und die Begleitung Lorenz Viktoria durch den Alpenzoo geführt wobei die Kinder in 2 Gruppen geteilt wurden und dann einige Aufgaben zu erledigen hatten. Besonders die Anpassungen der Tiere und Pflanzen an das kalte und windige Wetter im Gebirge wurden mit Hilfe von Präparaten, Bildern und an den Lebewesen selbst gut veranschaulicht. Anschließend ging es mit der Hungerburgbahn weiter auf die „Seegrube“ wo die Mittagspause stattfand. Schon auf dieser Höhe wurden mitgebrachte Jacken und Mützen gebraucht. Nach der Pause erklärten die Naturparkführer den Aufbau und die Entstehung des Kalkgebirges und führten mit Salzsäure Experimente durch, mit einem Apfel wurde der innere Aufbau der Erde dargestellt. Leider entfiel durch die noch vorhandene Schneedecke! die Suche nach Gesteinen mit Muschel- oder Schneckenabdrücken. Ganz zum Schluss ging es mit der Bahn noch einmal bis zum „Hafelekar“ hinauf wobei einige Kinder zum ersten Mal auf einen richtigen Berg standen und die Weite der Landschaft sahen.
Hier wurde die Grenze zwischen Stadt und unberührter Natur besonders deutlich sichtbar. Jetzt durften die Kinder Windstärke und Temperatur messen und vergleichen. Die Station mit der Messung der Strahlung aus dem Weltraum bildete den Abschluss der Führung. Nach einer ausgiebigen Schneeballschlacht zum Abschied und dem Austeilen von Urkunden für die Teilnahme, kehrten wir müde aber mit vielen Eindrücken bereichert in die Schule zurück. Für uns alle war dieses Projekt ein tolles Erlebnis.
E

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken