ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Anbauen von Getreide

Schule: Mittelschule Alpbach
KoordinatorIn: Dipl.-Päd. Zeindl Andrea, BEd
DirektorIn: HOL Bletzacher Josef, M.A.
Inhalt
Im Herbst wurde mit Pferden eine Fläche von ca. 100 m² umgepflügt. Im zeitigen Frühjahr wurde dieser Acker dann noch händisch von Unkraut und Steinen befreit und geebnet.
Im April erfolte dann die Aussaat von Sommerweizen, Roggen und Hafer.
Das Getreide ist gut gekeimt und gut bestockt.
Eine Herde Enten, die ums Schulhaus auf Schneckenjagt gehen, hat uns veranlasst, den Getreideacker einzuzäunen, damit nicht die Körner als Entenfutter missbraucht werden. Der Zaun hat jetzt aber auch den Vorteil, dass man darüber leicht ein Vogelschutznetz anbringen kann, sollten die Krähen im Herbst ein Prblem werden.

Der Hafer entwickelt sich sehr gut und auch der Sommerrogen scheint zu gedeihen. Der Roggen will noch nicht so recht, aber vielleicht braucht der einfach länger - da haben wir noch keine Erfahrungswerte.
Im September geht´s dann ans Ernten, wobei wir da noch einige Gespräch mit älteren Leuten führen müssen, die noch selber hier in Alpbach Getreide angebaut und zu Mehl vermahlen haben.

Dann soll natürlich das Getreide in der Alpbacher Mühle zu Mehl vermahlen werden und dann werden daraus hoffentlich viele selbstgebackene Brote entstehen.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken