ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Projekt: Hund in der Klasse Schulhund: Rose

Schule: Volksschule Mattersburg
KoordinatorIn: VL Premauer Susanne, BEd
DirektorIn: VD Strauß Rafaela
Inhalt
"Hundgestützte Pädagogik" ist eine Weiterbildung an der PH-Eisenstadt. Die Ausbildung dauert 2 Semester
Die Kurse finden jeweils Freitag und Samstag an 4 Wochenenden pro Semester statt.
Die Ausbildung beschließt eine Powerpoint-Präsentation und ein "Tagebuch" aus der Sicht des Hundes Rose.
Ausbildung des Hundes:
Voraussetzung ist das Ablegen der Begleithundeprüfung an einer Hundeschule.
Der Hund muss geimpft sein + Tollwutimpfung.
Der Hund muss Vollkasko versichert sein.
Der Amtstierarzt kommt an die Schule und kontrolliert das Verhalten des Hundes.

Der Unterschied von Therapie- und Schulhund:
Die Aufgabe des Schulhundes ist anwesend zu sein; er braucht nicht mit den Kindern interagieren.
Da es an der VS-Mattersburg schon ein laufendes Projekt mit einem Schulhund in einer anderen Klasse gibt und beachtliche Erfolge mit einem Schulhund erzielt wurden (s.Beschreibung und Ziele)wurde das Projekt "Hund in der Klasse" weiter ausgedehnt.

Durch die Anwesenheit des Hundes in der Klasse konnten in einigen wissenschaftlichen Studien folgende Beobachtungen gemacht werden:
*stärken des Sozialverhaltens
*verbessern der Konzentration
*stärken des Selbstbewusstseins
*verbessern des Klassenklimas
*Hunde entspannen und beruhigen, sie mindern Stress
*verbessern den Klassenerfolg
*dienen der Gewaltpräventation
*fördern positive Erfahrungen
*motivieren
*fördern Vertrauen
*Hunde machen Spaß

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
-

Weitere Netzwerke
Pilgrim Schule