ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Projekt: Eat well, feel better, do sports together

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: HLW Mureck
KoordinatorIn: Mag. Brodschneider Monika
DirektorIn: Mag. Dr. Puntigam Karin
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Der 3. Jahrgang der HLW Mureck veranstaltete gemeinsam mit Veronika Lampl im Zuge des Ernährungsunterrichts ein Gesundheitsförderungsprojekt mit Schüler/innen der NMS Mureck, Bad Radkersburg und Deutsch Goritz.
Eindrücke von unseren erfolgreichen Projekttagen Eindrücke von unseren erfolgreichen Projekttagen
Check your snack Check your snack
Genussschulung Genussschulung
Check your body Check your body
Die fleißigen Projektmitarbeiter/innen Die fleißigen Projektmitarbeiter/innen
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Eat well - feel better - do sports together

Die HLW Mureck veranstaltete ein Gesundheitsprojekt zur Steigerung des individuellen Gesundheitsbewusstseins

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Dieses Projekt stand ganz im Zeichen von Ernährung, Sport und Fitness!
Unter dem Motto "Eat well, feel better, do sports together" lud der 3.
Jahrgang der HLW/BFW Mureck gemeinsam mit der Ernährungslehrerin Veronika Lampl, die dritten Klassen der NMS Mureck, Deutsch Goritz und Bad Radkersburg in die Schule ein. Das Ziel war, jungen Schüler/innen einen Einblick in den Schulalltag der HLW Mureck zu gewähren und zu versuchen, sie auf spielerische Weise zu motivieren. Die Schüler/innen der NMS absolvierten vier verschiedenen Stationen:
1. Check your snack
2. Genusstraining
3. Check your body
4. Orientierungslauf
Das Projekt bzw. die Workshops wurde zur Gänze von den Schüler/innen geplant, durchgeführt und evaluiert. Die Lehrperson galt als Stütze und Ansprechsperson bei Problemen.
Es war dem Projektteam ein Anliegen, Ernährung und Bewegung zu kombinieren und sinnvolle, interessante Inhalte weiterzugeben.
Wir sind stolz auf drei gelungene Projekttage mit sehr vielen positiven Rückmeldungen.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
100

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Der Genderaspekt wurde stets berücksichtigt

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit der NMS Mureck, Deutsch Goritz und Bad Radkersburg

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde in Printmedien und auf sozialen Plattformen präsentiert (Die Woche, Facebook, Schulhomepage)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt wurde durch Feedbackbögen reflektiert. Es wurde auch eine ausführliche Evaluierung in der Klasse durchgeführt.

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Projekte und Workshops zum Thema Gesundheitsförderung durch Bewegung und Ernährung wurden zur Gänze umgesetzt. Die Kooperation mit der gesamten Schulgemeinschaft war ebenfalls ein wichtiges Ziel im Schuljahr, das wir erreicht haben.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der Euphorie der Projektkoordinator/innen und Projektteilnehmer/innen sowie an den positiven Rückmeldungen der Schüler/innen der NMS.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Schulgemeinschaft wurde durch diese Maßnahme gestärkt, die Zusamamenarbeit innerhalb einer Klasse verbessert sowie ein höheres Verantwortungsbewusstsein in Hinblick auf Körper und Gesundheit erzeugt.

Wo liegen unsere Stärken?
Als kleine Schule können wir mit hohen sozialen Fähigkeiten punkten, die sich natürlich in unseren Projekten und Workshops widerspiegeln.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen