ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Kinder haben Rechte

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: VS Großharras
KoordinatorIn: Grawatsch Patricia
DirektorIn: Grawatsch Patricia
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
"Be the change  you wanna see in the world" "Be the change you wanna see in the world"
Bericht über Kindergefängnis (Philippinen) Bericht über Kindergefängnis (Philippinen)
anmesty international Workshop anmesty international Workshop
Klima und Frieden - Feier Klima und Frieden - Feier
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Kinder haben Rechte
Klimaschutz und Frieden

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
"Recht - Unrecht"; ein Thema, dass den Schulalltag begleitet. „Die Ausbildung soll die volle Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit und die Stärkung der Achtung vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten zum Ziel haben.“ – so heißt es im Artikel 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
39

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Bei diesem Thema ist dies zwingend.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Bericht einer Studentin über ihre freiwillige Zeit auf den Philippinen in einem Kindergefängnis
Amnesty International: Workshop mit Kasperltheater zum Thema: Wünsche - Bedürfnisse - Rechte
Klimaclown-Show

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Im Rahmen eines Familiennachmittages fand die Klimaclown-Show statt. Außerdem wurde dies in der regionalen Zeitung darüber berichtet.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
In einem Lehrerinnenworkshop zu Klimaschutz und Frieden wurde darüber reflektiert und zusätzlich natürlich in den Teambesprechungen.

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Das Vertiefen des Schwerpunktes "FRIEDLICHES ZUSAMMENLEBEN" und somit das Wahrnehmen von Unterschieden, der Besonderheiten, der Wertschätzung, dieses Unterschiedes, dieses Besonderen zu erfahren.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Der Umgang mit den anderen. Das Wahrnehmen, dass Kinder nicht überall so viele Rechte haben.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Lehrerinnen wurde die Wichtigkeit dieser Themen verstärkt.

Wo liegen unsere Stärken?
Im friedlichen Zusammenleben

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
In Sachunterricht und Deutsch Lesen