ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Die VS Prutz bekommt einen naturnahen Schulgarten

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: Volksschule Prutz
KoordinatorIn: VD Mangott Ruth
DirektorIn: VD Mangott Ruth
Handlungsbereiche:
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
In Zusammenarbeit mit dem OGBV-Prutz und den örtlichen Kindergarten wurde ein 400m² großer, naturnaher Schulgarten errichtet.
Die erste Ernte im naturnahen Schulgarten Die erste Ernte im naturnahen Schulgarten
Schölfeler-Essen im Schulgarten Schölfeler-Essen im Schulgarten
Hochbeet-Ernte Hochbeet-Ernte
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
1.Zur Gesunden Schule: Einrichtung eines naturnahen Schulgartens in Kooperation mit dem OGBV Prutz u. den Kindergärten
2.Zur Bewegten Schule: Schiwoche - 3.Kl, Schulschitag, Eislaufen, "Kinder gesund bewegen"

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Wir bekommen einen 400 m² großen naturnahen Schulgarten. Der Grund wurde uns von der Gemeinde Prutz zur Verfügung gestellt. Durch die Kooperation mit dem Obst-u.Gartenbauverein konnte das Projekt im Frühjahr 2016 gestartet u. umgesetzt werden.
Auch die örtlichen Kindergärten von Prutz&Faggen sind mit dabei. Jede Klasse/Gruppe und auch die Kinder der "Tagesbetreuung" erhielten je ein eigenes Hochbeet zur individuellen Betreuung bzw. Bepflanzung. Zusätzlich wurde auch eine Baumpflanzaktion durchgeführt. Im Wahlpflichtfach "Naturwerkstatt" entstand noch ein Kartoffelacker. Auch ein nachhaltiges Geschenk der Trentiner Partnerschule: ein Kirschbaum fand seinen Platz im neuen Schulgarten.

Wurde diese ÖKOLOG-Aktivität als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für nachhaltige Entwicklung gefördert und hat die Schule eine Projektdokumentation abgegeben?
Diese ÖKOLOG-Aktivität wurde als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für Umwelt und Gesundheit gefördert. Die Schule hat eine Projektdokumentation abgegeben.

Handlungsbereiche
Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation, Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
95

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Arbeitsprozesse wurden je nach Begabung auch geschlechtsspezifisch eingeteilt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit dem OGBV Prutz, Zusammenarbeit mit Eltern, Unterstützung durch die Gemeinde Prutz, Sponsoren

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Zeitungsberichte (Rundschau, Bezirksblätter), Homepage-Artikel

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Im Rahmen pädagogischer Konferenzen, im Schulforum, in Homepage-Artikeln

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Förderung der Zusammenarbeit mit OGBV u. Kindergärten
Der naturnahe Schulgarten ist einsatzbereit - alle Beteiligten nutzen ihn regelmäßig.
Der Schulgarten ist fixer Bestandteil der U-Arbeit und STB

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Alle Beteiligten haben Freude an der Gartenarbeit u. besuchen ihn regelmäßig auch außerhalb der U-Zeit. Die Eltern u. Verwandten der Kinder besuchen bzw. betreuen den Garten auch gerne außerhalb der Unterrichtszeit.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Der Schulgarten ist nicht nur ein zusätzlicher "Unterrichtsraum" , sondern auch Erlebnisraum in der schulischen Tagesbetreuung. Die gesamte Schulgemeinschaft inkl. der örtlichen Kindergärten Prutz und Faggen nutzen den Schulgarten ganzjährig. Der Kindergarten Prutz veranstaltete z.B. heuer auch ihr "Erntedankfest" im Schulgarten.

Wo liegen unsere Stärken?
Sehr gute Teamarbeit, Zusammenarbeit mit Vereinen u. Kindergärten, sowie der Elterngemeinschaft. Sehr gute Unterstützung durch die Gemeinde Prutz als Schulerhalter.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken