ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Gesunde Umwelt (Ernährung, Mülltrennung, - vermeidung, Ressourcenschonung)

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: MS Oetz
KoordinatorIn: Scheiring Manuela, BEd
DirektorIn: Gundolf Georg, BEd
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Den SchülerInnen (und deren Eltern) soll durch die verschiedenen Projekte bewusst werden, wie wichtig eine gesunde Umwelt für die Zukunft aller ist.
... hochkonzentriert beim Geocaching ... hochkonzentriert beim Geocaching
Der Naturpark stellt sich vor Der Naturpark stellt sich vor
...  regionale Lebensmittel ... regionale Lebensmittel
Exkursion: Geoweg Winkelberg - Naturpark Ötztal Exkursion: Geoweg Winkelberg - Naturpark Ötztal
Naturpark Ötztal Naturpark Ötztal
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Geocaching (4. Klassen);
"Landwirtschaft macht Schule" (alle Klassen);
Gesunde Jause;
Workshops mit dem Naturpark Ötztal

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
gesunde Ernährung - gesunde Jause
Mülltrennung-, vermeidung
schonende Verwendung der Ressourcen

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
132

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die Inhalte wurden gendergerecht vermittelt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Naturpark Ötztal
LFI (Ländliches Fortbildungsinstitut Tirol)
Lebenshilfe Umhausen

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage
Jahresbericht der Gemeinden Oetz und Sautens

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Lehrerkonferenzen
im Unterricht

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Bewusster Umgang mit den regionalen Lebensmitteln
in den Klassen war es merklich sauberer: (c) "Putzpersonal"
SchülerInnen berichteten von ihrer (erfolgreichen) Überzeugungsarbeit gegenüber den Erwachsenen, was die Regionalität der Lebensmittel und die Müllvermeidung bzw. -trennung betrifft

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Durch "Überprüfung" und Befragung im Unterricht, durch die gesteigerte Beteilung an der gesunden Jause, an den Inhalten der (Spezial-)müllbehälter (Sonder-, Glas-, Papier-, Batterien ... usw.)

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Im und ums Schulhaus und am Schulweg befindet der Müll (immer öfter) in den dafür vorgesehenen Behältern.
Immer mehr SchülerInnen (und Eltern) legen Wert auf regionale Jausen(brote).

Wo liegen unsere Stärken?
In der Vermittlung der Bedeutung von gesunder Ernährung, Müllvermeidung, -trennung und Ressourcenschonung nicht nur für den Moment, sondern für das zukünftige Leben aller.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken