ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Errichtung eines Iglus aus Trauerweiden im Schulhof

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: VS Deutsch Jahrndorf
KoordinatorIn: BEd, Dipl.Päd Jurkovich Ursula
DirektorIn: Dir. Gettinger Josef
Handlungsbereiche:
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Schulklima und Partizipation
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Im letzten Jahr wurden Weidenzweige mit den SchülerInnen gesetzt. Die Kinder zogen diese Zweige auf. Kinder übernahmen die Verantwortung für die Pflege der Setzlinge. Gießen, Unkraut jäten waren einer der Aufgaben, welche die Kinder durchzuführen hatten. In diesem Jahr erreichten die Zweige einen Höhe von ca. 180 cm.
Das wird unser Weideniglu! Das wird unser Weideniglu!
Gruppenfoto "im  Weideniglu" Gruppenfoto "im Weideniglu"
Wir sind sehr stolz auf unser Projekt! Wir sind sehr stolz auf unser Projekt!
Die Natur macht es "fast" von ALLEINE!!!!!! Die Natur macht es "fast" von ALLEINE!!!!!!
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 33

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Errichtung eines Iglus aus Trauerweiden im Schulhof, um den Kindern in der Schule einen Rückzugsort zu ermöglichen. Fortsetzung!!!

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Im letzten Jahr wurden Weidenzweige mit den SchülerInnen gesetzt. Die Kinder zogen diese Zweige auf. Kinder übernahmen die Verantwortung für die Pflege der Setzlinge. Gießen, Unkraut jäten waren einer der Aufgaben, welche die Kinder durchzuführen hatten. In diesem Jahr erreichten die Zweige einen Höhe von ca. 180 cm.

Handlungsbereiche
Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Schulklima und Partizipation, Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
32

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle Arbeiten, welche beim Setzen und Pflegen anfielen wurden von allen Kindern durchgeführt!

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Die Gemeinde stellte Arbeitsgeräte bzw. Kraftfahrzeuge zur Verfügung.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Im Rahmen des alljährlichen Sommerfestes wurde das Projekt "Weideniglu" präsentiert.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
An einem Projekttag wurde die Entstehung und der "Ist" Zustand mit den Kindern evaluiert und reflektiert. Kinder erzählten in Aufsätzen vom Beginn des Projektes, von ihren Eindrücken und Erfahrungen.

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Dass die Kinder weiter noch mit großem Ehrgeiz dieses Projekt zu Ende bringen wollen.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Durch die verantwortungsvolle Pflege der Weidenzweige durch die Kinder
stehen alle gesetzten Zweige "im Saft".

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Zusammengehörigkeitsagefühl wurde stärker. Die Kinder lernten noch mehr was es heißt Verantwortung zu übernehmen und zu tragen. Ihnen wurde bewusst, dass man gemeinsam Ziele setzen muss und dass man gemeinsam diese auch schaffen kann! Und das Selbstwertgefühl der Kinder wurde in jeden Einzelnen gestärkt, denn jeder spürte und merkte , dass er in diesem Projekt wichtig war und ist.

Wo liegen unsere Stärken?
Im gemeinsamen Tun , in der Toleranz und in der Akzeptanz liegen unsere Stärken, da unsere Schule auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen besuchen und diese in diesen Prozessen genauso gleichberechtigt involviert wurden und werden.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken