ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Schule der Talente

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: ÖKOLOG Mittelschule Rohrbach
KoordinatorIn: Dipl.-Päd. Eder Helmut, BEd
DirektorIn: DNMS OSR Dipl.Päd. Andreas Dirk Wolfgang, MEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Projekte zum Jahresthema "Schule der Talente"- in einzelnen Klassen wurden Projekte durchgeführt und präsentiert.
Aktion: "Talente vor den Vorhang" - Regelmäßige Kurzpräsentationen von Schülern als Experten bei Projektdokumentationen oder mit besonderen Talenten ( Sachthemen, Instrumente, Schauspiel, Sport, Tanz.. etc.) auf der "Schulbühne" bei den Morgenversammlungen.
3. B Schüler  erläutern im  Sketch  "Smack Cam". 3. B Schüler erläutern im Sketch "Smack Cam".
Cybermobbing betrifft Mädchen mehr als Buben. Cybermobbing betrifft Mädchen mehr als Buben.
Die Expertengruppe erkläret den Begriff "Sexting". Die Expertengruppe erkläret den Begriff "Sexting".
Theaterprojekt der 2 B: Gedichte insziniert Theaterprojekt der 2 B: Gedichte insziniert
Die  2.A zu Besuch in der Bio- Schule Schlägl. Die 2.A zu Besuch in der Bio- Schule Schlägl.
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 11

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Schilf zum Thema EVA/SAM um Lehrerinnen mit den Lern- und Arbeitsmethoden aus EVA/SAM vertraut zu machen.
Lesestrategien zu SAM im Unterricht umgesetzt (Erarbeitung von Fachtexten, Merktexten nach SAM- selbständiges Lernen.
Schule und Gemeinde: Feuerwehr hat sich den Schülerinnen präsentiert).
Projekte zum Jahresthema "Schule der Talente"- in einzelnen Klassen wurden Projekte durchgeführt und präsentiert.
Aktion: "Talente vor den Vorhang" - Regelmäßige Kurzpräsentationen von Schülern als Experten bei Projektdokumentationen oder mit besonderen Talenten ( Sachthemen, Instrumente, Schauspiel, Sport, Tanz.. etc.) auf der "Schulbühne" bei den Morgenversammlungen.
Lehrerinnen und Schülerinnen (Im Zuge des Schülerparlaments) setzen sich im Zuge des geplanten Schulumbaus mit rer Thematik auseinander und präsentieren ihre Ideen in Besprechungen.
Besuch von Modellschulen durch Lehrerinnenteams.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Talente vor den Vorhang: Die 3. Klassen beleuchten das Thema "Cybermobbing" ausführlich bei der Morgenversammlung im April des Jahres , und berichten über ihre Ergebnisse, die sie im Rahmen eines Projektes zum Thema bearbeitet haben.
Auch die Schultheatergruppe verarbeitete die Thematik bei ihrer Aufführung zum Schulschluss: In sieben Szenen wurden "Stücke aus dem richtigen Leben" erarbeitet. Die ersten drei waren selbst entwickelte Stücke, für die anderen vier hatten kurze Erzählungen als Vorlage gedient.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
37

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Auf Problematik das von "Cyber-Grooming" , "Cyberstalking" und "Sexting" besonders häufig Mädchen/Frauen zum Opfer fallen wird gesondert eingegangen und Ursachen hinterfragt. Rollenklischees wurden behandelt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kriminalbeamte haben zum Thema referiert und Experten haben mit Schülerinnen einen Workshop in der Schule abgehalten.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Projektpräsentation im Rahmen des Jahresprojektes: Talente vor den Vorhang im Rahmen einer Schulpräsentation in der Aula.
Präsentation auf der Web-Site der Schule.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
In Gesprächen und mit Fragebogen durch Schülerinnen.

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Schülerinnen setzen sich mit der Thematik im Rahmen des Projektes auseinander und wirkten bei der Erstellung des "Projekt- Drehbuches" mit.
Selbständiges Arbeiten wurde gefördert.
Schülerinnen wurden im Rahmen des Projektes zu "Experten" zum Thema und haben andere in Form von Präsentation, Theateraufführungen , Sketches u.a. informiert und mit der Thematik konfrontiert- ein Beitrag zum Jahresschwerpunkt "Schule der Talente".

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Motivation der Schülerinnen beim Projekt und bei der Präsentation. Diese haben auch untereinander in den Pausen viel diskutiert.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Sensibilisierung zu den Themen "Cybermobbing bzw. Cyberbullying".
Schülerinnen wurden in Ihrer Selbständigkeit gefördert
Ich- Entwicklung und Stärken gefördert.
Teambildung und Teamteaching beim Projekten förderte die Klassen- und Schulgemeinschaft

Wo liegen unsere Stärken?
Schülerparlament als Sprachrohr zwischen Lehrerinnen und Schülerinnen bzw. zur Schulleitung.
Jahresschwerpunkt sind auch in pädagogischen Konferenzen ein Thema.
Schulinterne Fortbildungen fördern EVA.
Auch während des Jahres wird eigenverantwortliches Lernen im Unterricht forciert.
Trainingsmodule für Schülerinnen.
Jahrelange ÖKOLOG- Erfahrung.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Behandlung alternative Energieformen und Energiesparen im Unterricht.
Thema saisonal, regional und fair gehandelte Produkte werden im Ernährung und Haushalt sowie im Biologie- und Geographie/Wirtschaftskundeunterricht un RU- Unterricht regelmäßig behandelt und solche Produkte in Ernährung und Haushalt verwendet.
Schulausspeisung über LKH Rohrbach ist regional und biologisch ausgerichtet.
Projekttage mit 2. a Klasse zum Thema regionale Lebensmittel mit Der BIO- Schule Schlägl.
Fair-Trade Kaffee im Konferenzzimmer.
Energiespione sind in der Schule unterwegs.
Workshops zu Thema alternative Energieformen.
Einen ausführlichen Bericht über unsere Aktivitäten hat unser Klimakoordinator Helmut Glaser an das O.Ö. Klimabündnis weitergeleitet.