ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Neugestaltung unseres Schulfreiraumes

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: MS Schwechat Frauenfeld
KoordinatorIn: Holzmann Christian, BEd, BSc
DirektorIn: DNMS TALLER Gudrun
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
In Kooperation mit dem Spielplatzbüro-Team der NÖ Familienland GmbH, der Agentur Müllers Freunde, der Stadtgemeinde Schwechat, unseren Schülerinnen und Schülern sowie einem kleinen Team von Lehrerinnen und Lehrern wurde unser Schulfreiraum neu und ansprechend gestaltet.
Die Kids als eifrige Gärtnerinnen und Gärtner Die Kids als eifrige Gärtnerinnen und Gärtner
Schülerinnen bauen Palettenmöbel Schülerinnen bauen Palettenmöbel
Neugestaltung des Schulfreiraumes Neugestaltung des Schulfreiraumes
Pflanztag Pflanztag
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
1

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Neugestaltung des Schulgartens

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
60

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Mitbestimmung der Schülerinnen und Schüler, Aufteilung Mädchen / Buben in der Projektgruppe ausgeglichen

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperationen mit der Agentur Müllers Freunde, dem Spielplatzbüro-Team der NÖ Familienland GmbH, der Stadtgemeinde Schwechat (Bauhof, Stadtgärtnerei, ...)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Wünsche der Kinder wurden den Eltern und Vertreterinnen und Vertretern der Stadtgemeinde präsentiert, das Endergebnis wird im Rahmen einer Eröffnungsfeier im Herbst präsentiert. Die Zwischenpräsentationen erfolgten regelmäßig über die Website der Schule bzw. regionale Medien (NÖN).

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Befragungen der Schülerinnen und Schüler

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Mitbestimmung der Schülerinnen und Schüler bei der Planung und Gestaltung bzw. Umsetzung, Eigenverantwortung, Natur erleben im Schulumfeld, Schulfreiraumgestaltung, Übernahme von Verantwortung durch die Schülerinnen und Schüler (z. B. Pflanzaktion & -pflege)

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Nutzung des neuen Schulfreiraumes in den Pausen / Freistunden

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Schulklima, Klassenklima - Wohlfühlfaktor Schulgarten

Wo liegen unsere Stärken?
Mitbestimmung, Zusammenarbeit

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken