ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Haltung bewahren

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: Schulzentrum der Kreuzschwestern, Linz
KoordinatorIn: Mag. Hofer Josef
DirektorIn: Dir. Mag. Dangl Gottfried
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Am Schulzentrum der Keuzschwestern gibt es eine enge Kooperation zwischen dem Team der "GesundeN Schule" und "Ökolog": Die Hauptprojekte waren heuer: "Haltung bewahren" (aktiv und gut sitzen) und eine Initiative zum Mülltrennen. Weiters wurde am Projekt "Wohnbauförderung" aus dem Vorjahr weitergearbeitet.
Wissens-Weitergabe an eine Notebookklasse Wissens-Weitergabe an eine Notebookklasse
Kooperation mit der FH OÖ für Ergotherapie.jpg Kooperation mit der FH OÖ für Ergotherapie.jpg
Sitzkeil Sitzkeil
Aktiv "Sitzen" Aktiv "Sitzen"
Sitzkissen für aktiveres Sitzen Sitzkissen für aktiveres Sitzen
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Ziel 1: Projekt Haltung bewahren: Sitzbehelfe wurden in Kooperation mit der FH OÖ für Ergotherapie angeschafft, getestet und ausgewertet und von einer Gruppe fotografiert.
Ziel 2: Müll-Trennung: Alle Sammelbehälter wurden neu markiert, eine neues System wird getestet. Eine Klasse wurde zu Multiplikatoren in Kooperation mit externen Experten ausgebildet.
Ziel 3: Die VWA mit der Auswertung der schuleigenen fünf PV-Anlagen wurde fertiggestellt.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
PROJEKT "HALTUNG BEWAHREN":

Ausgangspunkt für den Start des Projekts war das Ergebnis einer Befragung von ca. 1000 SchülerInnen, deren Eltern und ca. 130 Lehrkräften zu ihren Bedürfnissen im Blick auf eine gesundheitsfördernde Schule. Der Bereich "Nacken und Rücken" stellte sich als besonders beachtenswert heraus.

Für eine Projektklasse (3b BAKIP) wurden verschiedene Sitzkissen, Sitzbälle, Hocker, Stehtische, Massagerollen für ein abwechslungsreiches Sitzen und Arbeiten angekauft.

Nach einem Monat Testphase wurden die Protokolle (siehe Anhang „Protokolle“) der Schülerinnen ausgewertet und 5 Studentinnen der FH für Gesundheitsberufe zu einem Fachvortrag eingeladen.

Besonders spannend war, deren Informationen mit den eigenen Erfahrungen in Verbindung zu bringen.

Basierend auf den Protokollen der Schüler/innen haben die Studierenden ein umfangreiches Skriptum erstellt, das auf unsere Schulanforderungen und Sitzhilfen zugeschnitten ist.

Das angeeignete Wissen wurde im SchülerInnenparlament allen BAKIP SchülerInnen aller Klassen mitgeteilt, aufgelockert mit Übungen der Vital for brain- Coaches und Übungen aus der Mach mit Box der AUVA.

Anschließend wurden die "Testobjekte" der 2aHLW übergeben, die sie im Alltag einer Notebookklasse einsetzten.

Im Mai begannen wir Fotos für eine ideale Verwendung der Hilfsmittel im schuleigenen Fotostudio (im Fach Digitale Fotografie) zu erstellen, die Grundlage für den zu erstellenden Folder "Haltung bewahren" im (Notebookklassen)-Unterricht sind.
Es wurden Fotos von den Objekten selbst (1), von ihrer Anwendung (2) und einer kreativen Zusatznutzung (3) gemacht.

Aufgrund der Erfahrungen, die mit dem Projekt, v.a. auch durch die finanzielle Unterstützung des Bildungsförderungsfonds, möglich wurden, konnte klar herausgearbeitet werden, welche Unterstützungen (Sitzhilfen, …) für den Unterricht an unserem Standort effektiv und gewünscht sind. Aus diesem Grund wurden als Sofortmaßnahme für jede BAKIP-Klasse Keilkissen mit abnehmbaren Stoffbezug angeschafft. Wir hoffen, dass noch weitere Schritte möglich werden.

Am Beginn des nächsten Schuljahres werden die Projektmaterialien in einer Unterstufenklasse eingesetzt. So möchten wir das bisher Erarbeitete mit den Erfahrungen jüngerer Schüler/innen erweitern.
Weiters wird im kommenden Schuljahr ein Folder von der HLW auf Grundlage der Objektbilder und des Sktipums „Haltung bewahren“ erstellt. Dieser Folder wird durch die Schüler/innen der Projektklasse der BAKIP den Oberstufenklassen aller Schultypen am Standort vorgestellt und sollte auch ausgeteilt werden – dafür sind wir noch auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten für einen professionellen Druck.

Wurde diese ÖKOLOG-Aktivität als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für nachhaltige Entwicklung gefördert und hat die Schule eine Projektdokumentation abgegeben?
Diese ÖKOLOG-Aktivität wurde als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für Umwelt und Gesundheit gefördert. Die Schule hat eine Projektdokumentation abgegeben.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
50

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
wurde nicht dezidiert hervorgehoben, hat sich auch nicht angeboten.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit der Fachhochschule OÖ für Ergotherapie.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
noch keine, das Projekt wird fortgesetzt und ausgeweitet. Dann wird auch ein Folder veröffentlicht werden.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Studierenden der FH OÖ haben mit unseren Schüler/innen gemeinsam die Sitzbehelfe, die zu besserem Sitzen führen sollten und damit zu einem konzentrierten Lernen - gemeinsam mit den etablierten Bewegungspausen - ausgewertet und ein zusammenfassendes Skriptum mit Empfehlungen erstellt.

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Projekt nach einer Umfrage gestartet, durchgeführt, ausgewertet.
Offen bleibt noch die Verbreitung über die Klassen hinweg, dafür muss zuvor noch ein Folder erstellt und v.a. finanziert werden.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Sitzbehelfe wurden angeschafft, Unterstützungsmaterial für gesundheitsverträgliches Arbeiten in Notebookklassen wurde angeschafft, positive Rückmeldungen der Schüler/innen, ein Skriptum mit detaillierten Informationen zu den Behelfen steht zur Verfügung.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Es stehen einige weitere Sitzbehelfe zur Verfügung bzw. wurden bewährte in größer Zahl dazu angeschafft. Ein Folder für alle Schüler/innen wird erstellt werden. Damit sitzen Schüler/innen "gesünder".

Wo liegen unsere Stärken?
Schüler/innen-Partizipation, Kooperation mit externen Partner/innen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
Gesunde Schule