ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Lust auf Obst

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: Volksschule Johannes Messner, Schwaz
KoordinatorIn: Vylet Edith
DirektorIn: Danler Hildegard
Handlungsbereiche:
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Die Kinder entdeckten bei der gemeinsamen Zubereitung einer Jause selbständiges Entscheiden und Wählen von ihren eigenen Geschmacksempfindungen.
Ein Delphin aus Obst Ein Delphin aus Obst
Apfeljause in der Vorschulklasse Apfeljause in der Vorschulklasse
Vitaminreiches Halloween-Fest Vitaminreiches Halloween-Fest
Guten Appetit! Guten Appetit!
Ein essbares Bild, von Vorschulkindern gestaltet Ein essbares Bild, von Vorschulkindern gestaltet
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Einsparung von Ressourcen
Natur erleben und schmecken

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Lust auf Obst

Handlungsbereiche
Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
19

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
spielt hier keine Rolle

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Örtsbäuerin, Klassenlehrerin, Schulhelferin, San Lucar

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage der VS Johannes Messner, Schaukästen, Schulchronik

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Rückfrage bei Eltern und Kindern

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Schon unsere Jüngsten erfuhren den Umgang mit Nahrungsmitteln. Sie entdeckten bei der gemeinsamen Zubereitung einer Jause selbständiges Entscheiden und Wählen von ihren eigenen Geschmacksempfindungen.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Freude und Lust an der Beteiligung am Unterricht; gegenseitiges Wahrnehmen von Bedürfnissen oder Schwierigkeiten (Allergien).

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Schüler/innen erfahren ihre Eigenständigkeit, bekommen Selbstvertrauen und beginnen, selbständig zu entscheiden.

Wo liegen unsere Stärken?
Aktive Lehrer/innen und Schulhelferinnen, die sich für die Schüler/innen einsetzen. Eine Schulleitung, die immer zur Seite steht und Ideen oder Projekte unterstützt. Eltern, die unsere Projekte als positiv heißen, sie tatkräftig unterstützen und mittragen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen