ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Helfen macht Freu(n)de

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: VS Schwendt
KoordinatorIn: VD Jauk Adelheid
DirektorIn: VD Jauk Adelheid
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Teilnahme an den Aktionen „Weihnachten im Schuhkarton“, Kartenverkauf des Jugendrotkreuzes, Müllsammeln in der Gemeinde, ein Informationstag der Feuerwehr Schwendt gemeinsam mit dem Roten Kreuz Kössen, eine Feuerwehrübung im Schulhaus, sowie ein Besuch bei der Wasserrettung Walchsee
Besuch bei der Wasserrettung Walchsee Besuch bei der Wasserrettung Walchsee
Blick in den Rettungswagen Blick in den Rettungswagen
Feuerwehrübung beim Schulhaus Feuerwehrübung beim Schulhaus
Die Bergrettung stellt sich vor Die Bergrettung stellt sich vor
Besuch im Feuerwehrhaus Besuch im Feuerwehrhaus
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Jahresprojekt "Helfen macht Schule"
Betreuung der ökologischen Verkehrsinsel mit Insektenhotel und Bienenweide

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Bezugnehmend zum Jahresthema "Helfen macht Schule" fand in Kooperation mit der Feuerwehr und dem Roten Kreuz im Anschluss an einen Besuch im Feuerwehrhaus eine abendliche Feuerwehrübung in der Schule statt. Bereits im Unterricht auf den Ernstfall vorbereitet, erwarteten Lehrerinnen und Schulkinder mit Spannung den Beginn der Übung. Mit einer Rauchmaschine wurde künstlicher und ungefährlicher Rauch erzeugt, um den Brandfall möglichst realistisch darzustellen. Unter echten Alarmierungsbedingungen wurde gegen 19.30 Feueralarm ausgelöst. In kürzester Zeit trafen die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Schwendt, St. Johann und Bichlach, sowie ein Rettungswagen aus Kössen ein. Die Schulkinder wurden mit der Drehleiter über den Balkon bzw. mit einer Leiter über ein Klassenfenster evakuiert. Zwei „Verletzte“ mussten mit einer Trage über das Stiegenhaus bzw. über den Balkon aus dem 2. Stock abtransportiert werden. Die letzte Schülergruppe wurde mit ihrer Lehrerin durch das Atemschutzkommmando aus dem Schulhaus geholt.
Vom Übungsverlauf zeigten sich die Verantwortlichen, allen voran der Kommandant der Feuerwehr Schwendt Herbert Horngacher, sehr zufrieden. Für die Schüler und Lehrpersonen war es ein spannendes und einprägendes Erlebnis. Für den Ernstfall sind alle nun bestens vorbereitet.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
25

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die Feuerwehr als Hilfsorganisation ist sowohl für Schülerinnen als auch Schüler zugänglich und interessant.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit Feuerwehr, Rotem Kreuz

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Artikel in der Schulzeitung und der Lokalzeitung "Kaiserwinkl Aktuell", Präsentation beim Schulfest,

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Rücksprache mit den involvierten Organisationen sowie innerhalb des Lehrerteams und mit den Schülern und Schülerinnen

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Schülerinnen und Schüler gewannen umfangreiche Einsichten in die Arbeit einer Hilfsorganisation.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Schülerinnen und Schüler nahmen die Übung sehr ernst und haben durch den möglichst realistischen Ablauf die Bedeutung der vorher geübten Maßnahmen erkannt.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Sowohl Schulkinder als auch Lehrerinnen sind bezüglich Brandschutz auf den aktuellsten Stand.

Wo liegen unsere Stärken?
Gute Kooperation innerhalb des Lehrerteams und mit außerschulischen Organisationen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken