ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Bewegte Schule

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: Volksschule Mattersburg
KoordinatorIn: VOL Idl Angelika
DirektorIn: VD Strauß Rafaela
Handlungsbereiche:
  • Reduzieren von Emissionen
  • Mobilität und Verkehr
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Bewegte Schule
Gemeinsame Bewegungsinitiativen in Verbindung mit versch. Vereinen über das gesamte Schuljahr:
Sport mit Basketballtrainer, Tennistrainer, Schwimmen, Eislaufen, KIGB, Wanderungen, Wandertage,
Bewegungsprojekt der Pädagogischen Hochschule
Projekt Kinder gesund bewegen mit Dodo;
Cheerleader - Aufführung am Tag der offenen Tür Cheerleader - Aufführung am Tag der offenen Tür
Am Eislaufplatz Am Eislaufplatz
Übungen mit dem Tennistrainer Übungen mit dem Tennistrainer
Schule im Bad Schule im Bad
Caritas - Lauf: Auf der Strecke Caritas - Lauf: Auf der Strecke
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 25

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Sozialer Bereich:
Pilgrim - Schule
Wir lernen uns kennen; Klassenregeln; Schulregeln;
Miteinanderfest im Gymnastiksaal (VOR,GS I)
Kinesiologie für Kinder im Unterricht (1.Schst.)
Miteinander in der Klasse - über das gesamte Schj. (2b)
Afrikaprojekt (2c);
Wir leben in einer Gemeinschaft; Hilfsorganisationen (3b)
Mein Körper gehört mir (4.Schst.)
Miteinander-Fest (VOR, GS I)
Weiterführung des Projektes "Klassenhund" (2b, 3b)
Weiterführung des Projektes "Pedibus"
4.Schst. Projekttage Burgenland;
Kindergarten-Schnuppertag; Kindergartenbesuche
Aufführungen am Tag der Sonne (ganze Schule);
Weihnachtsfeier (ganze Schule);
Sommerfest mit Aufführungen (ganze Schule);
Sportbereich:
Gemeinsame Bewegungsinitiativen in Verbindung mit versch. Vereinen über das gesamte Schuljahr:
Bewegte Schule
Sport mit Basketballtrainer, Tennistrainer, Schwimmen, Eislaufen, KIGB, Wanderungen, Wandertage,
Bewegungsprojekt der Pädagogischen Hochschule (3a, 2b)
Projekt Kinder gesund bewegen mit Dodo;
Zirkusprojekt: Bodenturnen, Geräteturnen, Auftritte und Vorführungen mit musikalischer Umrahmung;
Tag des Sports; Teilnahme am Nestle-Schullauf (4c); Safty Tour in Sieggraben (4c)
Radfahrübung, Radfahrprüfung (4. Schst.)
Umweltbereich:
Flurreinigung (ganze Schule);
Weiterführung des "Sarah Wiener" Projektes (2.Schst.)
Gesunde Jause (ganze Schule); gesunde Ernährung (ganze Schule);
Schule in der Gärtnerei (VOR, GS I);
Workshops mit den Seminarbäuerinnen: Vom Korn zum Brot - gemeinsames Backen (VOR); Apfelprojekt(1b); Gemüse- und Bienenprojekt(3a);
Anbau von Samen und Pflanzen (VOR, 2c); Wir backen Weihnachtskekse;
Workshops in der Bauermühle mit Naturmaterialien; Igel- und Hühnerprojekt (2c)
Tag der Sonne (ganze Schule);
Werkstatt Natur (2a, 2b); Werkstatt Natur - Jahreszeitenprojekt (3a, 3c, );
Workshop "Erneuerbare Energie" (4a,4c); Exkursionen nach Wien (4.Schst.)
"Tag der Lehre" (3.Schst.)
Durchführung von Projekttagen im Burgenland (4.Schst.);
Kunst und Kultur:
Gestaltung des ÖKOLOG Festaktes (4c)
Theater- und Konzertbesuch in der Bauermühle (ganze Schule);
Weihnachtsaufführung (3a)
Auftritte am Adventmarkt (ganze Schule); Besuch von "Nola Note" - einem klassischen Konzert (ganze Schule);
Auftritte am Tag der offenen Tür in der VS - Mattersburg (ganze Schule);
Autorenlesungen (ganze Schule);Leseprojekte (ganze Schule); Besuch der Stadtbücherei (VOR, GS I);
Zusammenarbeit mit Leseparten ;
Besuch der Zauberflöte in der Staatsoper (4.Schst); Mal- und Zeichenworkshops (GS II);
Religionsprojekte: "Aus Fehlern wird man klug"; Und Gott sprach - die Schöpfung; Judentum - Wurzel unseres Glaubens;
Verschiedenste Projekte in Verkehrserziehung mit der Polizei: Sicherer Schulweg; Kinderpolizei; Puppomobil;
Hallo Auto; Radfahrübungen, Radfahrprüfung;
Besuch bei Feuerwehr, Polizei, Rettung (Rotes Kreuz), Post, Zivilschutzverband, Gemeindeamt;

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Sportbereich: Bewegte Schule
Gemeinsame Bewegungsinitiativen in Verbindung mit versch. Vereinen über das gesamte Schuljahr:
Sport mit Basketballtrainer, Tennistrainer, Schwimmen, Eislaufen, KIGB, Wanderungen, Wandertage,
Bewegungsprojekt der Pädagogischen Hochschule (3a, 2b)
Projekt Kinder gesund bewegen mit Dodo;
Zirkusprojekt: Bodenturnen, Geräteturnen, Auftritte und Vorführungen mit musikalischer Umrahmung;
Tag des Sports; Teilnahme am Nestle-Schullauf (4c); Safty Tour in Sieggraben (4c); Caritas - Lauf (ganze Schule)
Radfahrprüfung (4. Schst.)
Pedi - Bus

Handlungsbereiche
Reduzieren von Emissionen, Mobilität und Verkehr, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation, Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
300

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Bewegung tut uns allen gut!
alt/jung, männlich/weiblich,

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Polizei; Unterstützung von Turn - und Sportvereinen; Elternverein;
Mitarbeit und Unterstützung der Eltern

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Mitteilungen an die Eltern; Mitarbeit der Eltern: Pedi-Bus
Präsentation und Berichte in der Schülerzeitung; Presseberichte
Homepage der VS - Mattersburg

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Gesundheit und Sicherheit haben in der VS - Mattersburg oberste Priorität
Zuläufe zu diversen Sportvereinen wurden dadurch gefördert

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Mehr Bewegung der Kinder an unserer Schule
Ausdauer wird trainiert
Konzentration wird gefördert
positives soziales Verhalten und Teamgeist wird gestärkt
auf den Bewegungsdrang der Kinder wird eingegangen
motorische Grundeigenschaften werden geschult

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Kinder wirken ausgeglichener
sind belastbarer und ausdauernder im Unterricht
das soziale Gefüge in den Klassen ist positiver

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Regelmäßiger Sport wirkt sich positiv auf den kindlichen Körper aus und fördert die Gesundheit
Zielführend ist, dass die Schüler sich in Vereinen oder Gruppen sportlich betätigen und auch zukünftig Spaß an Bewegung haben
Einführung einer täglichen Turn - und Bewegungseinheit

Wo liegen unsere Stärken?
In der Schule haben alle Kinder die Möglichkeit versch. Sportarten kennenzulernen, auszuprobieren und zu testen
An der VS - Mattersburg sind hochmotivierte Lehrerinnen (Maraton)

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
Pilgrim - Schule