ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Neue Verbündete des Naturparks Tiroler Lech" - Naturparkschule Elmen

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: Naturparkschule Elmen
KoordinatorIn: VD, B Ed Walch Simon
DirektorIn: VD, B Ed Walch Simon
Handlungsbereiche:
  • Reduzieren von Emissionen
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Die Volksschule Elmen wurde heuer die allererste Naturparkschule im Naturpark Tiroler Lech
Naturpark - Volksschule Elmen Naturpark - Volksschule Elmen
Naturparkecke in der Naturparkschule Elmen Naturparkecke in der Naturparkschule Elmen
Trinkbrunnen im Schulhaus Trinkbrunnen im Schulhaus
Naturparkzaun vor der Naturparkschule Elmen Naturparkzaun vor der Naturparkschule Elmen
Wildkräuterhäuschen beim Naturparkhaus Wildkräuterhäuschen beim Naturparkhaus
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
"Neue Verbündete des Tiroler Lechs" - VS Elmen wird 1. Naturparkschule

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Heuer war es endlich soweit! Die Volksschule Elmen wurde im Juni offiziell zur allerersten Naturparkschule des Tiroler Lechs ernannt. Im Rahmen dieser Zertifizierung mussten zahlreiche Kriterien erfüllt werden. Unter anderem wurde das Leitbild, sowie die Lernziele überarbeitet und geändert, ein Naturparkschulen - Logo wurde entworfen, eine neue Naturparkecke wurde eingerichtet, eine eigene Naturparkhymne wurde komponiert (Bluatschink - Toni Knitel), Kräuterhäuschen -> Duft - Parcours (Heimische Wildkräuter) wurden geplant und umgesetzt (beim Naturparkhaus), Insektenhotel sowie Naturparkzaun (vor der Schule) wurden gestaltet.

Handlungsbereiche
Reduzieren von Emissionen, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens, Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
15

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Wurde bei allen Projekten berücksichtigt!

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Da die Naturparkschule Elmen einige Schwerpunkte hat, ist die Zusammenarbeit mit den Schulpartnern sehr wichtig. Im Bereich ÖKOLOG und Naturpark arbeitet die Schule intensiv mit dem Naturpark Tiroler Lech, Naturparkpädagogen, Tierexperten, Lechtaler Kräuterhexen sowie der Gemeinde Elmen zusammen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Prädikatisierungsfeier zur Naturparkschule im Juni wurde in aller Öffentlichkeit präsentiert. Zahlreiche Vertreter aus der Presse (Tiroler Tageszeitung, Rundschau, Allgäuer Kreisbote,...), zwei Fernsehteams (Tirol TV und REeins - TV), sowie zahlreiche geladene Gäste und Ehrengäste (unter anderem: Bildungslandesrätin Beate Palfrader, Landeshauptfrau - Stellvertreterin Ingrid Felipe) waren bei dieser tollen Feier anwesend. Es wurde auch ein eigenes Theaterstück "TRAUMhafte Natur" geschrieben (SL Walch Simon) und aufgeführt. In diesem Stück geht es um die Problematik Naturschutz, Naturpark, Müllentsorgung. Es war ein großer Erfolg!

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Ziel dieses langen Weges ist es den Kindern, welche die Zukunft von sind, den Naturpark Tiroler Lech mit all seinen Schönheiten näher zu bringen. Dieser einzigartige Lebensraum muss geschützt, bewahrt und geachtet werden. Daher braucht der Lech und sein Naturpark neue Verbündete, welche darauf gut acht geben! Ebenso sollen die Schüler mit allen ihren Sinnen den Naturpark wahrnehmen und ihm so begegnen.

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Schüler wuchsen zu kleinen Naturparkpädagogen heran. Schüler wurden zu kleinen Kräuterexperten.
Schüler wurden zu Bewahrern und Schützer vom Naturpark Tiroler Lech

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Der Erfolg zeigt sich bei jeder Exkursion in den Naturpark, bei jedem Expertenbesuch. Die Schüler haben mittlerweile ein großes Fachwissen angeeignet, welches sie gerne weitergeben.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Schüler gehen mit offenen Augen und Ohren durch ihre Umgebung und können dadurch den Naturpark viel mehr wahrnehmen!

Wo liegen unsere Stärken?
Die Stärken unserer Naturparkschule liegen darin, dass wir mittlerweile kleine Experten auf diesem Fachgebiet geworden sind. Egal ob Flora oder Fauna, die Schüler wissen etwas mit diesem Thema anzufangen. Es ist ihnen vertraut. Somit werden sie zu Botschaftern, welche ihr Wissen an andere (Familie, Freund) weitergeben können.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule
Naturparkschule