ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Free your Mind - Suchtparcours

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: Mostviertler Bildungshof Gießhübl
KoordinatorIn: Dipl.-Päd. Aichinger Regina
DirektorIn: Direktor Ing. Altrichter Gerhard
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Der Suchtparcours ist eine Information und Präventionsmaßnahme zu den Themen Nikotin und Alkohol. Die Stationen werden mit Fachleuten der Suchtpräventionsstelle NÖ und geschulten Lehrern durchgeführt und mit einem informativen Elternabend abgerundet.
Stationen Suchtprävention Stationen Suchtprävention
Aufwärmspiel Aufwärmspiel
Motive und Nicht-Motive für das Rauchen Motive und Nicht-Motive für das Rauchen
Erfindung der Energiequelle des Jahres Erfindung der Energiequelle des Jahres
Zauberbörse - Klaviermodell Zauberbörse - Klaviermodell
Erfindung der Zauberjacke Erfindung der Zauberjacke
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 26

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Schuleingangsphase- Kennenlerntag,
Master of Waste,
Suchtprävention,
Mitarbeit und Start "Gesunde Schule",
Workshoptag - Fairer Fußball

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Am 25. November 2015 arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der ersten Jahrgänge am Projekt „Free your Mind- Suchtparcours“ -zur Suchtvorbeugung- mit. Durchgeführt wurde der Suchtparcours von 4 Lehrpersonen und 2 Fachleuten der Suchtpräventionsstelle NÖ. Die Schülerinnen und Schüler der ersten Jahrgänge wurden in den einzelnen Stationen zu folgenden Themen geschult….
? …zu allgemeinem Wissen über Nikotin und Gefahren
? …zu der Wirkung und Gefahren beim Konsum der Substanz
? …zu gesundheitlichen Folgen und Schäden beim Konsum von Nikotin
? … Zusammenhänge zwischen persönlichen Emotionen und eigenem Verhalten in Bezug auf Risikoerkennung, Nikotin und Alkoholkonsum zu erkennen
? ...um persönliche Ressourcen herauszufinden, um vorbeugende Faktoren zu erkennen und somit der Sucht vorzubeugen
Das Projekt wurde mit einem Elternabend am 30. November 2015 abgerundet. Die Eltern wurden über den Projektverlauf und dessen Inhalte informiert, es wurden Grundlagen zum Thema Sucht und Suchtvorbeugung vorgetragen und auf Fragen zum Thema Erziehung und Suchtvorbeugung eingegangen.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
60

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Sowohl Hauswirtschaft und Landwirtschaft wurde miteinbezogen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Fachstelle für Suchtprävention

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Elternabend
Absolventenzeitung

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Feedbackbögen
Nachbesprechung mit dem Team der Fachstelle und den mitwirkenden Lehrerinnen
Präsentation beim Elternabend

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Das Projekt zur Suchtvorbeugung, im speziellen zum Thema Rauchen und Alkohol konnte wieder durchgeführt werden. Die Klassengemeinschaft wurde gestärkt und Präventionsarbeit wurde geleistet.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Suchtverhalten - eine Klasse bekennt sich selber, rauchfrei zu sein :-) und gute offene, ehrliche Gespräche zum Thema Sucht.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Gute Gespräche zum Themen Suchtverhalten und dementsprechender Umgang mit Suchtmitteln.

Wo liegen unsere Stärken?
Aufklärung zu den Themen
Lehrermitarbeit bei den Stationen
Kooperation mit der Fachstelle

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule

Weitere Netzwerke
WHO Schule