ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Friede ist der Weg.

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: MS der Franziskanerinnen Wels
KoordinatorIn: BEd Schatzberger Birgit
DirektorIn: MA BEd Neuhofer Doris
Handlungsbereiche:
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Im letzten Schuljahr war Friedenserziehung Schwerpunkt an unserer Schule. In allen Klassen und Unterrichtsgegenständen wurde zu diesem Thema gearbeitet, viele Gedanken wurden sich gemacht, Projekte entstanden, die letztlich alle in einem großen gemeinsamen Friedensfest präsentiert wurden.
Schüler/innen laufen für Flüchtlingskinder Schüler/innen laufen für Flüchtlingskinder
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Kultur des Lehren und Lernens: Jahresthema - Frieden
Bearbeitung des Themas aus unterschiedlichsten Blickwinkeln; Friedenslauf und Vernissage
Erstmalige Durchführung des WPF
"Begabtenförderung" - Durchführung verschiedenster workshops auf freiwilliger Basis
Schulklima und Partizipation: monatliche Schulversammlungen werden zum Fixpunkt im Schulalltag
gemeinsames Feiern von Festen im Jahreskreis
Schulentwicklung: Reflexion der Überprüfungstradition (Art und Weise, Häufigkeit, Terminabsprachen ...) unter dem Aspekt der Stress-
reduktion für den Schüler
Erstellung des ÖKOLOG-Sterns als Selbstevaluierungswerkzeug
Natur erleben im Schulumfeld: Gartenpausen
Zusammenarbeit mit dem
Schulumfeld: Besuch im Altenheim

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Kinder laufen für Kinder (12. Mai 2016)
Friedenslauf aller Schüler/innen der NMS um Spenden für MILEKIKO (=eine Projekt der young Caritas, die Flüchtlingskinder fördert und unterstützt) zu sammeln

Handlungsbereiche
Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
291

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
alle Schüler/-innen nahmen teil

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Der Friedenslauf wurde vom Elternverein, der Firma Zeilberger, Sparkasse Wels und der Caritas O.Ö. unterstützt.
Im Vorfeld präsentierte sich MILEKIKO (=ein Projekt der young Caritas O.Ö.) den Schüler/innen und erklärte wie die Organisation arbeitet.
Einzelne jugendliche Asylwerber beteiligten sich ebenfalls am Lauf.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Der Friedenslauf wurde in Bild und Wort geladenen Gästen, den Eltern und den Schüler/innen bei der Friedens-Vernissage präsentiert.
In diesem Rahmen wurde auch der Scheck über den erlaufenen Betrag von € 11.600,- einer Mitarbeiterin der Organisation übergeben.
Berichte zum Lauf gab es auf unserer Homepage, in lokalen Printmedien und der franziskanischen Ordenszeitschrift "Tau".

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Der Lauf wurde durch Gespräche im Lehrerteam reflektiert.

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Der Lauf war ein wesentlicher Schritt in Bezug auf Friedens- und Werterziehung. Die Schüler haben sich für andere Kinder eingesetzt, angestrengt und sich mit der Lebenssituation gleichaltriger Jugendlicher bzw. von Flüchtlingen auseinandergesetzt.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
am positiven Klima vor, während und nach der Laufveranstaltung
an der überwältigenden Spendensummme

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Bewusstsein, dass gemeinsam, Großes geschafft werden kann.

Wo liegen unsere Stärken?
In der Teamarbeit, der Aufgeschlossenheit, Einsatzbereitschaft und dem Engagement von Direktion und Lehrerschaft.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken