ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Ökolog-Jahresbericht 2015/16

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: BG,BRG,BORG St.Johann
KoordinatorIn: Mag. Putz Carina
DirektorIn: Mag. Aumüller Bruno
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Keine Beschreibung
Tag der Sonne / Solarkocher Tag der Sonne / Solarkocher
Tag der Sonne: SchülerInnen Tag der Sonne: SchülerInnen
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
1. Teilnahme an der Veranstaltung: Tag der Sonne 11.5.2016 - Projekt: Kochen mit einem Solarkocher
2. BioInk

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Teilnahme am "Tag der Sonne 11.5.2016" / Projekt: Kochen mit einem Solarkocher

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
50

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Schüler und Schülerinnen nahmen gleichberechtigt an sämtlichen Aktivitäten teil.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde St. Johann im Pongau

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
SchülerInnen nahmen aktiv am Aktionstag teil und kochten am Hauptplatz in St. Johann im Pongau mit dem Solarkocher.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Teamsitzungen: Vertreter der Stadtgemeinde, LehrerInnen und SchülerInnen
Sammeln von Unterschriften für "Anti-Atomkraft-Projekt".

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
1. Sensibilisierung der SchülerInnen im Zusammenhang mit nachhaltig wirtschaften und leben.
2. Zusammenarbeit SchülerInnen und LehrerInnen mit externen Partnern.
3. Öffentlicher Auftritt der Schule.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Aktive Teilnahme der SchülerInnen an der Veranstaltung. Positive Rückmeldung durch die Bürger der Stadtgemeinde.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Der Aktionstag trägt zur Bewusstseinsbildung bei SchülerInnen bei, welche alternativen Energieformen sinnvoll sind.

Wo liegen unsere Stärken?
An der aktiven Zusammenarbeit der Schule mit der Stadtgemeinde.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken