ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Rund um das Jahr

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: Innovative Mittelschule St. Valentin, Langenhart
KoordinatorIn: HOL Schneider Ulrike
DirektorIn: Direktor Khayll Elisabeth
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Bemüht um Nachhaltigkeit arbeiten Kinder und Lehrer an verschiedenen Projekten, die der Gesundheit und der Umwelt guttun: gesunde Jause, Rückenschule, Energiewächter, strenge Mülltrennung, Bewegungskaiser, Wassertrinkwoche usw. Mit vielen Aktionen bemühen wir uns, das Leben für alle lebenswert und mit Rücksicht zu gestalten.
Stoffsackerl statt Plastik für alle Kinder

Stoffsackerl statt Plastik für alle Kinder

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
- Sparmaßnahmen im Energiebereich wurden angedacht und durchgeführt (Regler bei den einzelnen Heizkörpern, Schüler werden als Energiewächter eingesetzt)
- im Bereich der Mülltrennung wurden Maßnahmen vorbereitet und umgesetzt: Papier-, Rest,- Bio,- und Plastikmüll in getrennten Behältern, dazu gab es einen Klassenwettbewerb,
- gesunde Schule im Bereich Sport und Ernährung ( einmal in der Woche gibt es die gesunde Jause; Frau Heigl bereitet sie mit einem Schülerteam vor) werden zur ständigen Einrichtung und von den Schülern gerne angenommen
- erstmalig wird die Morgenversammlung durchgeführt, Schwerpunkt ist der Bereich der Wertschätzung ( nach Rasfeld-Modell)
- Projekte zur Gewaltprävention werden in den einzelnen Schulstufen auf unterschiedliche Weise durchgeführt ( soziale Interaktion durch Spiele, Polzei berichtet über Mobbing und strafrechtliche Folgen; Besuch bei der Landespolizei in Linz - Jugendstrafvollzug)
- Durchführung der Wassertrinkwoche
- SQA: der Schwerpunkt liegt bei der Leseerziehung und seinen vielfältigen Durchführungsmethoden

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Im angegebenen Bereich war es uns sehr wichtig, die Heizkörper in den Klassen vernünftig regeln zu können, das war bis jetzt nicht möglich. Die Heizkörper wurden mit Reglern ausgestattet, die den individuellen Wärmebedürfnissen in der Klasse entsprechend auf- bzw. abgedreht werden können.
Jede Klasse regelt sich ihre Heizung selber. Dazu gibt es "Energiewächter" (Schülerinnen und Schüler), die darauf achten, dass die Fenster nicht unnötig lang geöffnet sind.
Die Energiewächter haben auch den Auftrag, das Activeboard abzuschalten und das Licht abzudrehen, wenn die Klasse verlassen wird. Es ist eine große Herausforderung, die Lehrer und Schüler in gleicher Weise betrifft, mit Energie sorgsam umzugehen. wir müssen einander immer wieder daran erinnern.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
270

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Energiewächter wird grundsätzlich jeder Schüler/ jede Schülerin, monatlich wird gewechselt

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Genehmigung durch die Gemeinde

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Es ist ein sehr junges Projekt, das sich erst bewähren muss. Die Präsentation in der Öffentlichkeit/ Presse kann bestenfalls nach 2 Heizperioden erfolgen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die "Heizungsmoral" muss immer wieder neu eingefordert werden, vor allem das sinnvolle Lüften bedarf noch mancher Bewusstmachung - auch auf Seiten der Lehrer.

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Die Vermeidung unnötiger Heizkosten und bewusster Umgang mit Energie; mit Blick auf die Kinder sollen diese sensibilisiert werden Energie bewusst zu gebrauchen und nicht sinnlos zu verbrauchen. Angedacht wäre auch eine Einheit, in der die Kinder über den Energieverbrauch in der Familie sprechen, wie zuhause geheizt, gekocht usw. wird und wie eigene Sparmaßnahmen gesetzt werden können.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Senkung der Heizkosten, wobei unsere Heizung an die VS Langenhart angekoppelt ist

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Kinder übernehmen Verantwortung (Energiewächter wechseln sich ab), sparsamer Umgang mit Heizungsenergie

Wo liegen unsere Stärken?
Gemeinsames Anliegen, wird von allen getragen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule