ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Regional und saisonal - GESUNDE JAUSE

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: Waldschule - Sonderschule für Körperbehinderte Kinder
KoordinatorIn: Winkler Doris
DirektorIn: SD Leeb Astrid
Handlungsbereiche:
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
In regelmäßigen Abständen bereiten jeweils 2 Klassen mit regionalen und saisonalen Zutaten die GESUNDE JAUSE für die gesamte Schule vor!
Gesunde Jause 1 Gesunde Jause 1
Gesunde Jause 2 Gesunde Jause 2
Gesunde Jause 3 Gesunde Jause 3
Gesunde Jause 4 Gesunde Jause 4
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Weiterführung und Betreuung der bestehenden Projekte: Hochbeete, Schulgarten, Fair-Trade-Point, Mülltrennung, Flurreinigung, gesunde Jause.
Neustart der Projekte : Natur pur mit allen Sinnen, Regenwürmer, Besuch am Bauernhof, Besuch einer Biobäurin an der Schule

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Gesunde Jause
In fast wöchentlichen Abständen wird von jeweils 2 Klassen für die gesamte Schule die gesunde Jause vorbereitet.
Die Lehrer kaufen im Vorfeld saisonales und auch bio- Lebensmittel ein, um sie an diesem Tag in den ersten beiden Unterrichtseinheiten gemeinsam zu verarbeiten. Nach Möglichkeit werden auch Kräuter und Gemüse aus den Hochbeeten des Schulgartens verwendet.
In der großen Pause wird ein Büffet in der Aula errichtet, sodass die gesamte Schule Zugriff auf die Speisen hat.

Handlungsbereiche
Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation, Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
50

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
nein

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Von der Bäckerei Woltron im Nachbaarort werden gesunde Weckerl bestellt und diese werden an die Schule geliefert

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Bilder Homepage, in Aula ersichtlich, da zu Büffet um gebaut.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Schüler freuen sich sehr, wenn sie bei der Gesunden Jause involviert sind. Sie freuen sich, für die Jause zuständig zu sein. Sie sind sehr motiviert beim Zubereiten der Speisen und erkennen so, dass Freude bereitet, selbst Gemüse und Kräuter in den schuleigenen Hochbeete anzubauen, zu pflegen und ernten.

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Hochbeete wurden gut eingesetzt .

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Freude der Schüler

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Schulklima, das Füreinander da sein, die Hochbeete wurden bestens genützt

Wo liegen unsere Stärken?
am gemeinsamen Tun mit und für unsere Kinder

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Pilgrim Schulen