ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Kürbis: Vom Säen bis zur Ernte und Verwertung

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Volksschule Hintersee
KoordinatorIn: VD Aschauer Angela
DirektorIn: VD Aschauer Angela
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Die Kinder der VS Hintersee säten in Töpfen Kürbiskerne, gossen sie und beobachteten deren Wachstumsfortschritte.
Ende Mai wurden die Kürbispflanzen von den Kindern in die Schulbeete am Rand unseres Spielplatzes gesetzt zusammen mit bienenfreundlichen Blumensetzlingen.
Die Kürbispflanzen entwickelten sich prächtig und zu Schulbeginn konnten die Kinder die Kürbisse ernten.
Die Klassenlehrerin kochte mit den Kindern der 3. und 4. Stufe eine köstliche Kürbissuppe mit Croutons.
Es schmeckte allen ausgezeichnet.
Die Kürbispflanzen entwickelten sich prächtig. Die Kürbispflanzen entwickelten sich prächtig.
Jetzt können wir die Kürbisse ernten. Jetzt können wir die Kürbisse ernten.
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Umgesetzte Maßnahmen an der Schule

Energie:
Stoßlüften
Beschriftung der Lichtschalter
Standby-Modus bei E-Geräten vermeiden
Schilder bei jedem Wasserhahn: Bitte Wasser sparen!
Regelmäßiges Messen der Raumtemperatur

Verkehr:
SchülerInnen (Eltern) werden zu klimafreundlichen Schulwegen motiviert
Schulausflüge mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Bewegte Pause
Warnwestenpflicht für die Schulkinder von Oktober bis März

Landwirtschaft, Ernährung und Beschaffung
Werben für gesunde Jause
In der Schule trinken die Kinder nur Leitungswasser oder ungesüßten Tee,
daher gibt es bei uns keine Plastikflaschen. (=Müllvermeidung)
Abfalltrennung in Papier, Restmüll, Plastik, Metall, Glas und Biomüll (Wir besitzen eine eigene
Abfalltrennkiste)
Müllsammelaktion am 11.Mai 2017 auf den Wanderwegen rund ums Dorf
Frühlingsblumen, Wiesenblumen und die wichtigsten Küchenkräuter, Bäume und Sträucher kennen
Projekttag: Wasserkreislauf und Kleinstlebewesen im Bach
Säen von Kürbissen und verschiedenen bienenfreundlichen Blumensamen in Töpfen
Setzen der Kürbispflanzen und Blumen im Schulgarten
Verwendung von Recyclingpapier bei Heften und Kopierpapier
Information der Eltern über langlebige und ökologische Schulmaterialien
umweltfreundlich reinigen

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Die Kinder der VS Hintersee säten in Töpfen Kürbiskerne, gossen sie und beobachteten deren Wachstumsfortschritte.
Ende Mai wurden die Kürbispflanzen von den Kindern in die Schulbeete am Rand unseres Spielplatzes gesetzt zusammen mit bienenfreundlichen Blumensetzlingen.
Die Kürbispflanzen entwickelten sich prächtig und zu Schulbeginn konnten die Kinder die Kürbisse ernten.
Die Klassenlehrerin kochte mit den Kindern der 3. und 4. Stufe eine köstliche Kürbissuppe mit Croutons.
Es schmeckte allen ausgezeichnet.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
13

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es waren keine unterschiedlichen Herangehensweisen bei Mädchen und Buben beim Projekt "Kürbis"
festzustellen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Der Samen für die Kürbisse wurde vom "Ökosozialen Forum Salzburg" einer Teilorganisation der Landwirtschaftskammer, zur Verfügung gestellt.
Die Beete, die im Vorjahr für die Erdäpfelpyramide angelegt worden waren, wurden weiterverwendet für die Kürbisauspflanzung und für Blumen, etc..

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Schul-Homepage
Klassenforum im September 2017

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Da unsere Schulbeete am Rand unseres Spielplatzes angelegt sind, können Wachstumsfortschritte und Pflegeerfordernisse (gießen, jäten,...) unserer gesetzten Pflanzen in der Pause beobachtet werden.
Die geernteten Kürbisse konnten ein paar Wochen auf den Jausentischen nachreifen bis ein großer Kürbis von den Kindern zu Suppe verarbeitet und verkostet wurde. Im Deutschunterricht beschrieben die Kinder, wie man eine Kürbissuppe kocht.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Natur erleben: Wachsen - reifen - ernten

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die gernteten Kürbisse wurden ob ihrer Größe bestaunt. Man kann die Kürbisse schmackhaft verkochen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Unsere Schulbeete sind wichtig für unsere SchülerInnen. Boden ist eine wertvolle Ressource, er kann vielfältig genutzt werden. Wir wollen auch in den kommenden Schuljahren säen und pflanzen.

Wo liegen unsere Stärken?
Wir Lehrerinnen arbeiten sehr gerne im eigenen Garten und wollen die Freude am Wachsen und Gedeihen von selbst gezogenen Pflanzen unseren Kindern vermitteln.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Sachunterricht