ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Lernen lernen

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: NÖMittelschule St.Peter/Au
KoordinatorIn: Dipl.Päd., OLNMS Öfferlbauer Anita
DirektorIn: DNMS Greiner Erich
Handlungsbereiche:
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Den SchülerInnen der 2. Klassen wurde im Rahmen eines Workshops mit Mag. Doris Lackner das Lernen lernen nahe gebracht, jeweils 3 Einheiten
Workshop lernen lernen Workshop lernen lernen
Workshop lernen lernen - Körperübungen Workshop lernen lernen - Körperübungen
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Als sehr aktive Gesunde Schule überschneiden sich manche Projekte. In den 3.Klassen gibt es den Schwerpunkt Ökologie - hier wurden mehrere Projekte und Workshops durchgeführt. 3. Klassen - Elektrogerätealtstoffkoffer und "Weg von der Plastikflasche - hin zur Glasflasche", die 2. Klassen erhielten über Ökolog den Workshop "Lernen lernen"und die 4.Klassen den tollen Workshop "APPetit". Im Schuljahr 2017/18 werden diese Prokjekte in den Jahrgängen als bleibend festgelegt.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Den SchülerInnen der 2. Klassen wurde im Rahmen eines Workshops mit Mag. Doris Lackner das Lernen lernen nahe gebracht, jeweils 3 Einheiten

Wurde diese ÖKOLOG-Aktivität als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für nachhaltige Entwicklung gefördert und hat die Schule eine Projektdokumentation abgegeben?
Diese ÖKOLOG-Aktivität wurde als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für Umwelt und Gesundheit gefördert. Die Schule hat eine Projektdokumentation abgegeben.

Handlungsbereiche
Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
43

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es musste berücksichtigt werden, dass in beiden Klassen Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf und auch sehr lernschwache SchülerInnen sind.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Erste Ökolog/ UmweltWissen Kooperation, Angebotsnutzung aus dem UmweltWissen Katalog - super Angebote; Eltern und auch Elternverin wurden informiert - "Projekt" wird als Fixpunkt für die kommenden Jahre in den 2. Klassen bleiben.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
siehe oben

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
In den 2. Klassen befinden sich außer 2 Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf auch einige sehr lernschwache SchülerInnen - es wurde eine gute Lösung zum Wohle aller und vor allem für das Klassenklima geschaffen. Interessant war, dass die beiden 2. Klassen sehr große Unterschiede auf das Verhalten und die Mitarbeit zeigten - es war für Referentin, Klassenvorstände und auch für die SchülerInnen eine Herausforderung - die aber für aller zur Zufriedenheit endete.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Kommunikation/lernen lernen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Schülerinnen und auch die Klassenvorstände waren zufrieden und begeistert neue Hilfestellungen bekommen zu haben.
Richtiges Lernen mit den passenden Techniken und ein gutes Zeitmanagement können viel Zeit und Nerven sparen. Dabei wurden die Sinne geschult, der Lernstoff auf neue Weise entdeckt und das Denken in ungewohnte Bahnen gebracht.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Als Gesunde Schule sind wir sehr besstrebt ALLEN Klassen Gutes zukommen zu lassen.
Nun haben wir mit Hilfe von ÖKOLOG auch für die 2. Klassen etwas Entsprechendes gefunden.
1.Klassen - Glücklichsein in der Schule
2.Klassen - Lernen lernen
3. Klassen - Schwerpunkt Ökologie und Gesundheits/Wohlfühltag
4.Klassen -Shinergy Workshop - Kampfsport für Körper/Geist und Sinne - Workshop APPetit

Wo liegen unsere Stärken?
Gesunde Schule/Vitalküche - spezielles Jausenangebot - Zertifizierungen
Nun auch ab 2016/17 - Umweltwissen Schule und Ökologschule
Schön, dass sich Vieles überschneidet und Vieles ergänzt - eine tolle Symbiose

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Biologie und 3.Klassen Schwerpunkt Ökologie

Weitere Netzwerke
Vitalküche - zertifiziert, Schulsportgüteseigel , BEO Gütesiegel