ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Leitbild Leopoldsdorf: "Wie sieht mein Leopoldsdorf aus, in dem meine Träume wahr geworden sind?"

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Volksschule Leopoldsdorf
KoordinatorIn: VD Rovetti Margit
DirektorIn: VD Rovetti Margit
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
1. Forschertag:
Lehrausgang durch Leopoldsdorf, Eindrücke sammeln, Forschertagebuch gestalten.

2. Ideenphase:
Gemeinsam mit den Patenkindern der ersten Klassen Ideen sammeln, Poster gestalten, Eltern zur Mitarbeit motivieren.

3. Workshop:
Ausarbeitung der Projekte, Prüfen der Machbarkeit, Auswählen der Favoriten.

4. Minigemeinderat:
Präsentation der Projekte nach demokratischer Entscheidung im Gemeinderat.

5. Umsetzung
Präsentation der Projekte beim Minigemeinderat Präsentation der Projekte beim Minigemeinderat
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 15

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
SQA-Thema: Förderung der sozioökologischen Gesundheit bei Kindern und Lehrerinnen
• Workshops zum sozialen Lernen
• Workshop ANDERS von der Caritas 3.Klassen
• Workshop MITEINANDER 4a
• Sozialworkshop 4b, 1b
• Erste Hilfe Workshop
• Hospiz macht Schule
• LehrerInnenfortbildungen
o Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg
• Partizipation der Schüler/innen
• Klassenrat
• Mithilfe beim Erstellen eines Leitbildes für Leopoldsdorf
• Minigemeinderat
SchülerInnen:
• Wöchentliche gesunde Jause
• Hopsi Hopper
• Ugotchi
• Rückenschule
• Anzahl der Turnstunden in der Stundentafel wurde erhöht
• Überprüfung des Schultaschengewichtes
• Jährliche Schularztuntersuchung
• Impfaktion
• Intensive Gartennutzung (Pause und Unterricht) zu jeder Jahreszeit
• Bewegtes Lernen
• Teilnahme an Sportbewerben
• Gesunde Raumluft (Aktion Luftsprung)
• Wasser als Durstlöscher (Trinkwasser-Pass)
• Tag des Wassers
• Sportliche Aktivitäten (Eislaufen, Rodeln, Tennis)
• Erste-Hilfe-Kurs
• Sanfte Mobilität auf dem Schulweg (Blick und Klick, Hallo Auto, AUVA-Radworkshop)
• Obstaktionen
• Fahrradpumpe und Busfahrplan liegen auf
• Hospiz macht Schule
• Autofreier Tag und grüne Meilen
• Apollonia / Zahngesundheitsaktion
• Workshop „Soziales Lernen“
• Verstellbare Schulmöbel und unterschiedliche Sitzmöglichkeiten
• Kräuterprojekt
• Partizipation
LehrerInnen:
• Intervision mit Beratungslehrerin
• MA-Gespräche
• Gemeinsame Unternehmungen
• 1.Hilfe-Kurs für Lehrer
• Fortbildungen

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
1. Forschertag:
Lehrausgang durch Leopoldsdorf, Eindrücke sammeln, Forschertagebuch gestalten.

2. Ideenphase:
Gemeinsam mit den Patenkindern der ersten Klassen Ideen sammeln, Poster gestalten, Eltern zur Mitarbeit motivieren.

3. Workshop:
Ausarbeitung der Projekte, Prüfen der Machbarkeit, Auswählen der Favoriten.

4. Minigemeinderat:
Präsentation der Projekte nach demokratischer Entscheidung im Gemeinderat.

5. Umsetzung

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
93

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Geschlechterspezifische Interessen wurden in der Gruppenbildung und Projektfindung berücksichtigt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Dorferneuerungsverein, Gemeindevertreter/innen , Bürgermeister, Elternvertreter/innen

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Vorstellung der Projekte im Turnsaal vor Schüler/innen, Präsentation im Gemeinderat, in der Gemeindezeitung und auf der Homepage der Gemeinde

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Gespräche, Bewertungsbögen für Plakate und Modelle

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Sozio-ökologische Gesundheit

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Umsetzung und Nutzung, Rückmeldungen der Eltern und Gemeindevertreter/innen, hohe Motivation aller Beteiligten

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Gestaltung des Freiraums, Einsicht der Kinder in demokratie-politische Entscheidungen, Erkennen von Mitgestaltungsmöglichkeiten im eigenen Ort

Wo liegen unsere Stärken?
Teamarbeit, Zusammenarbeit mit Gemeinde und Vereinen, Mobilisierung der Eltern

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Klimabündnis-Schule

Weitere Netzwerke
UMWELTWISSENSCHULE, Pilgrim