ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Think green ........ ökoLOGISCH"

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: BHAK/BHAS Neusiedl am See
KoordinatorIn: Mag. Pfisterer Christine
DirektorIn: Mag. Sämann-Takacs Beata
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Mobilität und Verkehr
Inhalt
Unser Projekt startete mit dem SS 2016 und lief bis zum SS 2017 und unterteilte sich in 3 Bereiche
1.) Mithilfe von Energiedetektiven versuchten wir eine Übersicht über alle Energiequellen unserer Schule zu erstellen sowie den Jahresenergieverbrauch zu berechnen.
2.) Wir wollten das Mobilitätsverhalten unserer Schüler zur/von der Schule untersuchen;
3.) Projekttag: "alles dreht sich ums Rad"
Exkursion energieautonome Gemeinde Werfenweng Exkursion energieautonome Gemeinde Werfenweng
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Projekt: "Think green ............ ökoLogisch"; Bestandsaufnahme des Energiehaushaltes der Schule; Mobilitätsverhalten unserer Schülerinnen und Schüler

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Unser Projekt startete mit dem SS 2016 und lief bis zum SS 2017 und unterteilte sich in 3 Bereiche
1.) Mithilfe von Energiedetektiven versuchten wir eine Übersicht über alle Energiequellen unserer Schule zu erstellen sowie den Jahresenergieverbrauch zu berechnen.
2.) Wir wollten das Mobilitätsverhalten unserer Schüler zur/von der Schule untersuchen;
3.) Projekttag: "alles dreht sich ums Rad"

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Mobilität und Verkehr

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
20

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Da in der von mir ausgewählten Klasse ein wirklich vorbildhaftes Klassenklima herrscht, haben sich die Schülerinnen und Schüler ständig motiviert und unterstützt. Es gab zu keinem Zeitpunkt während des letzten Jahres Probleme, die an die SchülerInnen gestellten Aufgaben zeitgerecht und zufriedenstellend, zu erledigen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
KEM - Klima- und Modellregion Neusiedler See/ Seewinkel; Klimabündnis Österreich; Kooperation mit NMS Frauenkirchen und der VS St. Andrä; EX Rennradprofi Peter Luttenberger

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Medienberichte diverser Regionalzeitungen, Fernsehbericht: ORF Burgenland; Radiobericht: guten Morgen Burgenland; Videoclip(bereits auf youtube); Facebook; hp der Schule

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Meetings in regelmäßigen Abständen während des Schuljahres; Berechnungen; Bilddokumentationen

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Reduktion des Energieverbrauches

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Ziel ist leider nur langfristig erkennbar.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
da die Ziele erst längerfristig erkennbar sind, werden auch Veränderungen im Laufe der Zeit sichtbar werden.

Wo liegen unsere Stärken?
die gute Zusammenarbeit von Direktion, Schülerinnen und Schülern, Lehrerkollegium, Nicht-Lehrerkollegium,

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken