ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Biosphärenpark Nockberge

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Sonnenschule Volksschule Seeboden
KoordinatorIn: Goldner Rebecca, BEd
DirektorIn: VOL Wernitznig-Steiner Evelyn, BEd
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Reduzieren von Emissionen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Es soll die Idee und die Umsetzung des Gedankens eines Biosphärenparks (Biosphärenreservats) den Kindern näher gebracht werden.
Erste Klassen, Wasser - die Theorie Erste Klassen, Wasser - die Theorie
Erste Klassen, Wasserräder im Einsatz Erste Klassen, Wasserräder im Einsatz
Zweite Klassen, Kräuterkissen Zweite Klassen, Kräuterkissen
Dritte Klassen, Exkursion im Biosphärenpark Dritte Klassen, Exkursion im Biosphärenpark
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Erhalten des Umweltzeichens (Folgeprüfung 2017)
Schulprojekt 20016/17 - Biosphärenpark Nockberge (Effiziente Nutzung von Umweltressourcen)

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Es soll die Idee und die Umsetzung des Gedankens eines Biosphärenparks (Biosphärenreservats) den Kindern näher gebracht werden.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Reduzieren von Emissionen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
130

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
-

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Biosphärenpark „Nockberge“ (Frau Sandra Ott)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Präsentation auf der Homepage der Sonnenschule (Seite Aktivitäten)
Fotoalbum

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
begleitende Dokumentation (Projektbericht)

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Effiziente Nutzung von Umweltressourcen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Umsetzung

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Fortführung/Vertiefung des Umweltgedankens

Wo liegen unsere Stärken?
Teamarbeit

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen

Weitere Netzwerke
Die Marktgemeinde Seeboden ist eine Klimabündnisgemeinde und die VS Seeboden beteiligt sich im Rahmen der Gemeindeaktivitäten.