ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Maßvoll leben

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Landwirtschaftliche Fachschule Mauerkirchen
KoordinatorIn: Dipl.-Ing. Fruhstorfer Elisabeth
DirektorIn: Dipl.-Päd. Mag. Burtscher-Zauner Adelheid
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Ein gutes Leben für alle Menschen, das ermöglicht wird durch ein bewusstes, selbstbestimmtes, auch
„massvoll“ geführtes Leben; - Eine Lebensperspektive unter solchen Vorzeichen bildet den Arbeitstitel
für 3 Projekttage an der Fachschule Mauerkirchen im Schuljahr 2017.
Eingebettet sind diese Aktionstage in das langjährig begleitete Schul-Projekt „Bright Star School“
Odungman in Ghana. Die Fachschule Mauerkirchen baut seit Jahren mit anderen engagierten
Menschen an dieser Schule mit, die derzeit von 400 Kinder und Jugendlichen besucht wird.
Mit Hilfe von Spendengeldern, auch jener der Fachschule konnte im Mai 2017 das erste Mal frisches,
sauberes Trinkwasser aus einem Brunnen in das Dorf gepumpt werden.
Wie kommt die Fachschule zu Geld?
Das engagierte Weltladenteam der Fachschule verkauft während Schuljahres Produkte des
Weltladens Braunau. Dabei wurden in den vergangenen Jahren bei diversen Schulveranstaltungen an
Eltern und SchülerInnen Waren im Wert von rund 10.000€ verkauft. Erlöse dieser Verkäufe fließen in
das schuleigene Projekt „Bright Star School“. Die Schule in Odungman wird heuer eine Kantine für
eine Ausspeisung erhalten, deren Errichtung wir tatkräftig unterstützen.
Im dem Wissen, dass wir positive Entwicklungen in der Hand haben, vor allem auch dann, wenn wir uns
informieren und engagieren, und auch, wenn wir mehr tun als wir tun müssen, bleiben wir auf
diesem Weg und geben „Hoffnung durch Handeln“.
Trommelworkshop, Faire Baumwolle, Weltladen Trommelworkshop, Faire Baumwolle, Weltladen
Bio-Baumwolle aus fairem Handel Bio-Baumwolle aus fairem Handel
Weltladen Weltladen
Bio-Baumwolle aus fairem Handel Bio-Baumwolle aus fairem Handel
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Anlage neuer Hochbeete im Schulgarten, Herstellung und Anwendung naturbelassener, individueller Körperpflegeprodukte, Projekte beim Kreativtag: Anlage eines Kräuterbeetes, Produktion gesunder Naschereien für den Schulladen; Aktionstage: Tu dir Gutes - trink Wasser, Tag des Apfels, Maßvoll leben;

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Ein gutes Leben für alle Menschen, das ermöglicht wird durch ein bewusstes, selbstbestimmtes, auch
„massvoll“ geführtes Leben; - Eine Lebensperspektive unter solchen Vorzeichen bildet den Arbeitstitel
für 3 Projekttage an der Fachschule Mauerkirchen im Schuljahr 2017.
Eingebettet sind diese Aktionstage in das langjährig begleitete Schul-Projekt „Bright Star School“
Odungman in Ghana. Die Fachschule Mauerkirchen baut seit Jahren mit anderen engagierten
Menschen an dieser Schule mit, die derzeit von 400 Kinder und Jugendlichen besucht wird.
Mit Hilfe von Spendengeldern, auch jener der Fachschule konnte im Mai 2017 das erste Mal frisches,
sauberes Trinkwasser aus einem Brunnen in das Dorf gepumpt werden.
Wie kommt die Fachschule zu Geld?
Das engagierte Weltladenteam der Fachschule verkauft während Schuljahres Produkte des
Weltladens Braunau. Dabei wurden in den vergangenen Jahren bei diversen Schulveranstaltungen an
Eltern und SchülerInnen Waren im Wert von rund 10.000€ verkauft. Erlöse dieser Verkäufe fließen in
das schuleigene Projekt „Bright Star School“. Die Schule in Odungman wird heuer eine Kantine für
eine Ausspeisung erhalten, deren Errichtung wir tatkräftig unterstützen.
Im dem Wissen, dass wir positive Entwicklungen in der Hand haben, vor allem auch dann, wenn wir uns
informieren und engagieren, und auch, wenn wir mehr tun als wir tun müssen, bleiben wir auf
diesem Weg und geben „Hoffnung durch Handeln“.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
125

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Durch das vielfältige Angebot war für alle etwas dabei.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Das engagierte Weltladenteam der Fachschule verkauft während Schuljahres Produkte des
Weltladens Braunau, am Aktionstag waren sie mit einer größeren Produktpalette zugegen. Der Trommelworkshop wurde von einem afrikanischen Musiker geleitet.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Es ergingen Berichte an die lokalen Medien.
Am Projekttag haben alle SchülerInnen die angebotenen Stationen besucht.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt wurde von den Schülern im Rahmen des Religionsunterrichtes reflektiert.
Das Lehrerkollegium hat den Aktionstag im Zuge einer Konferenz nach besprochen.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Maßvoll leben

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der begeisterten Teilnahme der Schüler an den Workshops.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Für manche Schüler war der Erstkontakt mit EZA-Produkten eine positive Erfahrung.

Wo liegen unsere Stärken?
Wir können den Schülern sehr viel beibringen, um umwelt- und resourcenschonend zu leben.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule

Weitere Netzwerke
Fairtrade Schule, Genussland Oberösterreich Schule, Gesunde Küche