ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Pflanzen einer 10- Jahreszeiten - Hecke

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: VS Sankt Nikolai im Sölktal
KoordinatorIn: Dir. NMS Mattlschweiger Patrizia, BEd
DirektorIn: Prov. Leiterin Mattlschweiger Patrizia, BEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
Inhalt
Auf Initiative des Naturparks Sölktäler bekamen wir eine Hecke – bestehend aus 12 verschiedenen Pflanzen – zur Verfügung gestellt.
Die "10-Jahreszeiten-Hecke", so genannt, weil sie mit Blühen und Fruchten den Einzug der zehn phänologischen Jahreszeiten anzeigt enthält zehn heimische Gehölze. "Das Ziel ist, in Schulgärten, aber auch in öffentlichen Parks wieder mehr heimische Pflanzen anzusiedeln.
Die Phänologie beschäftigt sich mit dem regelmäßigen Ablauf aller Prozesse in der Natur. Dabei nimmt die Phänologie eine zusätzliche Feinabstufung der vier Jahreszeiten vor: Frühling. Sommer, Herbst und Winter werden in je drei Phasen unterteilt.

Die SchülerInnen aller Schulstufe hoben die Löcher für die Pflanzen aus, setzten sie ein, kümmerten sich um das Gießen und haben alle Pflanzen mit der richtigen Tafel versehen.
Neben der Beobachtung der verschiedenen Gehölze stand dabei auch der richtige Umgang mit Werkzeug und das Zusammenarbeiten im Vordergrund. Auch Manfred Hofer stand uns zur Seite. Die Firma Bechter Erdbau hat uns dabei großzügig unterstützt und uns das Werkzeug zur Verfügung gestellt.
In Zukunft wird die Beobachtung der verschiedenen Phasen im Jahreslauf eine wesentliche Rolle spielen, auch die Arbeit mit der dazugehörigen App „ Naturverrückt“ werden wir gemeinsam mit den SchülerInnen bearbeiten.
Am Beginn.... Am Beginn....
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Pflanzen einer 10-Jahreszeiten- Hecke

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Auf Initiative des Naturparks Sölktäler bekamen wir eine Hecke – bestehend aus 12 verschiedenen Pflanzen – zur Verfügung gestellt.
Die "10-Jahreszeiten-Hecke", so genannt, weil sie mit Blühen und Fruchten den Einzug der zehn phänologischen Jahreszeiten anzeigt enthält zehn heimische Gehölze. "Das Ziel ist, in Schulgärten, aber auch in öffentlichen Parks wieder mehr heimische Pflanzen anzusiedeln.
Die Phänologie beschäftigt sich mit dem regelmäßigen Ablauf aller Prozesse in der Natur. Dabei nimmt die Phänologie eine zusätzliche Feinabstufung der vier Jahreszeiten vor: Frühling. Sommer, Herbst und Winter werden in je drei Phasen unterteilt.

Die SchülerInnen aller Schulstufe hoben die Löcher für die Pflanzen aus, setzten sie ein, kümmerten sich um das Gießen und haben alle Pflanzen mit der richtigen Tafel versehen.
Neben der Beobachtung der verschiedenen Gehölze stand dabei auch der richtige Umgang mit Werkzeug und das Zusammenarbeiten im Vordergrund. Auch Manfred Hofer stand uns zur Seite. Die Firma Bechter Erdbau hat uns dabei großzügig unterstützt und uns das Werkzeug zur Verfügung gestellt.
In Zukunft wird die Beobachtung der verschiedenen Phasen im Jahreslauf eine wesentliche Rolle spielen, auch die Arbeit mit der dazugehörigen App „ Naturverrückt“ werden wir gemeinsam mit den SchülerInnen bearbeiten.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
19

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Buben und Mädchen arbeiteten gemeinsam in altersheterogenen Gruppen. Vom Auspacken der Pflanezn und Graben der Erdlöcher mit Spaten, Schaufel und Krampen bis zum Einsetzen der Gehölze und deren Pflege, waren alle Arbeitsschritte von den SchülerInnen selbst auszuführen. Dabei lernten Mädchen und Burschen auch den fachgerechten Umgang mit den Werkzeugen. Danach folgte noch das Erlesen der Tafeln und das Zuordnen zu den richtigen Pflanzen, sowie das Montieren der Bildtafeln.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Naturpark Sölktäler; NMS Stein an der Enns; Gemeinde Sölk, Firma Erdbau Bechter

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Präsentation in der Gemeindezeitung; Facebook

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Hecke wurde gepflanzt und ist gut angewachsen; das Projekt ist aber noch nicht abgeschlossen- es folgt die laufende Beobachtung der Pflanzen und die Dokumentation der verschiedenen Stadien; ebenso ist die App " Naturverrückt" im Einsatz

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Wir entdecken heimische Pflanzen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Neben dem Spaß und der Freude an der körperlichen Betätigung ist es natürlich besonders toll, Himbeeren vom eigenen Strauch zu naschen oder zu sehen , wann die Beeren reif werden, oder sich die Blätter zu verfärben beginnen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Zusammenarbeit innerhalb der Schulgemeinschaft, aber auch mit außerschulischen Partnern wurde gestärkt.

Wo liegen unsere Stärken?
Die Kinder übernehmen Verantwortung. Sie arbeiten gemeinsam an einem langfristigen Ziel. Sie sind kooperationsbereit und lernen Neues auf lustige und anregende Art. Sie können den Erfolg selber erkennen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Naturparkschule

Weitere Netzwerke
Glücksschule