ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

ZUKUNFTSWERKSTATT „Komm, mach mit! - "Grüne Lagune 2.0"

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Neue Mittelschule Mattersburg
KoordinatorIn: vOL.NMS Guttmann Marie-Luise, BEd. MA
DirektorIn: Schulleiterin Piller Ursula, BEd.
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Im Rahmen des naturkundlichen Schwerpunktes NAWI 2016/2017 bauten die Schülerinnen und Schüler der 8. Schulstufe aus Restmaterialien (Holz, Tapeten, Kunststoff, Farben, Pappe u.ä.) Modellhäuser nach ökologischen Richtlinien. Ziel des Projektes waren neben dem Kennenlernen der ökologischen Bauweise von Einfamilienhäusern die Kompetenzerweiterung in Bezug auf Ideensammlung und modellhafte Darstellung eines künftigen Lebensraumes sowie die Entwicklung einer Projektplanung inclusive Durchführung sowie die konstruktive Mitarbeit im Team an einer realisierbaren, konkreten Idee und deren Umsetzung. Den Abschluss dazu bildete eine Urkundenverleihung.
NAWI Urkundenverleihung "Grüne Lagune 2.0" NAWI Urkundenverleihung "Grüne Lagune 2.0"
Modellhäuser in der "Grünen Lagune" Modellhäuser in der "Grünen Lagune"
Evaluation Evaluation
Musterhaus - Siegerprojekt Musterhaus - Siegerprojekt
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
• Tägliche Bewegungseinheit in allen Klassen
• Schulsportsiegel in Gold
• Gütesiegel „Bewegte Schule“ Stufe II
• eEducation-Expert-Schule
• iPad-Klassen in allen Schulstfen
• Zusammenarbeit mit dem ASKÖ
• Coding and Robotic
• Vernetzungstreffen mit Schulleitung, Schulaufsicht und Lehrpersonen aus Osttirol
• Instagram Fotowettbewerb schulintern
• Mission X mit der VS Marz
• Aktionstag Schöpfung
• Projektwoche Fasching
• Maler und Anstreicher-Projekt
• Innenhofgestaltung
• NAWI Naturphänomene
• Jeunesse Konzert
• Teilnahme an der Österr. Kinder- und Jugendliteraturpreisverleihung in Eisenstadt
• Bücherclub
• Österreich liest-Projekt
• Gemeinsames Experimentieren in Kooperation mit dem ZIS
• Molecool-Hauptpreisgewinn
• Projekttage Ganztagesklassen
• NAWI Projekt „Grüne Lagune 2.0“
• Intensivsprachwoche mit English-Natives
• Wulka-Gladiator
• Carnuntum und Mauthausen
• Burg Lockenhaus-Exkursion
• Müllsammeln rund um das Schulhaus und diverse Müllworkshops für alle Schulstufen
• Projektbuffets für soziale Zwecke und Tierschutzprojekte
• Straßensammlung für die Krebshilfe Burgenland
• Schulprokjekt „Safer Internet“
• soziale Projekte Weihnachtsbasar, Weihnachten im Schuhkarton, Hochwasserhilfe, Krebshilfe
• Kooperation zwischen Schüler/innen der 8. Schulstufe und Lehrpersonen zur Errichtung eines Ruheraumes

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Im Rahmen des naturkundlichen Schwerpunktes NAWI 2016/2017 bauten die Schülerinnen und Schüler der 8. Schulstufe aus Restmaterialien (Holz, Tapeten, Kunststoff, Farben, Pappe u.ä.) Modellhäuser nach ökologischen Richtlinien. Ziel des Projektes waren neben dem Kennenlernen der ökologischen Bauweise von Einfamilienhäusern die Kompetenzerweiterung in Bezug auf Ideensammlung und modellhafte Darstellung eines künftigen Lebensraumes sowie die Entwicklung einer Projektplanung inclusive Durchführung sowie die konstruktive Mitarbeit im Team an einer realisierbaren, konkreten Idee und deren Umsetzung. Den Abschluss dazu bildete eine Urkundenverleihung.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
17

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Arbeit in gemischten Sozialformen, gendergerechte Aufgabenformulierung

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Das Projekt wurde von Michael Dobrovits, "Grüner Baumeister" Burgenland, begleitet.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Modellhäuser wurden am Gelände des Schulteiches ausgestellt. Es erfolgte projektbegleitend eine Präsentation der Arbeitsfortschritte. Ein Abschlussfoto über die Urkundenverleihung wurde im Jahresrückblick der NMS Mattersburg festgehalten.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Maßnahme wurde mittels Farbkarten-Evaluation reflektiert (siehe Beispielfoto)

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Nachhaltigkeit fördern

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Transfer des Gelernten nach außen (Eltern, Freundeskreis)
großes Engagement seitens der Schüler/innen; Freude am Projekt; Evaluationsergebnis

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Projektthema kann im kommenden NAWI Schwerpunkt 2017/2018 übernommen werden (durch Transfer innerhalb des Lehrkörpers) - ausgearbeitetes Curriculum (Modulsystem) zum Thema kann schulintern als Jahresthema übernommen und adaptiert werden;

Wo liegen unsere Stärken?
Der Schwerpunkt umfasst drei Wochenstunden - kann individuell gestaltet werden (schulautonom); professionelles Lehrerteam, hohe Expertise im Bereich Naturwissenschaften;

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Deutsch, Biologie, Schwerpunkt NAWI, Geschichte, Geografie, Hauswirtschaft