ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

MOMO - Mobilität heute und morgen II

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: NMS Wolfsbach
KoordinatorIn: OLNMS Brezovsky Susanne
DirektorIn: DNMS Wagner-Sturm Cornelia
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Mobilität und Verkehr
Inhalt
Zu Beginn wurde der Begriff Mobilität abgeklärt. Das Interesse der Schülerinnen weckte der Referent mit Eckdaten, die von den Kindern interpretiert wurden. Es folgte eine Gruppenarbeit mit zwei Aufgabenstellungen: Anreise zur Klimakonferenz in Vaduz mit Begründung, welches Verkehrsmittel sie für die Anreise wählen; Vorteile und Verbesserungsvorschläge zu den einzelnen Verkehrsmitteln.
Abklärung des Begriffes Mobilität Abklärung des Begriffes Mobilität
Erarbeitung der Themen Erarbeitung der Themen
Präsentation Präsentation
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Möglichkeit der Pause im Freien; Unterricht ist so gestaltet, dass sich die Schülerinnen viel bewegen können; mindestens 1 Wandertag pro Jahr ohne Verkehrsmittel; im Rahmen der "Bewegten Klasse": Übernachtung im Camp4you am Jauerling; UÜ Klettern, Sport und Action; Schwimmwoche; Schikurs; Eislaufen; Sporttag mit Stockschießen, Beachvolleyball, Tischtennis, Slackline, Minigolf; Fußball und Volleyball Schülerliga; Klimafit zum Radlhit; Waldpädagogik; American Football Workshop; Workshop Energy-Check, ÜberLebensmittel Luft, Mobilität; Energie- und Wasserjugendspiele; Waldjugendspiele

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Zu Beginn wurde der Begriff Mobilität abgeklärt. Das Interesse der Schülerinnen weckte der Referent mit Eckdaten, die von den Kindern interpretiert wurden. Es folgte eine Gruppenarbeit mit zwei Aufgabenstellungen: Anreise zur Klimakonferenz in Vaduz mit Begründung, welches Verkehrsmittel sie für die Anreise wählen; Vorteile und Verbesserungsvorschläge zu den einzelnen Verkehrsmitteln.

Wurde diese ÖKOLOG-Aktivität als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für nachhaltige Entwicklung gefördert und hat die Schule eine Projektdokumentation abgegeben?
Diese ÖKOLOG-Aktivität wurde als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für Umwelt und Gesundheit gefördert. Die Schule hat eine Projektdokumentation abgegeben.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Mobilität und Verkehr

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
36

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
War nicht vorgesehen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
kontakt@umweltwissen.at

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Wolfsbacher Nachrichten - Gemeindezeitung; Schulhomepage, Doku in der Klasse

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Im Geografie- und Biologieunterricht wurden die Themen noch einmal aufgegriffen.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Wir fördern umweltfreundliche Mobilität.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Schülerinnen wurde sensibilisiert bezüglich der Verwendung umweltfreundlicher Verkehrsmittel

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Verstärkte Nutzung der Fahrräder, Bildung von Fahrgemeinschaften

Wo liegen unsere Stärken?
Durch die geringe Schülerzahl ist ein sehr familiärer Umgang möglich - jeder kennt jeden und man kennt auch die persönlichen Hintergründe der Schülerinnen. Eine besondere Stärke ist auch die Durchmischung aller Altersstufen, einerseits im Unterricht (Lernkarussell), aber auch bei der Pausengestaltung.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Biologie, Geografie, Englisch, Deutsch, Religion, Werken, Ernährung und Haushalt