ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wasser - Lebenelixier für alle Wesen der Erde

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: MS Hitzendorf
KoordinatorIn: Dipl. Päd. Graschi Anneliese
DirektorIn: OSR MS Dir. Dipl. Päd. Christian Bernhard
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Im Rahmen des Workshops "Das Leben im Wassertropfen" konnten die Kinder mit Experten des UBZ mit allen Sinnen das Leben in stehenden und fließenden Gewässern erforschen. Im Ökologie-, Biologie- und Geografieunterricht wurden die Themen: Wasserverteilung der Erde, Kreislauf des Wassers, Gewässerarten, Gewässergüte, Flüsse und Seen in der Steiermark, Nahrungsbeziehungen in einem See, Flussverlauf- von der Quelle bis zur Mündung mit Bewohnern, Wassernutzung, Kläranlagen..bearbeitet. Im Physikunterricht wurden Aggregatzustände, Oberflächenspannung, Haarröhrchenwirkung .. mit Schülerversuchen sichtbar gemacht.
Puzzle Puzzle
Ausarbeitung Ausarbeitung
Wasserkreislauf Wasserkreislauf
Oberflächenspannung Oberflächenspannung
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Besprechen Naturschutz, Achtung vor der Natur und ihren Lebewesen

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Im Rahmen des Workshops "Das Leben im Wassertropfen" konnten die Kinder mit Experten des UBZ mit allen Sinnen das Leben in stehenden und fließenden Gewässern erforschen. Im Ökologie-, Biologie- und Geografieunterricht wurden die Themen: Wasserverteilung der Erde, Kreislauf des Wassers, Gewässerarten, Gewässergüte, Flüsse und Seen in der Steiermark, Nahrungsbeziehungen in einem See, Flussverlauf- von der Quelle bis zur Mündung mit Bewohnern, Wassernutzung, Kläranlagen..bearbeitet. Im Physikunterricht wurden Aggregatzustände, Oberflächenspannung, Haarröhrchenwirkung .. mit Schülerversuchen sichtbar gemacht.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
54

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
alle Schülerinnen werden in unsere Projekte ohne Unterschied von Geschlecht, Staatszugehörigkeit und Religion eingebunden

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Workshop mit UBZ

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Präsentation vor anderen Schülerinnen, Homepage der Schule

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Wasser ist Leben

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Achtung vor der Natur

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Aha - Erlebnisse

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Verständnis um die Zusammenhänge in der Natur

Wo liegen unsere Stärken?
im Miteinander

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Zertifizierte Gesunde Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
keine

Weitere Netzwerke
keine