ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Ohne Sonne kein Leben

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Mittelschule Silz-Mötz
KoordinatorIn: . . ., .
DirektorIn: . . .
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Am 3. Mai feierte die ganze Schule mit verschiedenen Aktivitäten den europäischen Tag der Sonne.

Der Tag der Sonne ist ein durch das Umweltprogramm der Vereinten Nationen initiierter internationaler Gedenktag. Er findet immer am 3. Mai statt. Mittlerweile wird in 20 europäischen Ländern der "European Solar Day" abgehalten. Unsere Schule beteiligte sich in diesem Schuljahr das erste Mal daran. Mit diesem Projekt wollten wir auf die klimafreundliche und unbegrenzte Energiequelle Sonne aufmerksam machen und die Bedeutung der Sonne für das Leben auf der Erde in das Bewusstsein rücken.

Die ganze Schule startete am Morgen mit einem nachdenklichen Text zum Thema Sonne in den Tag.
Danach begrüßten alle Schülerinnen und Schüler und alle Lehrpersonen den besonderen Tag mit einem Sonnengruß.

Bereits im Vorfeld wurde das Thema „Sonne“ auf unterschiedlichste Weise im Unterricht behandelt und die Ergebnisse am Projekttag präsentiert.

• Im Physikunterricht erarbeiteten die Schülerinnen und Wichtiges zum Thema Sonne.

• Im Werkunterricht stellten die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse aus Abfallmaterial einfache Sonnenuhren her.

• Im Biologieunterricht beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Aspekten der Sonne für unser Leben.

• In Ernährung und Haushalt wurde für alle eine Sonnenjause zubereitet.

• Im Rahmen des Zeichenunterrichts setzten sich die Schüler und Schülerinnen mit dem Thema „Sonne“ Fotografie und Bildbearbeitung am Handy
auseinander.
Ein weiteres Ziel der Aktion war auch, den Schülern zu vermitteln, dass man mit Fotobearbeitungsapps am Handy sehr kreativ sein kann. Die besten
Bilder wurden vom Fotoclub Silz ausgewählt.

• Bürgermeister Ing. Helmut Dablander erklärte den Schülerinnen und Schülern die große Photovoltaikanlage auf dem Schuldach. Mit solchen Anlagen
wird die Sonnenergie für die Erzeugung von Wärme und Strom genutzt. Diese Energieform zählt zu den erneuerbaren und umweltfreundlichen
Energien.
Unsere Sonne als Kunstobjekt Unsere Sonne als Kunstobjekt
Unsere Sonne - der explosive Gasball Unsere Sonne - der explosive Gasball
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Aktivitäten zum bewussten Umgang mit Energie
Umweltschutzprojekte
Umweltfreundlichen Mobilität

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Am 3. Mai feierte die ganze Schule mit verschiedenen Aktivitäten den europäischen Tag der Sonne.

Der Tag der Sonne ist ein durch das Umweltprogramm der Vereinten Nationen initiierter internationaler Gedenktag. Er findet immer am 3. Mai statt. Mittlerweile wird in 20 europäischen Ländern der "European Solar Day" abgehalten. Unsere Schule beteiligte sich in diesem Schuljahr das erste Mal daran. Mit diesem Projekt wollten wir auf die klimafreundliche und unbegrenzte Energiequelle Sonne aufmerksam machen und die Bedeutung der Sonne für das Leben auf der Erde in das Bewusstsein rücken.

Die ganze Schule startete am Morgen mit einem nachdenklichen Text zum Thema Sonne in den Tag.
Danach begrüßten alle Schülerinnen und Schüler und alle Lehrpersonen den besonderen Tag mit einem Sonnengruß.

Bereits im Vorfeld wurde das Thema „Sonne“ auf unterschiedlichste Weise im Unterricht behandelt und die Ergebnisse am Projekttag präsentiert.

• Im Physikunterricht erarbeiteten die Schülerinnen und Wichtiges zum Thema Sonne.

• Im Werkunterricht stellten die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse aus Abfallmaterial einfache Sonnenuhren her.

• Im Biologieunterricht beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Aspekten der Sonne für unser Leben.

• In Ernährung und Haushalt wurde für alle eine Sonnenjause zubereitet.

• Im Rahmen des Zeichenunterrichts setzten sich die Schüler und Schülerinnen mit dem Thema „Sonne“ Fotografie und Bildbearbeitung am Handy
auseinander.
Ein weiteres Ziel der Aktion war auch, den Schülern zu vermitteln, dass man mit Fotobearbeitungsapps am Handy sehr kreativ sein kann. Die besten
Bilder wurden vom Fotoclub Silz ausgewählt.

• Bürgermeister Ing. Helmut Dablander erklärte den Schülerinnen und Schülern die große Photovoltaikanlage auf dem Schuldach. Mit solchen Anlagen
wird die Sonnenergie für die Erzeugung von Wärme und Strom genutzt. Diese Energieform zählt zu den erneuerbaren und umweltfreundlichen
Energien.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
105

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die Schülerinnen und Schüler wurden entsprechend ihren Interessen verschiedenen Aktivitäten zugeteilt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit Energie Tirol
Zusammenarbeit mit der Gemeinde Silz
Zusammenarbeit mit dem Fotoclub Silz

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Es wurde ein Bericht im lokalen Fernsehsender gesendet und in den regionalen Medien darüber berichtet.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
In den verschiedenen Unterrichtsfächern wurde das Projekt nach Abschluss von den jeweiligen Lehrpersonen evaluiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Sparsamer Umgang mit Energie

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Wir erhielten sehr viele positive Rückmeldungen von Seiten der Schüler und aus der Gemeinde.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Bewusstsein über den sparsamen Umgang mit Ressourcen hat sich stark verbessert. Die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Lehrpersonen und Fächern wurde gestärkt.

Wo liegen unsere Stärken?
Wir setzen uns gemeinsame Ziele und versuchen diese dann gemeinsam umzusetzen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken