ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Der Natur auf der Spur

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Volksschule Fladnitz Teichalm
KoordinatorIn: Dipl. Päd. Lehofer Christine
DirektorIn: Dipl. Päd. Lehofer Christine
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Im Frühjahr und Frühsommer 2017 wurde an 3 Terminen im Abstand von etwa einem Monat die unmittelbare Umgebung der Schule und deren Veränderungen im Jahreslauf genau beobachtet und Veränderungen festgestellt. Die Schüler und Schülerinnen konnten so die Formenkenntnis der Pflanzen- und Tierwelt erweitern. Begleitet wurde die 3. und 4. Klasse auf ihren Lehrausgängen durch Frau Mag. Almut Moshammer in Zusammenarbeit mit Styria vitalis.
Der Natur auf der Spur Der Natur auf der Spur
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Richtige Mülltrennung - Wertstoffsammlung
Erweitern der Formenkenntnis der heimischen Tier- und Pflanzenwelt: Tiere und Pflanzen in verschiedenen Jahreszeiten
Gesunde Jause mit regionalen und saisonalen Produkten
Gesunder Lebensraum: Einbeziehung der Umgebung der Schule in den Alltag
Projekt: Schmetterlinge
Projekt: Der Natur auf der Spur

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Im Frühjahr und Frühsommer 2017 wurde an 3 Terminen im Abstand von etwa einem Monat die unmittelbare Umgebung der Schule und deren Veränderungen im Jahreslauf genau beobachtet und Veränderungen festgestellt. Die Schüler und Schülerinnen konnten so die Formenkenntnis der Pflanzen- und Tierwelt erweitern. Begleitet wurde die 3. und 4. Klasse auf ihren Lehrausgängen durch Frau Mag. Almut Moshammer in Zusammenarbeit mit Styria vitalis.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
36

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Das Thema wurde für Buben und Mädchen in gleicher Weise angeboten. Vor Ort wurde jedoch auf die unterschiedlichen Interessen eingegangen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit Styria vitalis

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Keine explizite Öffentlichkeitsarbeit

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Gesprächsrunden
Aufzeichnungen der Schüler und Schülerinnen
Mindmaps

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Die gesunde ÖKOLOG-Schule im Almenland

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Aufzeichnungen der Schüler und Schülerinnen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Maßnahme war ein sehr guter Gegenpol zur digitalen Welt, in der sich die Kinder immer mehr befinden.
Eine Kollegin hat auch eine Lehrerfortbildung zu diesem Thema besucht.

Wo liegen unsere Stärken?
Unsere Schule liegt in einem Naturpark, also in einer intakten Umwelt die es zu erkennen und zu bewahren gilt.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule
Naturparkschule