ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Sicher unterwegs

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Volksschule Zemendorf
KoordinatorIn: Dipl.-Päd. VL Sitkovich Petra
DirektorIn: Dipl.-Päd. Sitkovich Petra
Handlungsbereiche:
  • Mobilität und Verkehr
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Theoretische und praktische Arbeit am Projekt innerhalb eines Schuljahres.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 6

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Mobilitätsprojekte – „Sicher unterwegs“:
Evaluierung des Schulweges / Fragebogen
Fahrschüler/innen auf dem Weg zur Schule / Gefahrenbereich Haltestelle
„Ruhige Zone“ / Verkehrsbereich vor dem Schulhaus

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Theoretische und praktische Arbeit am Projekt innerhalb eines Schuljahres.

Handlungsbereiche
Mobilität und Verkehr, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
123

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle waren beteiligt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Gemeinde als Schulerhalter, Polizeidienststelle Zemendorf, Eltern

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt fand im Rahmen des BM Wettbewerbes „Gemeinsam sicher unterwegs“ statt(Urkunde, 3. Platzierung)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Auswirkung auf den Lebensbereich (Schule) der Kinder
Feststellbare positive Veränderungen beim Schulweg
Veränderung des Verhaltens an der Bushaltestelle und am Zebrastreifen

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Sicherheit unserer Schüler/innen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Am Beobachten des praktischen Handelns: Kinder am Rücksitz, angeschnallt, mehr Kinder kommen zu Fuß in die Schule, an der Haltestelle verhalten sich die Kinder entsprechend – bleiben am Gehsteig und im Bereich des Wartehäuschens, Eltern lassen die Kinder nicht mehr unmittelbar vor dem Tor aussteigen, fahren ein Stückchen weiter…

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Schüler/innen wissen um ihre Verantwortung als Verkehrsteilnehmer/in.
Sie können das theoretische Wissen in das praktische Tun umsetzen.

Wo liegen unsere Stärken?
Unsere Stärken liegen im Bereich der Nachhaltigkeit: Weiterarbeit an den Zielen der letzten Jahre und Initiierung von neuen Projekten.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken