ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Unser NAH-Versorger - Besuch am Bauernhof

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: VS 22 Ponfeld
KoordinatorIn: Hübner Maria-Luise, BEd
DirektorIn: Leiterin Matschke Elisabeth
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Biologische Nahrungsmittel aus der näheren Umgebung unserer Heimat, sowie Lebensraum und Lebensweise einiger Tiere des Bauernhofes, waren Schwerpunktthemen während unseres Projekttages am Bauernhof, der direkt an unsere Schule angrenzt. Zusammen mit zwei Kollegen bot unser Nachbar, Herr Klimbacher unseren Schülerinnen und Schülern einen spannenden und lehrreichen Vormittag.
Das Leben und die Aufgaben der Bienen, der Bau und die Funktionsweise eines Bienenstockes, sowie die Arbeiten des Imkers, faszinierten die SchülerInnen ebenso, wie Kostproben des Honigs und der Honigwaben.
Alle Arten von heimischem Gemüse wurde von einem biologischen Gärtnerbetrieb dargeboten, erklärt, eingeteilt und zum Probieren angeboten. Die Kinder erzählten von ihren Vorerfahrungen, die sie beim Garteln mit Eltern und Großeltern machten und waren mit großem Eifer und Interesse dabei.
Eine Stallführung zu den Kühen und Kälbern durfte natürlich auch nicht fehlen, wobei einige der Kühe an den Lärm vieler Schulkinder bestens gewöhnt sind, da sie auf der Weide direkt neben unserem Schulgarten grasen. Besonders die kleinen Kälbchen hatten die volle Aufmerksamkeit der Kinder.
Selbst hergestellte Milchprodukte wie Butter, Aufstriche, Topfen und Jogurt sowie frisches Brot schmeckten allen zur Jausenzeit besonders gut.

Der krönende Abschluss war sicher das prall gefüllte Gemüsesackerl für jedes Kind, das von allen voller Stolz nach Hause geschleppt wurde und dessen Inhalt noch am selben Tag auf dem Speiseplan vieler Familien stand.
Gemüseallerlei Gemüseallerlei
Die Arbeit der Bienen Die Arbeit der Bienen
Bioprodukte Bioprodukte
Herr Klimbacher und kleine Besucher Herr Klimbacher und kleine Besucher
Bio und regional Bio und regional
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Natur erleben im Schulumfeld
• Wandertag in der näheren Umgebung der Schule
• Waldtage in alle 4 Klassen mit jahreszeitlichem Schwerpunkt
• Sportliche Aktivitäten rund um die Schule (tägl. bewegte Pause, Orientierungslauf, Waldmärsche...)

Einsparung von Ressourcen
• Richtiges Lüften während der Heizperiode
• Heizungen werden rechtzeitig zurückgedreht
• Unnötiger Stromverbrauch (Licht, PC, ...) wird vermieden. (Lichtscouts...)
• Altpapier wird gesammelt und weiterverwendet
• Basteln mit Recyclingprodukten
• Wiederverwerten statt wegwerfen – Bücher- und Spielsachentauschbörse
• Bobby Bottle: Richtiges Altglassammeln

Reduzieren von Emissionen
• Hervorheben der Wichtigkeit von saisonalen und regionalen und biologischen Lebensmitteln (Obst Gemüse, Fleisch, Milchprodukte, Honig...)
zur Schonung der Umwelt, im Zusammenhang mit dem Besuch des Nachbarbauernhofes.

Mobilität und Verkehr
• Helmi Aktionstag mit der AUVA
• Zu Fuß zur Schule gehen die SchülerInnen, die zeitgerecht mit den Bussen kommen und die in Ponfeld wohnen
• Mobilitätstag – alle SchülerInnen und Lehrer gehen zu Fuß in die Schule

Gesunde Ernährung - Gesundheit
• Schulobstprojekt – 1x wöchentlich erhalten die SchülerInnen saisonales, regionales Obst
• Gesunde Jause – 1x monatlich in allen Klasse
• Gesunde Ernährung – gesunde Schuljause - Projekt mit der Diätologin Frau Dr. Hafner Sorger
• Hör auf Lärm – Projekt mit Frau Dr. Durchschlag und Kampus
• Forschertage: Akustik im Zusammenhang mit Lärm
• Vom Korn zum Brot – Projekt der SeminarbäuerInnen
• Psychische Gesundheit erhalten durch richtigen verantwortungsbewussten Umgang mit digitalen Medien – Projekt "Internet 4 you" und
"Safer internet"
• Körperliche Gesundheit durch Fitness und Freude an der Bewegung mit abwechslungsreichem Sportangebot wie Orientierungslauf, Wandertage,
Eislaufen, Schitage, Schwimmen, Tischtennis, Fußball, Ugotchi und Mission X in der 4. Klasse
• Gesund bleiben durch Erlernen der richtigen Atemtechniken mit einer Stimmtrainerin und durch wöchentliches gemeinsames Singen

Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
• Besuch des angrenzenden Nachbarbauernhofes zum Kennenlernen der verschiedenen Tätigkeiten unserer Bauern (Bio, Saisonal, Regional)

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Biologische Nahrungsmittel aus der näheren Umgebung unserer Heimat, sowie Lebensraum und Lebensweise einiger Tiere des Bauernhofes, waren Schwerpunktthemen während unseres Projekttages am Bauernhof, der direkt an unsere Schule angrenzt. Zusammen mit zwei Kollegen bot unser Nachbar, Herr Klimbacher unseren Schülerinnen und Schülern einen spannenden und lehrreichen Vormittag.
Das Leben und die Aufgaben der Bienen, der Bau und die Funktionsweise eines Bienenstockes, sowie die Arbeiten des Imkers, faszinierten die SchülerInnen ebenso, wie Kostproben des Honigs und der Honigwaben.
Alle Arten von heimischem Gemüse wurde von einem biologischen Gärtnerbetrieb dargeboten, erklärt, eingeteilt und zum Probieren angeboten. Die Kinder erzählten von ihren Vorerfahrungen, die sie beim Garteln mit Eltern und Großeltern machten und waren mit großem Eifer und Interesse dabei.
Eine Stallführung zu den Kühen und Kälbern durfte natürlich auch nicht fehlen, wobei einige der Kühe an den Lärm vieler Schulkinder bestens gewöhnt sind, da sie auf der Weide direkt neben unserem Schulgarten grasen. Besonders die kleinen Kälbchen hatten die volle Aufmerksamkeit der Kinder.
Selbst hergestellte Milchprodukte wie Butter, Aufstriche, Topfen und Jogurt sowie frisches Brot schmeckten allen zur Jausenzeit besonders gut.

Der krönende Abschluss war sicher das prall gefüllte Gemüsesackerl für jedes Kind, das von allen voller Stolz nach Hause geschleppt wurde und dessen Inhalt noch am selben Tag auf dem Speiseplan vieler Familien stand.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
72

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die Thematiken rund um Bauernhof, Tierhaltung, Gemüseanbau und Natur sprechen Buben und Mädchen emotional gleichermaßen an.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Enge Zusammenarbeit mit einem heimischen Gemüseanbauer, einem Imker unserem Landwirt Herrn Klimbacher und der Landwirtschaftskammer Kärnten.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Fotos und Eindrücke der Kinder auf der Schulhompage, sowie ein Beitrag in einer Zeitschrift der Landwirtschaftskammer und lebendige Erzählungen der SchülerInnen und Präsentation ihres prall gefüllten Gemüsesackerls zu Hause.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Nachbesprechung in den einzelnen Klassen. Begeisterte Rückmeldungen der Eltern, die mit den SchülerInnen gemeinsam ein Mittagessen zubereiteten und auch mit dem Bauernhof und Gemüseerzeuger Kontakt aufnahmen, um regionales Gemüse bestellen zu können.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Regionalität

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der Begeisterung der SchülerInnen und Eltern und auch an der Freude der Bauern, dass ihre Arbeit dermaßen geschätzt und gewürdigt wurde.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Wertschätzung für die Arbeit des Bauern wurde erhöht und freundschaftlicher, nachbarschaftlicher Kontakt zwischen den SchülerInnen und dem Bauern vertieft.

Wo liegen unsere Stärken?
Im sehr guten kollegialen Miteinander von Schule, direktem Umfeld und Nachbarschaft.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken