ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

5. ÖKO-Kongress an der HLF Krems: "Natürlich gesund - mit der Natur im Einklang"

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Tourismusschule HLF Krems
KoordinatorIn: Dipl. Päd. Kremsner Maria, BEd
DirektorIn: HR Direktorin Mag. Wagner Birgit
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Anlässlich des von der UN-Weltorganisation (UNWTO) proklamierten "internationalen Jahres des nachhaltigen Tourismus 2017" organisierten Schülerinnen der 4BHLT den bereits 5. Ökokongress an der HLF Krems. Namhafte Expertinnen aus der Wirtschaft berichteten von ihren Erfahrungen bei der Umsetzung von nachhaltigen Konzepten und "grünen Ideen". Nach den Impulsreferaten hatten die Schülerinnen die Möglichkeit, sich in Workshops mit den einzelnen Themen intensiv auseinanderzusetzen. In der Schlussrunde wurden die wirtschaftlichen Aspekte von Nachhaltigkeit diskutiert.
Gastreferenten und Organisatoren 5. Öko-Kongress Gastreferenten und Organisatoren 5. Öko-Kongress
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Einzelprojekte in verschiedenen Bereichen (Ernährung, Einkauf, Kommunikation, Energie); Besuch regionaler Produzenten; Zusammenarbeit mit der Genuss Region Marille; Auszeichnung der HLF Krems als "GenussSchule"; Intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Umwelt, Gesundheit & Tourismus

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Anlässlich des von der UN-Weltorganisation (UNWTO) proklamierten "internationalen Jahres des nachhaltigen Tourismus 2017" organisierten Schülerinnen der 4BHLT den bereits 5. Ökokongress an der HLF Krems. Namhafte Expertinnen aus der Wirtschaft berichteten von ihren Erfahrungen bei der Umsetzung von nachhaltigen Konzepten und "grünen Ideen". Nach den Impulsreferaten hatten die Schülerinnen die Möglichkeit, sich in Workshops mit den einzelnen Themen intensiv auseinanderzusetzen. In der Schlussrunde wurden die wirtschaftlichen Aspekte von Nachhaltigkeit diskutiert.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
80

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
-

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Referenten aus der Wirtschaft: Karin Buchart /Traditionelle Europäische Heilkunde (TEH), Melanie Franke / Direktorin Rogner Therme Bad Blumau, Hildegard Wutte / Kittenberger Erlebnisgärten, Christa Ruspeckhofer /Energie- und Umweltagentur NÖ, Elisabeth Teufner / Kräuter- und Grüne Kosmetik

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Einladungen an die SchülerInnen, KollegenInnen und MitarbeiterInnen; Zeitung; Social Media

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Teamsitzung in der Kerngruppe und in der erweiterten Form - gemeinsam mit den Schülerinnen der Umweltgruppe

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Sensibilisierung mit dem Thema

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Rückmeldungen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Bewusstsein einiger SchülerInnen, in welchen Lebensbereichen, aber vor allem auch touristischen Bereichen "Nachhaltigkeit" von Bedeutung ist.

Wo liegen unsere Stärken?
Lange Verankerung des Ökologischen Gedankens in der Schule (Das Lehrhotel hat seit 1998 das "Österreichische Umweltzeichen " für Tourismusbetreibe) - Somit hat sich eine gewisse Selbstverständlichkeit im Umweltbereich entwickelt. Vielfältigkeit und Praxisbezug unserer Schule

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
UNESCO-Schule, Genuss-Schule