ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Heilpädagigsches Reiten am Hammerwiesenhof

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: ASO Mattersburg
KoordinatorIn: Prax Barbara, Bed
DirektorIn: Dir. Sieber Sonja
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Im Schuljahr 2016/17 fand in unserer Schule ein ganz besonderes Projekt statt: Heilpädagogisches Reiten.
Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule konnten an dieser Aktivität teilnehmen und mit den Pferden Kontakt aufnehmen. Ganz langsam und behutsam führte Caroline Reidinger die Kinder an die Pferde heran, um bestehende Ängste oder Scheu abzubauen und eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Die Aktivitäten reichten von Streicheln, Bürsten und Saubermachen bis hin zu Führen oder gar Ausreiten der Pferde. Höhepunkt waren kleine Kunststücke, die auf den Pferden ausgeführt wurden.
Kleine Kunststücke konnten erlernt werden. Kleine Kunststücke konnten erlernt werden.
Das Wir-Gefühl wurde gestärkt. Das Wir-Gefühl wurde gestärkt.
Das Reiten machte sichtlich Spaß. Das Reiten machte sichtlich Spaß.
Vertrauen spielte eine wichtige Rolle. Vertrauen spielte eine wichtige Rolle.
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 7

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Im Schuljahr 2016/17 fanden in unserer Schule folgende Aktivitäten statt:
1) Basteln mit Recyclingmaterial
2) Besuch der Werkstatt Natur
3) Besuch des Sterntalerhofs
4) Anfertigen und Bepflanzung eines Hochbeetes
5) Zubereiten und verzehren einer gesunden Jause
6) Einsatz von Lesepatinnen
7) Kooperation mit der NMS Mattersburg
8) Musikalische Früherziehung durch die Musikschule Mattersburg
9) Sieger des Gewinnspiels "Ein Garten für Winni Wurzel" von Uschi Zezelitsch
10) Heilpädagogisches Reiten
11) Turnprojekt mit Bewegungscoach
12) Besuch des Special Olympics-Fackellaufes in Mattersburg
13) Workshop mit einer Sexualpädagogin
14) Workshop mit dem Verein gegen Tierfabriken
15) Besuch des "Tag des Sports" in Mattersburg

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Im Schuljahr 2016/17 fand in unserer Schule ein ganz besonderes Projekt statt: Heilpädagogisches Reiten.
Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule konnten an dieser Aktivität teilnehmen und mit den Pferden Kontakt aufnehmen. Ganz langsam und behutsam führte Caroline Reidinger die Kinder an die Pferde heran, um bestehende Ängste oder Scheu abzubauen und eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Die Aktivitäten reichten von Streicheln, Bürsten und Saubermachen bis hin zu Führen oder gar Ausreiten der Pferde. Höhepunkt waren kleine Kunststücke, die auf den Pferden ausgeführt wurden.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
30

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle Schülerinnen und Schüler waren Teil des Projekts und konnten somit gleichermaßen daran teilnehmen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Regen Kontakt gab es zwischen der Schule, der Trainerin Caroline Reidinger und dem Taxiunternehmen Fleck.
Punkto Finanzierung wurde Kontakt zu Licht ins Dunkel und zum Lions Club hergestellt.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde auf der Schulhomepage für die Öffentlichkeit einsehbar gemacht.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Lehrerinnen standen in ständigem Austausch miteinander und mit Caroline Reidinger, um bestens auf die jeweiligen Reiteinheiten vorbereitet zu sein. Ebenso wurde mit den Schülerinnen und Schülern im Klassenverband über das Projekt gesprochen.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Wir achten auf unsere Gesundheit.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Einige Schülerinnen und Schüler bauten ihre Scheu gegenüber Pferden komplett ab. Sie wurden selbstbewusster und mutiger. Aufgeweckte und aggressive Kinder wurden ruhiger und ausgeglichener.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Wir-Gefühl hat sich verbessert. Es entstand ein vermehrter Austausch unter den Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Klassen. Die Persönlichkeit mancher Schülerinnen und Schüler veränderte sich durch das Projekt zum Positiven.

Wo liegen unsere Stärken?
Durch gemeinsame Aktivitäten und die gute Zusammenarbeit im Schulalltag entsteht ein angenehmes Schulklima.
Die Kleinklassen ermöglichen es die Anliegen und Bedürnisse der Schülerinnen und Schüler besser zu erkennen und darauf einzugehen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken