ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Unser Schulgarten

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: NMS Rzehakgasse
KoordinatorIn: Kuzmanovic Kristijan
DirektorIn: HD Lottes Regina
Handlungsbereiche:
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Im Sommer 2016 wurde der Neubau unserer Schule fertiggestellt und somit war auch wieder unser Schulgarten voll nutzbar. Der Schulgarten ist nun durch den Neubau entweder direkt aus der Garderobe oder aus dem Erdgeschoss begehbar und wir müssen das Schulgelände nicht mehr verlassen um diesen betreten zu können.
Direkt beim Schulgebäude in einer von Wind und Wetter geschützten Ecke wurden Holztische mit Bänken aufgestellt. Diese können für den Unterricht im Freien genutzt werden bzw. stehen Kindern in der Mittagspause zum Jausnen etc. zur Verfügung.
Auch das Gartenhaus mit den Sport- und Spielutensilien fand einen neuen Platz. Hier können sich unsere Schülerinnen und Schüler in den Mittagspausen nun wieder Bälle, Federballschläger, Stelzen und vieles mehr ausleihen um damit im Garten oder auf dem Hartplatz zu spielen.
Als Hinkucker steht im Eingangsbereich nun ein Baum (der stehts schon ein paar Jahre ;)), den die 4b umhäkelt hat. Dieses Kaffeehaus-Häkel-Projekt hat schon vor 3 Jahren begonnen. Hauptsächlich in Supplierstunden nutzten sämtliche Schüler und Schülerinnen die Zeit um in angenehmer Atmosphäre die einzelnen Häkelstücke herzustellen - oftmals entstand einen richtig gemütliche Häkel-Kaffee-Kuchen- Stimmung.
Dank des problemlosen Zugangs zum Garten können nun auch unsere Hofpausen, in denen bei Schönwetter alle Kinder und ein großer Teil der Lehrerschaft für 15 min in den Garten gehen, stattfinden.
Zwei Schülerinnen vollenden ihr 3-jähriges Projekt Zwei Schülerinnen vollenden ihr 3-jähriges Projekt
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 6

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Das Jahresprojekt fand wie gewohnt statt. Dieses inkludiert die Mülltrennung (wöchentliche Kontrollen), die Klassensauberkeit (tägliche Kontrolle durch das Team der Schulwarte) und Demokratieerziehung (bspw. korrekte Teilnahme an der Schulsprecherwahl).
Nachdem der Neubau im Sommer 2016 fertiggestellt wurde, konnte der Garten wieder uneingeschränkt genutzt werden. D.h. die Hofpausen fanden bei Schönwetter wieder statt - alle Schüler und Schülerinnen verlassen in der 10 Uhr - Pause und halten sich 15 Minuten im Schulgarten auf.
Generell wurde der Garten wieder nutzbar gemacht.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Im Sommer 2016 wurde der Neubau unserer Schule fertiggestellt und somit war auch wieder unser Schulgarten voll nutzbar. Der Schulgarten ist nun durch den Neubau entweder direkt aus der Garderobe oder aus dem Erdgeschoss begehbar und wir müssen das Schulgelände nicht mehr verlassen um diesen betreten zu können.
Direkt beim Schulgebäude in einer von Wind und Wetter geschützten Ecke wurden Holztische mit Bänken aufgestellt. Diese können für den Unterricht im Freien genutzt werden bzw. stehen Kindern in der Mittagspause zum Jausnen etc. zur Verfügung.
Auch das Gartenhaus mit den Sport- und Spielutensilien fand einen neuen Platz. Hier können sich unsere Schülerinnen und Schüler in den Mittagspausen nun wieder Bälle, Federballschläger, Stelzen und vieles mehr ausleihen um damit im Garten oder auf dem Hartplatz zu spielen.
Als Hinkucker steht im Eingangsbereich nun ein Baum (der stehts schon ein paar Jahre ;)), den die 4b umhäkelt hat. Dieses Kaffeehaus-Häkel-Projekt hat schon vor 3 Jahren begonnen. Hauptsächlich in Supplierstunden nutzten sämtliche Schüler und Schülerinnen die Zeit um in angenehmer Atmosphäre die einzelnen Häkelstücke herzustellen - oftmals entstand einen richtig gemütliche Häkel-Kaffee-Kuchen- Stimmung.
Dank des problemlosen Zugangs zum Garten können nun auch unsere Hofpausen, in denen bei Schönwetter alle Kinder und ein großer Teil der Lehrerschaft für 15 min in den Garten gehen, stattfinden.

Handlungsbereiche
Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
17

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Eine spezielle Rücksichtnahme war nicht notwendig.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
-

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Der Schulgarten ist problemlos von mehreren Seiten einsehbar. Jeder kann diesen gerne von außen begutachten.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Ergebnis ist einfach im Gartne zu begutachten.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Wiederbelebung des Schulgartens

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Man kann gut beobachten, wie unser "neuer" Schulgarten bei den Schülerinnen und Schülern ankommt.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Vor allem die Mittagsaufsichten sind für alle Beteiligten wieder wesentlich angenehmer und erholsamer seit wir den Garten wieder nutzen können.

Wo liegen unsere Stärken?
-

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken